HomePod erlaubt jetzt den Kalender-Zugriff

Mit Siri und dem HomePod könnt ihr jetzt auf euren Kalender zugreifen.

Seit dem 18. Juni dieses Jahres verkauft Apple den HomePod auch in Deutschland. Zum Start waren noch nicht alle Funktionen verfügbar, unter anderem hat der Kalender-Zugriff gefehlt. Hier hatte Apple versprochen, diese Funktion später nachzureichen. Und jetzt ist es soweit.

Weiterlesen

Fantastical 2.5 für Mac liefert zahlreiche kleine Neuerungen

Ab sofort steht eine neue Version von Fantastical im Mac App Store zum Download bereit. Was hat sich getan?

Für mich ist und bleibt Fantastical (App Store-Link) die beste Kalender-App, sowohl auf dem iPhone als auch auf dem Mac. Viele Nutzer sehen das ähnlich, auch wenn es ein großes Problem gibt: Während Fantastical 2 für das iPhone mit einem Preis von 5,49 Euro durchaus noch als günstige App bezeichnen werden kann, sieht das im Mac App Store leider anders aus. Dort kostet Fantastical stolze 54,99 Euro – ein Preis, den ich privat wohl nie für eine Kalender-App bezahlen würde.

Weiterlesen


Calendars von Readdle unterstützt jetzt Split View auf dem iPad

Mit weit über 16.000 Bewertungen für die kostenpflichtige Version zählt Calendars von Readdle zu den beliebtesten Kalender-Apps für iPhone und iPad.

Auf den meisten Geräten unserer Leser dürfte wohl zumindest eine App von Readdle installiert sein. Alleine Software wie das kostenlose Documents oder die aufgemotzte Version PDF Expert gehören zur Grundausstattung eines jeden iPhone oder iPad. Auch in Sachen Kalender-Apps hat Readdle etwas zu bieten: Calendars 5 (App Store-Link) begeistert viele Nutzer mit einem modernen und übersichtlichen Design. Ab sofort hat die App noch mehr zu bieten.

Weiterlesen

Calendar 366: Update für iOS & macOS mit neuen Kalendergruppen und Spotlight-Suche

In unserer Redaktion sind wir weiterhin eingefleischte Nutzer von Fantastical 2. Mit Calendar 366 gibt es jedoch eine hervorragende Alternative.

Für diejenigen Nutzer, die sich mit dem systemeigenen Kalender von Apple nicht anfreunden können oder weiterführende Optionen benötigen, bieten sich im App Store jede Menge Konkurrenzprodukte für iOS und Mac an. Neben Fantastical 2, das jedoch verhältnismäßig teuer ist, gibt es seit einiger Zeit auch Calendar 366, das für weitaus weniger Geld zu haben ist. Mit einem aktuellen Kaufpreis von 7,99 Euro für die iOS-Version (App Store-Link) sowie 10,99 Euro als Mac-Variante (Mac App Store-Link) bewegt sich die Investition für die Dritt-Kalender-App definitiv im überschaubaren Rahmen. Der deutsche Entwickler Vincent Miethe hat auch bereits an eine deutsche Sprachversion für seine Apps gedacht.

Weiterlesen

Microsoft Outlook: E-Mail- und Kalender-App für iOS ab sofort mit neuen Suchoptionen

Die Entwickler aus Redmond waren wieder einmal fleißig und haben ihrer iOS-App Microsoft Outlook neue Funktionen per Update verpasst.

Microsoft Outlook (App Store-Link) dürfte wohl eine der bekanntesten und beliebtesten Anwendungen für die Verwaltung von E-Mails und Kalendern sein. Die kostenlos erhältliche App für iPhone und iPad lässt sich in vollem Umfang mit einem Office 365-Abonnement nutzen und kann ab iOS 10.0 sowie bei 216 MB an freiem Speicherplatz auf dem iOS-Gerät installiert werden.

Weiterlesen


Kalender-App „Informant“ jetzt auch für macOS erhältlich

Lange musste man auf die Mac-Version warten. Jetzt ist Informant auf für macOS erhältlich.

Wir müssen schon ein wenig zurückdenken. Der Name Informant oder Pocket Informant war früher stets bei uns in den News vertreten, in den letzten Monaten und Jahren wurde es aber sehr still. Die Macher haben eine wirklich tolle und umfangreiche Kalender-App für iOS programmiert, jetzt gibt es endlich ein Pendant für den Mac.

Weiterlesen

Week Calendar: Beliebte Kalender-App endlich für das iPhone X optimiert

Für den Week Calendar liegt ein neues Update zur Installation bereit. Das ist neu.

Wer den Week Calendar (App Store-Link) auf dem iPhone nutzt, musste sich lange in Geduld üben, denn erst jetzt haben die Entwickler ihre Applikation für das iPhone X angepasst. Mit dem Update auf Version 11.1 sieht der Kalender auch auf dem 5,8″ großen Display super aus.

Weiterlesen

Timee: Kalender-App erlaubt ab sofort das Folgen von Terminen anderer Nutzer

Viele Menschen nutzen täglich verschiedene Social-Media-Kanäle. Timee will dafür sorgen, dass zukünftige Ereignisse von Freunden und Unternehmen nicht untergehen.

Timee (App Store-Link) sieht sich als innovative Kalender-App, in der sich Termine auf einfachste Art und Weise mit Freunden abstimmen lassen: Dazu bietet die App praktische Funktionen, um Events, Termine, Verabredungen und Zeitpläne bequem mit anderen organisieren zu können. Im Grunde genommen ist die App daher so etwas wie ein Social Network- bzw. Community-basierter Kalender, „ein Kalender, der verbindet“, wie die Entwickler im App Store erklären.

Weiterlesen


Calendar 366: Praktische Kalender-App für iOS und Mac auf 2,29 Euro reduziert

Braucht ihr für das kommende Jahr noch einen neuen Kalender? Dann haben wir die passende App für euch am Start: Calendar 366.

Ich habe mich in den vergangenen Jahren auf Fantastical 2 eingeschossen. Ich kann aber absolut nachvollziehen, dass die Anwendung insbesondere auf dem Mac, dort zahlt man immerhin um die 50 Euro, für manchen zu teuer ist. Ganz ehrlich: Wenn ich Fantastical auf dem Mac nicht kostenlos erhalten hätte, würde ich es wohl auch nicht nutzen. Eine interessante Alternative ist Calendar 366, das es heute für iOS und Mac zum reduzierten Preis gibt.

Weiterlesen

Blinks und MonthlyCal: Zwei kleine Dienstprogramme derzeit kostenlos im Mac App Store

Könnt ihr noch zwei kleine Mac-Tools gebrauchen, die euren Arbeitsalltag erleichtern? Derzeit sind die beiden Anwendungen Blinks und MonthlyCal gratis erhältlich.

Insgesamt lässt sich so momentan immerhin 4 Euro sparen, denn Blinks (Mac App Store-Link) kostete zuletzt 3,49 Euro, für MonthlyCal (Mac App Store-Link) musste noch 0,49 Euro bezahlt werden. Beide Mac-Apps können ab macOS 10.9 (Blinks) bzw. macOS 10.10 (MonthlyCal) installiert werden und stehen in englischer Sprache bereit.

Weiterlesen

Flow Kalender 2018: Digitaler Abreißkalender präsentiert jeden Tag ein neues Zitat oder Inspiration

Schon für das aktuelle Jahr 2017 gab es bereits den Flow Kalender. Nun ist etwa 5 Wochen vor Jahresende auch der neue Flow Kalender 2018 im App Store erschienen.

Richtige Abreißkalender aus Papier scheinen mehr und mehr aus der Mode gekommen zu sein. Mit dem Flow Kalender 2018 (App Store-Link) gibt es nun erneut zum Preis von 2,29 Euro eine digitale Variante, die für jeden Tag des neuen Jahres Inspiration oder ein ansprechendes Zitat bereit hält, und das in einem hübschen, modernen Layout. Die 113 MB große Universal-App erfordert iOS 10.0 oder neuer zur Installation.

Weiterlesen


Kalender-App „Fantastical 2“ für iPhone, iPad und Mac im Angebot

Nach knapp einem Jahr ist Fantastical 2 endlich wieder im Angebot. Das müsst ihr wissen.

Fantastical 2 zählt bei mir zu den meistgenutzten Apps – neben appgefahren natürlich. Der Standardkalender ist okay, Fantastical ist aber deutlich besser. Aber: Die Anschaffung ist nicht günstig, für jedes Gerät muss man die App einzeln kaufen. Heute kann man aber etwas Geld sparen.

Weiterlesen

Itsycal: Kostenloser Open Source-Kalender für die Mac-Menüleiste erhält weiteres Update

Nicht immer muss es ein mit Funktionen überladener Kalender auf dem Mac sein. Wie wäre es mit der kleinen, aber feinen Anwendung Itsycal?

Itsycal ist ein praktischer Kalender für den Mac, der sich mit einem kleinen Datums-Badge in der Menüzeile von macOS einnistet und dort unauffällig seine Dienste verrichtet. Die nur etwa 5 MB große Open Source-Anwendung ist kostenlos auf der Website der Entwickler zu beziehen und verfügt auch über eine deutsche Sprachversion.

Weiterlesen

Pocket Lists 2: Kostenlose Verwaltung von ToDo-Listen für iPhone und die Apple Watch

Mit Pocket Lists 2 gibt es für alle anstehenden Erinnerungen und Kalendereinträge eine passende Verwaltungsmöglichkeit.

Pocket Lists 2 (App Store-Link) wurde Anfang September dieses Jahres im deutschen App Store veröffentlicht und lässt sich dort gratis auf das iPhone herunterladen. Die etwa 88 MB große Anwendung kann in deutscher Sprache genutzt werden und benötigt für die Einrichtung auf dem Apple-Smartphone zudem iOS 10.0 oder neuer.

Weiterlesen

Copyright © 2020 appgefahren.de