ARD Audiothek: Frisches Update auf v2.3.0 bringt Verbesserungen mit

Integration von Livestreams

Was genau bietet eigentlich die ARD Audiothek (App Store-Link)? Bevor wir auf die Neuheiten eingehen, hier eine kurze Zusammenfassung: „Hören Sie, was Sie wollen, wann Sie es wollen: Dokumentationen, Hörspiele, Interviews und Comedy. Entdecken Sie neue Sendungen und hören Sie, was die Redaktion Ihnen empfiehlt“, heißt es von den Machern.

Die übersichtlich gestaltete Anwendung ist in vier Bereiche unterteilt, die über ein Menü am unteren Bildschirmrand erreicht werden können: Entdecken, Meins, Themen und Sender. Egal ob eine aktuelle Sendung oder eine Aufnahme aus dem Archiv, mit der ARD Audiothek soll man alle entsprechenden Inhalte finden können. Zudem gibt es täglich neue Empfehlungen aus der Redaktion, die Möglichkeit, Sendungen zu abonnieren und eigene Playlists zu erstellen. Für unterwegs können Inhalte auch offline gespeichert werden, und für den Hörgenuss am Abend steht ein Dunkelmodus bereit.


Der Download der ARD Audiothek ist ab iOS 14.0 oder neuer auf iPhones und iPads möglich. Zudem benötigt die Anwendung etwa 39 MB an freiem Speicherplatz auf dem jeweiligen Gerät. Alle Inhalte stehen in deutscher Sprache bereit. Im deutschen App Store kommt die kostenlose Anwendung aktuell auf sehr gute 4,6 von 5 Sternen bei knapp 1.000 Bewertungen. Auch für den Mac ist die ARD Audiothek verfügbar, allerdings nur ab macOS 11.0 und auf Macs mit einem Apple Silicon M1-Chip.

In der nun vorliegenden Version 2.3.0 der ARD Audiothek hat das Entwicklerteam des öffentlich-rechtlichen Rundfunks einige weitere Verbesserungen und Neuerungen auf den Weg gebracht. Diese lauten wie folgt:

  • Integration von Event-Livestreams: Erleben Sie Ereignisse wie die Spiele der Fußball-Bundesliga im Livestream
  • Frischer Look: Entdecken Sie Neuerungen in Design und Navigation

Das Update auf Version 2.3.0 der ARD Audiothek steht ab sofort allen Nutzern und Nutzerinnen im deutschen App Store kostenlos zum Download zur Verfügung. Für welche Inhalte aus der ARD Audiothek könnt ihr euch am meisten begeistern?

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

  1. Regionale Feeds der Radio Sender sind seit Jahren nicht vorhanden obwohl die App anzeigt das zb der Wdr2 11 Lokal Nachrichten hat.
    Was ist voreingestellt… Aachen…
    Ein Trauerspiel für Design ist Zeit und Geld da …
    Ich hoffe die ÖFFIS verlieren Ihre Verfassungbeschwerde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de