Wetter Widgets mit iOS 14: Bisher noch eine überschaubare Auswahl

Vorhersage direkt auf dem Homescreen

Aus meiner Sicht eignen sich die neuen Homescreen-Widgets in iOS 14 vor allem für zwei Arten von Apps: Kalender und Wetter. Natürlich wird es noch viele weitere Widgets geben, die praktische Infos liefern, aber mit diesen beiden dürften wohl ziemlich viele Nutzer etwas anfangen können.

Heute wollen wir mal ein wenig über das Wetter reden. Apple bietet mit seiner Wetter-App ja ein Widget, hier stören mich aber zwei Dinge: Die von Apple verwendeten Daten von „The Weather Channel“ haben sich in der Vergangenheit zumindest hier bei mir in der Region als eher weniger treffend verwiesen. Zudem bietet Apples Wetter-Widget nur einen Überblick über den aktuellen Tag.


Zumindest nach der Ankündigung von iOS 14 im Sommer habe ich ja gehofft, dass sich bei Weather Pro etwas tut und man bis zum Start der Widgets etwas entsprechendes präsentieren kann. Wie ich mittlerweile habe erfahren können, müssen wir uns in dieser Hinsicht absolut keine Hoffnungen mehr machen. Die ursprünglich aus Berlin stammende Wetter-App erhält aktuell nur noch lebenserhaltende Maßnahmen.

Noch keine Widgets von WetterOnline und Wetter.com

Es wird also an der Zeit, sich nach Alternativen umzusehen. Ziemlich populär und mit sehr guten Daten für den deutschsprachigen Raum ist sicherlich WetterOnline (App Store-Link). In Sachen Update und Unterstützung der neuen Widgets liegen uns hier leider noch keine Informationen vor.

Ein optisch sehr vielversprechender Kandidat und ebenfalls mit Daten direkt aus Deutschland ausgestattet ist Wetter.com (App Store-Link). Auch hier gibt es noch keine Widgets, aber zumindest eine Statusmeldung: „Wir benötigen noch etwas Zeit für unser iOS 14 Update, danke für eure Geduld!“

Bereits mit einem Widget ausgestattet ist Weather Line (App Store-Link). Die Anwendung finanziert ihre Premium-Funktionen über ein 22 Euro pro Jahr kostendes Abo, eine dauerhafte Freischaltung aller Funktionen ist für 49,99 Euro erhältlich. Nicht unbedingt das Gelbe vom Ei, dafür bekommt ihr aber auch eine ziemlich interessante Optik.

Ich hoffe einfach mal, dass sich in den kommenden Wochen noch etwas tun wird. Von meiner in den vergangenen Jahren so geliebten Wetter-App werde ich mich zwar verabschieden müssen, aber vielleicht finden wir alle zusammen ja eine tolle Alternative?

‎wetter.com
‎wetter.com
Entwickler: wetter.com GmbH
Preis: Kostenlos+
‎Weather Line
‎Weather Line
Entwickler: Off Coast LLC
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Kommentare 23 Antworten

    1. Sehe ich auch so, Warn Wetter wäre auch von den Daten absolut super. Wobei ich tatsächlich sagen muss, dass Die Apple Wetter App tatsächlich, zumindest hier in Berlin, wirklich recht genau ist. Selbst wenn Regen angezeigt wird zum Beispiel für 15:00 Uhr kommt der meistens auch dann.

  1. Das ist nicht ganz richtig. Wetteronline hat ein Wetterradar Widget. Allerdings nur die App Version mit Werbung. Die Pro Version der App hat keins. Seltsam.

  2. Schade das hier Weather Underground keine Beachtung findet. Ok, die Preiserhöhung von 3-4€/Jahr auf 3€/Monat ist unverschämt, aber sie greifen auf sehr viele örtliche und auch private Wetterstationen zu u können damit eine gute örtliche Vorhersage liefern sowie ein Widget parat ist-nur noch nicht für iOS14.
    Auch gut u eine Mischung aus WeatherPro u MeteoEarth ist Windy-hier kann man sich wie bei MeteoEarth die Wolken, Schauer etc pp anzeigen lassen. Abo haben mittlerweile ja eigentlich alle leider …

  3. Komisch das da noch nix kommt großartig habe immer Wetter live benutzt aber nur im Abo Modell gibts wohl Widgets und badge Anzeige für die derzeitige Temperatur 🤷‍♂️

  4. Ist doch klar das Wetter-Apps keine Widgets implementieren wollen. Schließlich ist das Wetter (zumindest bei vielen Apps) nur Beiwerk um Werbung an den Mann/die Frau zu bringen. Und im Widget ist Werbung nunmal schwierig unter zu bringen. Das ist übrigens der gleiche Grund warum sämtliche Kundenkarten Apps das Wallet nicht unterstützen… Wenn man die jeweilige App öffnen muss, kann man den Kunden schließlich (zusätzlich zu den im großen Stil freiwillig abgegeben Daten) auch noch mit gezielter Werbung bombardieren. Genau aus dem gleichen Grund haben viele Apps keine Watch App. Btw sind die Informationen im Artikel nicht ganz korrekt, Apples Wetter App bietet im großen Widget nicht nur das heutige Wetter sondern auch eine Vorhersage für die nächsten Tage (auch wenn immer die Icons für die Nacht angezeigt werden, was vermutlich zeitnah gefixt wird). Für den Homescreen sicher etwas zu groß, in der Heute Ansicht auf einem Stapel machen sie sich jedoch ganz gut.

    1. Sicher nicht verkehrt deine Argumentation. Ich könnte aber durchaus damit Leben, wenn ein Widget aus diesem Grund an ein Premium-Abo oder Kauf gekoppelt ist. Zumindest bei WetterOnline oder Wetter.com sind die Preise dafür ja auch fair. Und Wetter-Apps sind halt keine einmalige Entwicklung, die fortlaufende Versorgung mit Wetterdaten kostet halt Geld.

      1. Das ist mir durchaus Bewusst, war auch nicht so vorwurfsvoll gemeint wie es vielleicht geklungen hat, allerdings sind mir v.a. die namhaften Wetter Apps seit der Aktion mit dem DWD ein Dorn im Auge… Ich wollte in erster Linie nur auf die Gründe hinweisen warum diese Apps es mit der Implementierung der Widgets vielleicht nicht ganz so eilig haben wie man es sich vielleicht wünschen würde und dass Apples Wetter app durchaus nicht nur das Tages-Wetter anzeigt. Mit dem Abo stimme ich übrigens zu, bin selbst eher ein Verfechter von Abo Modellen, vorausgesetzt die Preise sind realistisch gestaltet. Bin selbst App Entwickler und kann nur sagen dass so gut wie keine App eine einmalige Entwicklung ist 😉

        1. Bei Android hat jede Wetter App meist mehrere Widgets. Dort kam man die Widgets auch in der Größe skalieren.
          Und ja, die zeigen keine Werbung. Somit denke ich, die Widgets für iOS sind noch nicht fertig.

  5. Ich nutze seit ewig und drei Tagen yr.no.
    Das ist der norwegische Wetterdienst, der vom Staat bezahlt wird und daher komplett kostenlos ist. Die Vorhersage haut für mich meist hin (so genau, wie Wetter eben ist).
    Die App hat jetzt auch ein Widget, gefällt mir gut.

  6. Ich nutze seit vielen Jahren Weather Pro und musste mich gerade letztes Wochenende wieder fragen, was das „Pro“ wohl bedeuten mag. Seite einer wird Regen für Samstag/Sonntag angesagt. Am Samstag regnet es wie irre und Sonntag sollte es – nach Angaben der App – dann auch ab 7.00 so sein. Nix. Also: Man sagt das Wetter für eine Woche voraus zum dann Stunden zuvor voll daneben zu loegen? Pro? Hä? Oder anders: Die App sagt euch für 14 Tage im voraus das Wetter an und packt den selbst den nächsten Tag nicht. Ich meine, das kann auch mein betrunkener Nachbar nicht schlechter.

    1. Da muß ich Dir vollkommen zustimmen. Es ist kein Verlaß mehr auf diese App – der Betreiber schläft schon eine ganze Weile – sobald was äquades gefunden fliegt Weather Pro aus meinem Portfolio 🥴🤮

  7. Habe in den letzten Tagen einige Wetter Widgets ausprobiert. Weather Line hat mir für das kleine Widget am besten gefallen. Das Kleine von Apple nutzt einfach 50% des Platzes nicht aus und zeigt dadurch viel zu wenig an. Für das Mittlere finde ich Apple schon viel besser, obwohl Weather Line hier auch ein schönes anbietet. Und die Widgets von Weather Line lassen sich auch ohne Abo sehr gut nutzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de