Apple Pay: Deutsche Sparkassen signalisieren Kooperationsbereitschaft

Am heutigen Montag startet Apple in den USA mit seinem eigenen bargeldlosen Zahlungssystem Apple Pay. Nun gibt es auch Neuigkeiten aus heimischen Landen.

Apple PayBis das drahtlose und über neue Apple-Geräte abzuwickelnde Zahlungsmittel Apple Pay auch in Deutschland eingeführt wird, könnte es wohl noch etwas dauern. Um die Entwicklung voran zu treiben, hat nun aber bereits die erste deutsche Institution, der deutsche Sparkassen- und Giroverband (DSGV), ein Zeichen gesetzt und eine künftige Zusammenarbeit mit Apple signalisiert.


Gegenüber dem deutschen Wochenmagazin Spiegel erklärte die DGSV-Expertin Sibylle Strack, „Wenn das System in Deutschland eingeführt wird, kommt Apple an den Sparkassen nicht vorbei. Wir wären an einer Zusammenarbeit sehr interessiert.“ Im Zuge dessen hat der DGSV eine Kooperationsbereitschaft angedeutet und diese laut Angaben von Der Spiegel dem Konzern aus Cupertino mitgeteilt.

Auch wenn viele große Finanzunternehmen aus den USA, darunter die Bank of America, CapitalOne und citi, bereits mit Apple Pay zusammenarbeiten, gibt es auch kritische Stimmen aus deutschen Landen. „Wenn die Banken sich mit Apple verbünden, treiben sie ein Spiel mit dem Beelzebub“, so Rüdiger Filbry, Partner der Beratungsgesellschaft BCG. Er befürchtet, Apple werde nach und nach noch weitere Geschäfte für sich vereinnahmen. „Das Kernziel der Banken muss sein, sich als Gruppe im Zahlungsverkehr gegen Angebote von außen abzuschotten.“ Foto: Apple.com

Anzeige

Kommentare 12 Antworten

  1. Denke mal die Banken werden es nicht verhindern können. Da ja vieles über eine Kreditkarte laufen wird, sollten diese schon mit Apple zusammen arbeiten um auch eine gute Sicherheit zu gewährleisten. Unternehmen wie Paypal usw werden bestimmt nicht „begeistert“ sein! Wenn es wirklich sicher ist dann muss ich zumindest nur einem Unternehmen meine kontodaten Preis geben und nicht vielen!

  2. Wenn Apple Apple Play hier so stark vorantreibt wie iTunes Radio, dann gute Nacht.
    Aber ich glaub Deutschland ist auch einfach nicht der Markt für sowas – die Amis zahlen ja selbst Kaugummi-Päckchen mit Plastikgeld, das is‘ hier unvorstellbar. Aber ich würde mich gerne eines besseren belehren lassen, auch wenn der Geldbeutel nach wie vor mitgenommen werden muss wg Führerschein, Ausweis etc. pp.

    1. Ich hab auch schon 2brötchen bei Rewe mit Kreditkarte bezahlt. Hinderungsgrund sind bei uns eigentlich nur die hohen Transaktionsgebühren für Kreditkarte und EC. Sonst würde ich alles mit Karte zahlen, ist doch viel einfacher und übersichtlicher.

    1. Sorry, aber die Frage stellt sich mir jetzt.
      Woher willst du wissen wie viele Sparkassenkunden ein iPhone nutzen?
      Deine Aussage ist doch etwas sehr pauschal…

      1. Nur weil du Sparkassenkunde bist heißt das ja nicht, dass man die Sparkassen App nutzt. Mache ich auch nicht. Und ich hab n iPhone und bin bei der Sparkasse…

    2. Na das ist ja mal ne Aussage. Hut ab! Meine Sparkasse bietet mir sogar Push-TAN an, welche anderen Banken bieten ihren Kunden sowas schon?

    3. Na das ist ja mal ne Aussage. Hut ab! Meine Sparkasse bietet mir sogar Push-TAN an, welche anderen Banken bieten ihren Kunden sowas schon? ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2023 appgefahren.de