Tennis Champs Returns: Remake des Amiga-Tennis-Spiels im Pixel-Look

Über 20 Jahre ist es her, dass es ein Spiel namens Tennis Champs in das Amiga Power Magazine schaffte. Mit Tennis Champs Returns gibt es nun ein iOS-Remake.

Tennis Champs Returns 1 Tennis Champs Returns 2 Tennis Champs Returns 3 Tennis Champs Returns 4

Obwohl Tennis Champs damals kostenlos einem Spiele-Magazin beilag, wurde das Tennis-Arcade-Game von den damaligen Spielern gut aufgenommen und animierte die Entwickler dazu, einen Nachfolger namens Super Tennis Champs herauszubringen, der sich zum Kult-Klassiker entwickelte. Mit Tennis Champs Returns (App Store-Link) gibt es nun also ein Remake dieses Titels, das sich kostenlos aus dem App Store auf iPhone und iPad herunterladen lässt. Das Spiel finanziert sich über Werbung und In-App-Käufe, die schon ab 99 Cent zu haben sind, um das Tennis-Game werbefrei zu gestalten. Das etwa 33 MB große Tennis Champs Returns kann ab iOS 6.1 installiert und in englischer Sprache gespielt werden.

Gute Tennis-Spiele sind im App Store leider immer noch Mangelware, aber eines können wir gleich vorweg nehmen: Wenn man sich mit der in Teilen auf Retro getrimmten Pixelgrafik anfreunden kann, gibt es mit Tennis Champs Returns einen wirklich vielversprechenden Titel mit langem Spielspaß, einem ausführlichem Tutorial, und vor allem einer gut reagierenden, aber trotzdem komplexen Steuerung.

Gespielt werden kann entweder in einem Quick Match-Modus für eine schnelle Partie gegen Computergegner, oder auch in einem umfangreichen Karriere-Modus, dem Kernstück von Tennis Champs Returns. Dort finden sich mehr als 200 Tennis-Kontrahenten, die in einer World Series auf verschiedenen berühmten Courts, darunter Wimbledon, Paris und New York, geschlagen werden müssen. Zudem sorgen tägliche Challenges für weitere Abwechslung, auch ein eigener Spieler mit Nationalität und personalisiertem Aussehen kann erstellt werden.

Slices und Lobs über ausgeklügelte Steuerung

Für das Design und die Umsetzung von Tennis Champs Returns zeigte sich der Original-Amiga-Programmierer verantwortlich, der für das iOS-Remake die Original-Charaktere verwendete, aber die Animationen und In-Game-Grafiken in ein 3D-Umfeld einbettete, sowie eine neue Spielphysik und optimierte Steuerung, neue AI-Kontrahenten und einen überarbeiteten Karriere-Modus eingebunden hat.

Vor allem die Steuerung des eigenen Spielers gestaltet sich nach kurzer Übungsphase und dem Absolvieren des hilfreichen Tutorials überdurchschnittlich gut. Mittels eines D-Pads am linken Bildschirmrand sowie zwei Aktionsbuttons am rechten Rand des Screens können platzierte Schläge, darunter auch Slices und Lobs über ein zusätzliches Wischen über den Button nach oben oder unten, gespielt werden. Eine zusätzliche Präzisionsanzeige erlaubt punktgenaue Schläge, sofern diese im richtigen Moment ausgeführt werden.

Wie vorab bereits erklärt wurde, ist Tennis Champs Returns ein vielversprechender Tennis-Titel im App Store, der über einen gewissen Kult-Faktor verfügt und Fans von Retro-Spielen sicher gefallen dürfte. Wer allerdings hochglanzpolierte Grafiken bevorzugt, wird mit dieser Neuerscheinung wohl nicht glücklich. Weitere Eindrücke in audio-visueller Form liefert euch abschließend ein kurzer YouTube-Einblick in das Spiel.

Kommentare 6 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de