WhatsApp: Neue Multi-Device-Betaversion erlaubt bis zu vier Geräte

Nutzung ohne iPhone möglich

Wie bei vielen anderen Messengern auch ist es bei WhatsApp (App Store-Link) nur möglich, die Webversion zu verwenden, wenn ein aktiviertes iPhone online und in der Nähe ist. In einer neuen Betaversion wird nun aber die Möglichkeit ausgelotet, eine Unterstützung für mehrere Geräte anzubieten, ohne dass sich ein verbundenes Smartphone in der Nähe befinden muss. In einem Thread bei Twitter erklärte WhatsApp-Chef Will Cathcart die Herausforderungen dieser Entwicklung.

Auch im dort verlinkten Blogeintrag wird näher auf die Umsetzung der Multi-Device-Unterstützung eingegangen. In grafischen Darstellungen werden das das alte und das neue System verglichen und zudem erklärt, wie die Sicherheits- und Verschlüsselungstechnik funktioniert. Früher verwaltete das Smartphone eines Benutzers oder einer Benutzerin den Schlüssel, der die Identität und die Fähigkeit, Nachrichten zu ver- und entschlüsseln, bestimmte. Beim Multi-Device-Support erstreckt sich die verschlüsselte Synchronisation, die auch für den Nachrichtenverlauf, Kontaktnamen und andere Daten gilt, auf die einzelnen Geräte.


Die Betaversion wird zunächst an eine begrenzte Gruppe von Testern, die bereits am Beta-Programm von WhatsApp teilnehmen, verteilt. Das Team von WhatsApp will dann nach eigenen Angaben daran arbeiten, die Leistung zu verbessern und weitere Funktionen hinzuzufügen.

‎WhatsApp Messenger
‎WhatsApp Messenger
Entwickler: WhatsApp Inc.
Preis: Kostenlos
Fotos: WhatsApp/Facebook.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de