ProCamera 7: Neues Design, zusätzliche Funktionen und derzeit für 89 Cent

Der App Store zeigt derzeit ständig neue Updates für Apps an – mit der ProCamera 7 gibt es gleich eine ganz neu entwickelte Applikation.

Viele Entwickler sind momentan damit beschäftigt, ihre Programme ans neue iOS  anzupassen, und bringen daher aktualisierte Fassungen ihrer Apps heraus. Einen anderen Weg sind die Developer von Cocologics mit ihrer ProCamera gegangen: Die beliebte all-in-one-Fotosuite, die sich wohl auf vielen iDevices tummelt, wurde nun in einer komplett neuen App in den deutschen Store gebracht.

Als iPhone-App ist ProCamera 7 (App Store-Link) derzeit noch zum stark vergünstigten Einstiegspreis von 89 Cent zu ergattern, und nimmt nach dem Download etwa 32 MB eures Speicherplatzes in Anspruch. Das Programm wurde von Grund auf neu entwickelt und komplett an das neue iOS 7 angepasst, um von den zusätzlichen Möglichkeiten des neuen Betriebssystems Gebrauch machen zu können.

Weiterlesen


iOS 7: Versteckte Funktionen, Tipps & Tricks zur einfachen Bedienung

Ihr habt iOS 7 geladen und erfolgreich installiert? Wir haben alle wichtigen Tipps und versteckte Funktionen.

Kamera: In der Kamera-App findet ihr ab sofort Filter, die ihr in Echtzeit auf euer Bild anwenden könnt. Außerdem ist es möglich Fotos im Quadratformat aufzunehmen. Mit dem iPhone 5s sind dann auch Serienbilder und Zeitlupenaufnahmen möglich.

Kontrollzentrum: Das neue Kontrollzentrum ruft man mit einem Wisch vom unteren Bildschirmrand nach oben hin auf. Hier hat man die Schnelloptionen, um zum Beispiel WLAN, Bluetooth oder den Rotationslock zu aktivieren/deaktivieren. Auch AirPlay und AirDrop haben sich dort verstreckt, sowie die Musik-Steuerung.

Weiterlesen

Facebook & Twitter erstrahlen im iOS 7-Look

Schon gestern Abend hatten wir euch eine Hand voll Apps vorgestellt, die sich schon ans neue Design angepasst haben.

Stellvertretend möchten wir an dieser Stelle zwei Apps hervorheben, die sicherlich bei einer Vielzahl an Nutzern im Einsatz ist. Facebook und Twitter.

Starten wir mit Facebook (App Store-Link). In der Nacht hat der Netzwerk-Riese das Update auf Version 6.5 freigegeben, das nun ein ganz neues Design und Nutzergefühl für iOS 7 bietet. Wenn ihr das neue Betriebssystem schon installiert habt, pflegt sich Facebook in dieses perfekt ein und macht auf den ersten Blick einen guten Eindruck.

Weiterlesen


Update-Mix: iOS 7 optimierte Apps

Ihr habt vermutlich gerade das neue iOS 7 installiert. Wir haben eine kleine Liste, die schon optimierte Apps listet.

WeatherPro: Unsere favorisierte Wetter-App für das iPhone ist jetzt „flat“. Passend zum Start von iOS 7 wurde auch WeatherPro den neuen Designrichtlinien von iOS 7 angepasst. Auf dem iPhone 5c und iPhone 5s wird die Wetter-App also von Beginn an glänzen. (iPhone, 2,99 Euro)

Shazam: Version 7 bringt ein neues Design mit, passend zur siebten iOS-Version. Mit frischen Farben und schönen Icons trackt Shazam weiterhin Musik im Kaufhaus, aus dem Radio oder ähnliches. Zusätzlich gab es weitere, kleinere Verbesserungen. (Universal, kostenlos)

Camera+: Die Foto-App für das iPhone ist ab sofort in Version 4.0 erhältlich und hat ebenfalls ein frisches und zu iOS 7 passendes Layout erhalten. Weitere Funktionen wurden ebenfalls integriert: So lassen sich Fotos zum Beispiel direkt an Evernote oder Dropbox senden, außerdem lassen sich Fotos ab sofort per AirPrint, mit einem entsprechenden Drucker, auf Papier bringen. (iPhone, 1,79 Euro)

Weitere Apps, die schon für iOS 7 optimiert wurden:

Weiterlesen

iOS 7 steht ab sofort zum Download bereit

Das neue Betriebssystem für iPhone, iPod touch und iPad kann ab sofort installiert werden – was gibt es beim Download von iOS 7 zu beachten?

Wenn ihr mit eurem iDevice die Software-Aktualisierung aufruft, findet ihr dort die neueste Version von Apples Betriebssystem: iOS 7 steht zum Download bereit – der Download ist 900 MB groß. Falls ihr euch noch nicht intensiver mit iOS 7 beschäftigt habt, werdet ihr euer iPhone oder iPad danach kaum wieder erkennen.

Falls das „Over the Air“-Update direkt am Gerät aufgrund des hohen Ansturms nur schleppend in die Gänge kommt, habt ihr alternativ die Möglichkeit, das Update auch am Computer zu laden. Dazu verbindet ihr euer iPhone oder iPad einfach per USB und startet innerhalb von iTunes die Update-Suche des Geräts – vorher solltet ihr aber das neue iTunes 11.1 installiert haben. Ohnehin ist es empfehlenswert, vor der Installation von iOS 7 ein Daten-Backup anzulegen. Normalerweise passiert nichts, aber sicher ist sicher.

Weiterlesen

iOS 7 im Schnelldurchlauf: Das müsst ihr wissen

Am Mittwochabend, vermutlich gegen 19:00 Uhr deutscher Zeit, wird Apple das neue iOS 7 veröffentlichen. Wir wollen euch die wichtigsten Details mit auf den Weg geben.

Entspannt laden: Auch wenn jeder von uns ungeduldig ist – es kann sich durchaus lohnen, den Download von iOS 7 erst am Donnerstag zu starten. Dann sollten die Server nicht mehr so ausgelastet sein. Denkt außerdem daran, dass ihr zur Synchronisation mit dem Computer das neue iTunes 11.1 benötigt, sobald iOS 7 auf eurem iPhone oder iPad installiert ist.

Unterstützte Geräte: Ab iPhone 4, ab iPod touch 5. Generation, ab iPad 2 und ab iPad mini. Gerade bei älteren Geräten wie dem iPhone 4 empfehlen wir aber erst einmal ein paar Tage zu warten. Dann wird sich herausstellen, wie flüssig das neue Betriebssystem auf der alten Hardware läuft. Die Beta-Versionen waren zum Teil unbrauchbar.

Die neuen Funktionen im Überblick

Multitasking: Statt einer kleinen Leiste scrollt man ab sofort einfach durch kleine Vorschau-Fenster, dank denen man den Inhalt der Apps sofort erkennen kann. Geschlossen werden Apps, in dem man die Vorschau mit dem Finger nach oben schiebt.

Control Center: Wischt man von unten über das Display, gelangt man zum Schnellzugriff. Dort kann man unter anderem auf Optionen wie WLAN, Flugmodus oder Bluetooth zugreifen, aber auch seine Musik steuern oder die Taschenlampe aktivieren.

Safari: Hier ist quasi alles neu. Beim Scrollen werden alle Leisten ausgeblendet, es bliebt so mehr Platz für den Inhalt. Vor und zurück geht es einfach per Fingerwisch, auch die Tab-Übersicht wurde vollständig überarbeitet.

AirDrop: Über den neuen Sharing-Dienst lassen sich Dateien einfach von einem iPhone zum anderen austauschen, etwa Fotos. Diese Funktion ist allerdings nur für das iPhone 5, das iPad 4 und iPad mini und den iPod Touch der 5. Generation verfügbar.

Neben diesen wichtigen Funktionen hat sich auch sonst sehr viel getan. Neben dem kompletten System wurden auch die vorinstallierten Apps in ihrem Design angepasst, in der Mitteilungszentrale findet man nun noch mehr Informationen und die Spotlight-Suche erreicht man, wenn man von der Mitte des Displays nach unten wischt.

Eine kleine Sache hat allerdings kurz vor dem Release den Status „bald verfügbar“ erhalten: Der iCloud Schlüsselbund. Die Funktion wurde von Apple kurzfristig deaktiviert und sollte mit dem ersten Update nachgereicht werden.

Weiterlesen


iOS 7 wird am 18. September veröffentlicht

Das erste Thema auf der Keynote in Cupertino war das neue iOS 7.

Wie soeben auf der Keynote bekannt gegeben wurde, wird das neue iOS 7 nach sechs Beta-Versionen am 18. September 2013 für die breite Masse zum Download bereitgestellt. Kurz vorher wird es für Entwickler wohl noch die „Golden Master“-Version geben.

Auf der Keynote wurden noch einmal die wichtigsten Funktionen angesprochen, die wir euch ja schon vor einiger Zeit präsentiert haben, als Apple das neue iOS 7 auf der WWDC zeigte. Alle Änderungen und Neuerungen lassen sich noch einmal in diesem Artikel nachlesen.

Wie bei den letzten iOS-Versionen wird der Download in Deutschland vermutlich um 19 Uhr freigeschaltet, es ist davon auszugehen, dass die Server zu dieser Zeit extrem überlastet sein werden und ein Download mehrere Stunden in Anspruch nehmen kann. Wer alles entspannt angehen möchte, wartet einen Tag länger.

Weiterlesen

Gerüchte-RoundUp: Was können wir von der morgigen Keynote erwarten?

Apple-Fans auf der ganzen Welt fiebern schon wieder der morgigen Keynote entgegen – aber mit was können wir dort aller Voraussicht nach überhaupt rechnen?

Wie schon zu anderen vergangenen Keynotes haben wir uns auch dieses Mal die Mühe gemacht, und wollen euch die bislang aufgelaufenen Gerüchte kurz und knapp zusammenfassen. Was letztendlich dann wirklich vorgestellt wird, weiß wohl nur das Apple-Management selbst.

iPhone 5C

Hier sind sich Analysten und Blogs weitestgehend einig: Zwar wird sich aktuell noch über die Bezeichnung der zu erwartenden iPhone-Generationen gestritten, allerdings kann man zu 99% davon ausgehen, dass neue Smartphone-Modelle aus dem Hause Apple vorgestellt werden. Man munkelt, dass sich der Hersteller aus Cupertino den Gegebenheiten des Marktes anpassen und dementsprechend ein Low-Budget-Modell mit Kunststoff-Schale in verschiedenen Farben, das bislang als iPhone C betitelt wurde, vorstellen wird. Da andere Produzenten wie Samsung und LG schon länger günstigere Einstiegsmodelle anbieten, erscheint es nur logisch, dass auch Apple in diesem Marktsegment anderen Herstellern ein Stück vom Kuchen streitig machen will. Mit welchen Spezifikationen das mutmaßliche iPhone C ausgestattet sein wird, ist bislang noch nicht bekannt – die bunten Farben der Keynote-Einladung lassen jedoch darauf schließen, dass es in mehreren farbenfrohen Varianten im Apple Store aufschlägt.

Weiterlesen

Apple gibt iOS 7 Beta 6 zum Download frei

Erst gestern machte ein Gerücht die Runde, dass die sechste Beta in der nächsten Woche erscheinen soll, schon jetzt hat Apple diese freigegeben.

Das war auch für uns eine kleine Überraschung. Apple hat soeben die sechste Beta von iOS 7 zum Download freigegeben. Laut Berichten von BGR sollte die Beta erst in der nächsten Woche veröffentlicht werden. Der Download ist direkt über iPhone und iPad verfügbar und nur kleine 13 MB groß – in Kürze sollte der Download auch im Dev-Center auftauchen.

Aufgrund der Downloadgröße ist davon auszugehen, dass nur noch kleine Fehler behoben wurden. Gerne könnt ihr in unserem Forum über das neuste Update diskutieren, auch die Änderungen können hier zusammen getragen werden.

Bis zum 10. September, eine vermutliche Vorstellung des iPhone 5S, ist es gar nicht mehr so lange hin, auch der klassische Update-Rhythmus der Betas wurde nicht immer eingehalten. Bis dahin sollte auf jeden Fall eine finale Version von iOS 7 zur Verfügung stehen.

Weiterlesen


iOS 7 Beta 5: Kleine Design-Änderungen in neuer Testversion

Gestern Abend hat Apple iOS 7 Beta 5 für Entwickler und Tester veröffentlicht. Wir haben die Änderungen für euch.

Ihr mögt es uns verzeihen: Gestern Abend haben wir unseren Smartphone-freien Abend auf der Cranger Kirmes verbracht, wer hätte auch gedacht, dass Apple eine neue Entwickler-Version des kommenden iOS außerhalb des gewohnten Rhythmus veröffentlicht. Eine kleine Randnotiz übrigens: Mittlerweile kostet ein einziges Mal Karussell fahren 7 Euro – da soll sich hier noch einmal jemand über eine 89 Cent App beschweren, die man länger als 60 Sekunden benutzen kann.

Aber wie dem auch sei: Was hat sich in iOS 7 Beta 5 getan? Sofort ins Auge stechen kleinere Design-Änderungen, Apple hat aber auch neue Funktionen eingebaut. Wir haben die wichtigsten Änderungen für euch herausgeschrieben.

Weiterlesen

iOS 7 Beta 4: Das hat sich getan

Gestern Abend wurde die vierte Beta-Version für iOS 7 für Entwickler veröffentlicht. Was hat sich seit der letzten Version getan?

Die größte Entdeckung von iOS 7 Beta 4 ist keine neue Funktion, sondern ein versteckter Hinweis im Quellcode. Findige Entwickler haben eine Zeile im Code gefunden, der auf einen biometrischen Sensor zur Erkennung von Fingerabdrücken hinweist. So heißt es unter anderem im Quelltext: „iPhoto of a person holding an iPhone with their right hand while touching the Home button with their thumb_Recognition is“, im Ordner ‚BiometricKitUI‘.

Auch wenn natürlich noch längst nichts bestätigt und für diese Funktion neue Hardware erforderlich ist, kann man schwer davon ausgehen, dass ein solches Features kommen wird – ob das schon mit dem nächsten iPhone der Fall sein wird, ist eine andere Sache.

Weiterlesen

Apple veröffentlicht vierte Beta für iOS 7

Entwickler und Tester aufgepasst: Ab sofort steht eine neue Version der iOS 7 Beta bereit.

Im Gegensatz zum bisher zweiwöchigen Rhythmus hat es bei der vierten Beta-Version für iOS 7 etwas länger gedauert. Grund dafür dürften wohl die Probleme mit dem Developer Center sein, das mittlerweile zum großen Teil wieder aktiv ist.

Das Update steht seit wenigen Minuten über die Softwareaktualisierung in den iOS-Einstellungen zum Download bereit und dürfte in Kürze auch im iOS Developer Center auftauchen, falls man noch keine Beta auf seinem Gerät installiert hat.

Weiterlesen


iOS 7 Beta 3: Die wichtigsten Änderungen

Gestern Abend hat Apple die dritte Beta-Version von iOS 7 für Entwickler und Tester freigegeben. Was hat sich getan?

In den letzten zwei Wochen hat sich Apple weiter mit dem Feinschliff von iOS 7 beschäftigt. Viele Ecken und Kanten wurden behoben. Apps, die vorher vielleicht noch abstürzten, laufen auf einmal wieder problemlos. Aber auch kleine optische Details und versteckte Funktionen wurden angepasst. Wir haben uns auf Spurensuche begeben und wollen euch im Anschluss einige der Neuerungen auflisten.

Safari: Hält man den Finger länger auf den Punkt der Tastatur, kann man direkt auf die Domain-Endungen .com, .de und Co zugreifen.

Lockscreen: Auch während der Musik-Wiedergabe kann die Uhrzeit abgelesen werden. Außerdem sind die „hässlichen“ Pfeile hinter dem Entriegeln-Dialog entfernt worden.

Weiterlesen

Apple veröffentlicht iOS 7 Beta 3

Alle Entwickler und Tester aufgepasst: Apple hat soeben iOS 7 Beta veröffentlicht.

Die Gerüchte haben tatsächlich gepasst: Zwei Wochen nach der letzten und vier Wochen nach der ersten Beta hat Apple eine weitere Testversion von iOS 7 veröffentlicht. Geräte, auf denen iOS 7 bereits installiert ist, können das Update über die Systemaktualisierung laden. In wenigen Minuten sollte die neue Version auch im Developer-Center zur Verfügung stehen.

Auf dem iPad 3 ist die neue Beta-Version rund 150 MB groß. Welche Veränderungen es gegeben hat, ist bisher noch nicht bekannt, Apple gibt lediglich Fehlerbehebungen und Verbesserungen an. Wir können euch vermutlich am Dienstag mitteilen, was sich getan hat.

Weiterlesen

Nach 25 Tagen: Wie macht sich iOS 7?

Einige von euch haben es schon installiert, andere haben aufmerksam die News verfolgt und sich mit YouTube-Videos versorgt. Wie steht es um iOS 7?

Wenn wir in den letzten dreieinhalb Wochen einen Blick auf unsere Kommentare geworfen haben und es um das Thema iOS 7 ging, hat sich die Nutzerschaft in zwei Lager geteilt: Einige finden das neue iOS 7 gelungen und können es kaum erwarten, wieder andere finden es potthässlich und würden am liebsten bei iOS 6 bleiben oder Jonny Ive verfluchen.

Daher wollen wir doch einfach mal in Form einer Umfrage festhalten, wie das Standing zu iOS 7 in der appgefahren-Community wirklich ausfällt:

[poll id=“74″]

Und falls ihr heute Abend noch ein wenig Zeit habt, gibt es bei uns natürlich genügend Lesestoff rund um iOS 7. Die wichtigsten Nachrichten haben wir in diesem Sammel-Artikel für euch zusammengefasst – reinschauen lohnt sich.

Entwickler und Tester sollten sich übriges am kommenden Montagabend nichts vornehmen. Wenn Apple seinem bisherigen 2-Wochen-Rhythmus treu bleibt und sich die Gerüchte erneut bewahrheiten, steht gegen 19 Uhr die nächste Beta-Version an.

Weiterlesen

Copyright © 2022 appgefahren.de