tizi Ränzlein: Neues Ledercase für die AirPods 1 und 2

In schwarz und braun

Ich bin ganz ehrlich: Warum sollte ich meine AirPods in ein Case stecken? Das Case ist ja dafür da, damit die Kopfhörer geschützt sind und geladen werden. Wer dennoch keine Kratzer möchte, kann einen Blick auf das neue tizi Ränzlein werfen.

Die Hersteller aus München haben hier ein Rundum-Stoßfänger vorgestellt, der vor Stößen schützt und Kratzer vermeidet. Kompatibel ist das neue Echtleder-Case mit den AirPods der ersten und zweiten Generation. Da die Hülle der AirPods Pro andere Abmessungen hat, passt diese hier natürlich nicht rein.

Das Case selbst ist aus Plastik und mit Echtleder überzogen. Der Lighting-Anschluss bleibt frei, ebenso könnt ihr die Status-LED einsehen. Die AirPods lassen sich auch mit Ränzlein kabellos via Qi aufladen. Mit dem praktischen Karabiner könnt ihr die AirPods auch an der Hose, am Rucksack und Co. festmachen. Gut: Wenn gleich mehrere AirPods auf dem Tisch liegen, seht ihr auf einen Blick, welche Kopfhörer euch gehören.

Das neue tizi Ränzlein kostet 29,99 Euro und ist bisher nur in der Farbe Lakritzschwarz verfügbar. Die Variante Dark Coffee ist erst nach Weinachten lieferbar.

Die Frage an euch: Schützt ihr eure AirPods mit einem Case? Oder ist das unnötig?

equinux NEU tizi Ränzlein, Lakritzschwarz - Edle...
  • Edles Echtleder Case für AirPods
  • Rundum-Stoßfänger: Schützt vor Stößen und Kratzern
equinux NEU tizi Ränzlein, Dark Coffee - Edle...
  • Edles Echtleder Case für AirPods
  • Rundum-Stoßfänger: Schützt vor Stößen und Kratzern

Kommentare 5 Antworten

  1. Ich habe für unsere so Silikoncases, aber nicht unbedingt zum Schutz, sondern eher, um sie auseinander zu halten. Wenn man mehrere in der Familie rumfliegen hat, macht das Sinn 😉

  2. Ich habe mir gestern noch schonbezüge für die autositze, decken für die couch gekauft. Seit jahren weiß ich die farbe meiner tischplatte nicht, weil eine tischdecke aufliegt und warum nicht ein case für die Airpods?

    Ich überlege mir eine schutzcase für das schutzcase zuzulegen. *satireende
    🤦‍♂️

  3. Ich habe mir auch auf Amazon für unter 10€ nen Silikon case geholt einfach weil ich alle meine Apple Produkte schütze und lila meine Lieblingsfarbe ist und ich das case so ohne schlechtes Gewissen überall reinschmeissen kann ohne dass es Kratzer bekommt 😛
    Aber mehr als 15€ würd ich in diesem Fall hier nicht ausgeben wollen.

  4. Definitiv als Schutz empfehlenswert und die Verwechslungsgefahr ist ebenfalls gebannt, falls man mehrere Airpods im Hause hat. Praktisch ist der Karabinerhaken, der verhindert unterwegs den evtl. Sturz der Airpods auf Asphalt und entlasten die Hosentaschen.

  5. Das iPhone 4 war mein Einstieg bei Apple. Seitdem ist mir noch nie etwas runtergefallen. Warum auch? Mir ist auch noch nie eine Tasse aus der Hand geglitten oder Ähnliches. Ich versteh das alles nicht. Apples Produkte sind wunderschön, also einfach die Hände dafür benutzen, wofür sie gemacht sind… zum Festhalten. Hirn einschalten hilft auch. Dann braucht’s auch keine Hüllen zum Schutz gegen den pösen pösen Asphalt 😂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de