Mit dem iPhone zum Rudelgucken verabreden

Nur noch fünf Tage bis zum Start der WM. Habt ihr euch schon mit euren Freunden zum Rudelgucken verabredet?

Wer dafür, aus welchen Gründen auch immer, auf elektronische Hilfe angewiesen ist oder einfach alles bequem erledigen möchte, kann ganz einfach zur App WM-Spiel Verabredung greifen, mit der man einfach nur schnell seine Freunde zur richtigen Zeit zum richtigen Ort lotsen kann.

Hat man ein Spiel aus der Liste ausgewählt, kann man direkt einen Ort aus einer ebenfalls vorgefertigten Liste auswählen. Ist die gewünschte Location nicht vorhanden, trägt man einfache seine eigene ein.

Natürlich müssen Freunde und Bekannte die App nicht haben, um zu sehen, wann sie eingeladen werden. Die gewünschten Termine lassen sich einfach per Mail an Kontakte versenden, wer sich lieber überraschen lässt, wer denn alles kommt, kann auch auf Twitter und Facebook zurückgreifen.

Die App WM-Spiel Verabredung stammt vom deutschen Entwickler Oliver Kieler und ist ab sofort für 79 Cent im App Store erhältlich.

Weiterlesen


Was ist was jetzt auch auf dem iPhone

Der TESSLOFF Verlag veröffentlicht die WAS IST WAS-Wissenswelten erstmals auf iPhone und iPod touch. WAS IST WAS Quiz Fußball ist als erste Quiz-App ab sofort im iTunes App Store erhältlich.

Quiz-Fans aufgepasst! Der TESSLOFF Verlag, Marktführer im Bereich Kinder- und Jugendsachbücher, komplettiert die multimediale Wissenswelt von WAS IST WAS. Erstmals können Fans der weltbekannten Marke ihren Wissensdurst mit brandneuen WAS IST WAS-Apps auf iPhone und iPod touch stillen. Als erste App schickt der TESSLOFF Verlag pünktlich zur Fußball-Weltmeisterschaft WAS IST WAS Quiz Fußball ins Rennen und lässt alle Freunde des runden Leders auf eine spannende Entdeckungsreise gehen. Doch damit nicht genug: Zwei weitere Apps stehen ebenfalls in den Startlöchern, um kleine und große Quiz-Fans zu begeistern.

Mit WAS IST WAS Quiz Fußball erleben iPhone- und iPod touch-Besitzer jetzt 150 spannende sowie hoch interessante Fragen und Antworten rund um die beliebteste Sportart der Welt. Neben vielfältigen Hintergrundinformationen stehen Quiz-Fans auch schwungvolle Tracks und motivierende Spielmodi zur Verfügung. Ob alleine, zu zweit oder gegen die Zeit – Bestleistungen werden in WAS IST WAS Quiz Fußball mit kniffligen Bonusspielen belohnt. Für 1,59 Euro steht WAS IST WAS Quiz Fußball ab sofort im iTunes App Store zum Download bereit.

Nach WAS IST WAS Quiz Fußball erhalten Fans der Kultmarke Mitte Juli 2010 weitere Highlights zu den Themen Deutschland und Dinosaurier. Mit diesen beiden Quiz-Neuheiten werden iPhone- und iPod touch-Besitzer nicht nur hervorragende Genre-Alternativen vorfinden, sondern überall und jederzeit ihre Gehirnzellen gezielt auf Trab bringen können.

Weiterlesen

Erstelle Dir deine eigenen WM-Sticker

Die Fußball-Weltmeisterschaft rückt immer näher! Passend dazu hat Christian Sigritz die App WM Sticker entwickelt.

Wer schon voll im WM-Fieber ist sollte einen Blick auf die App WM Sticker werfen. Mit nur wenigen Klicks kann man sein eigenes Sammelbild erstellen. Wenn du bei deinen Freunden ein wenig angeben möchtest, zeig ihnen doch einfach dein eigenes WM-Sammelbild von dir ; )

Die kleinen Bilder selbst zu erstellen ist mit der App kinderleicht. Nimm ein Foto von dir oder eins deiner Freunden auf, wähle die gewünscht Position (Mittelfeld, Tor, Abwehr, Sturm, Fan) und den Rest erledigt die Applikation. Des Weiteren kann man das erstellte Bild auf Facebook posten oder aber auch per Email verschicken.

Wer sich den Spaß gönnen möchte muss dafür kleine 79 Cent zahlen. Die App ist gestern erschienen und ist somit brandneu. Sei einer der ersten mit deinem eigenen Sammelbild!

Weiterlesen


Neues Abenteuer-Puzzle: Abundante!

Das aufwändig inszenierte Spiel Abundante! für das iPhone und den iPod touch bietet über 100 Levels mit handgezeichneten Grafiken an.

Abundante! 1.0 entführt den Spieler in den dunklen Dschungel von Nahca Rotha. Der Spieler übernimmt die Rolle eines Archäologen, der Hinweisen auf einen verlorenen Tempel folgt – und ihn auch tatsächlich findet. In diesem Tempel hängen zahllose bunte Edelsteine von der Decke. Um sie zu ernten, muss der Spieler eine ganz bestimmte Technik anwenden.

Mit dem Finger lässt sich eine Bergbau-Lore im Tempel hin und her bewegen. Der Spieler ist außerdem in der Lage, per Fingerzeig einzelne Edelsteine aus der Decke zu brechen, um sie dann aufzufangen und an anderer Stelle wieder nach oben zu „schießen“. Finden sich auf diese Weise mindestens vier gleichfarbige Steine zusammen, so lösen sie sich sofort und fallen herunter. Der Spieler fängt sie mit der Lore auf und freut sich, dass der Punktestand drastisch in die Höhe schnellt.

Je mehr Kombinationen der Spieler erzeugt, umso schneller füllt sich am Spielfeldrand ein Reservoir. Erreicht es das Maximum, so gilt der aktuelle Level als gelöst und der nächste wird geladen. Allerdings senkt sich im laufenden Spielbetrieb die Decke immer weiter ab und drückt die wertvollen Klunker nach unten. Berühren die Edelsteine den Boden, so ist der aktuelle Level verloren: Bitte noch einmal probieren. Der Spieler hat drei Leben, die er auf diese Weise riskieren kann.

Der Schwierigkeitsgrad von Abundante!, das 2,39 Euro kostet, nimmt von Level zu Level immer weiter zu. Doch zum Glück gibt es auch Powerups im Spiel – etwa leuchtende Steine, die bei ihrer Anwendung alle anderen Juwelen in einer Reihe oder Spalte vernichten und so neuen Platz schaffen. Auch der Feuerball ist nicht ohne, der bei seiner Explosion alle Steine in der Umgebung vernichtet. Nebenbei muss der Spieler kleine Minispiele meistern und die verlorenen Teile eines mystischen Amuletts finden und neu zusammensetzen.

Weiterlesen

Tiere züchten und mit ihnen kämpfen – und das auch noch gratis

Für nur kurze Zeit ist das neue Spiel Beast Farmer gratis. Gestern hat das Spiel die Kontrollen von Apple passiert und zur Einführung ist der Preis auf 0 Euro festgesetzt.

Bei Beast Farmer handelt es sich um eine spezielle Version, nämlich die „Swamp Chicken“-Version (Moorhunn-Version). Zuerst muss man sein Chicken schlüpfen lassen und danach geht es in die weite böse Welt hinaus.

Die Steuerung erinnert an alte Nintendo Zeiten. Hier wurde kein Gebrauch der Neigungssteuerung gemacht, sondern ein Steuerknopf eingebaut. Außerdem gibt es die Knöpfe A und B.

Umso mehr du dich mit deiner Kreatur beschäftigst, desto mehr Tricks lernt es. Bei der Grafik handelt es sich um 3D Objekte. In vier Abschnitten musst du versuchen dein Chicken unbeschadet durch die Level zu befördern.

Hier gibt es noch das aktuelle Promo-Video:
[vsw id=“bVtgwSihRfw“ source=“youtube“ width=“425″ height=“344″ autoplay=“no“]

Weiterlesen

Brettspiel Carcassonne jetzt auch fürs iPhone

Wieder einmal hat es eine App durch de Kotrollen von Apple geschafft. Das Brettspiel Carcassonne kann man jetzt auch auf seinem geliebten iPhone oder iPod touch spielen.

Schon im Jahre 2001 konnte das Spiel den Titel „Spiel des Jahres 2001“ sein Eigen nennen. Wer das Spiel noch zu Hause im Schrank liegen hat, da kann es jetzt auch bleiben! Mit der mobilen Version kannst du Carcassonne spielen wann und wo immer du willst.

Für 3,99 Euro erhältst du die iPhone Version. Wenn du allerdings ein iPad besitzt, kannst du später das Spiel als Universal-App benutzen – ohne Aufpreis! Natürlich sind bei dem Spiel die Original-Illustrationen eingebaut worden. Wer das Spiel beziehungsweise die Regeln nicht kennt, kann sie im beigefügten Handbuch nachlesen.

Des Weiteren gibt es einen Online-Multiplayer-Modus mit Push-Benachrichtigungen. Das bedeutet ihr könnt während des Spiels aus der App raus und könnt eine SMS oder eine Email schreiben. Wenn ihr wieder am Zug seit, werdet ihr durch ein Popup-Fenster benachrichtigt und schon könnt ihr weiterspielen.

Wenn die iPad Version erscheint kostet das Spiel 7,99 Euro. Also lieber jetzt für knappe 4 Euro zuschlagen anstatt später 8 Euro zu zahlen.

Weiterlesen


Eine Flut an Apps: Alle neu!

Wie ihr wisst stellen wir euch immer wieder neue Apps vor. Jetzt gibt es gleich vier neue Spiele!

Ein weiteres Zombie-Spiel hat es in den App Store geschafft. Für nur 79 Cent kann man Killing Zone auf sein iPhone laden. Die Beschreibung im App Store fällt sehr bedürftig aus – von daher können wir euch nicht allzu viele Informationen über das Spiel zu kommen lassen. Die Bilder sehen etwas überladen und verwirrend aus. Laut Beschreibung soll Kinnling Zone einen das ganze Jahr ans iPhone „fesseln“.

Auch für 7,99 Euro gibt es das Spiel Call of Duty: World at War: Zombies II (bisher nu US Store) zu kaufen. Für alle Spieler die schon das originale Spiel (Call of Duty: World at War) schon besitzen können mit einem In-App-Kauf auf die neue Version updaten. Und das für einen kleinen Aufpreis. Wer das Spiel vom PC kennt, der sollte sich auf dem iPhone recht schnell zurecht finden.

Pünktlich zur Weltmeisterschaft gibt es ein neues Fußball-Spiel, Soccer Superstars, für 3,99 Euro. Es gibt verschiedene Modi: Saison Modus, Cup Modus oder Dramatik Modus. Alle Modi beinhalten verschiedene Spieltypen. Die Spieler sind keine „echten“ Menschen sondern nur Spielfiguren.

Zu guter Letzt stellen wir euch noch das Spiel Sigma vor. Sigma ist für nur 79 Cent zu erwerben. Der Preis gilt nur für kurze Zeit, da die App neu ist. Das Ziel ist Blöcke so anzuordnen um eine Kombination herzustellen. Natürlich kann basiert das Spiel auf Multi-Touch was das spielen erleichtert. In drei verschiedenen Spielmodi kann man zeigen was man kann.

Weiterlesen

Knifflige Rätsel im Abenteuer-Spiel Ankh

Ab sofort kann die Schatzssuche im Wimmelbild-Abenteuer „Ankh: Die verlorenen Schätze“ auf dem iPhone losgehen. Die Fortsetzung zur prämierten, von Deck13 entwickelten Abenteuerspiel-Reihe Ankh ist ab sofort im App Store erhältlich.

Als junge Thara, die dem Kenner der Adventure-Serie als Freundin der Hauptfigur Assil bereits bekannt ist, macht sich der Spieler zusammen mit Tharas Freunden Ephraim, Shalom und Schmuel auf Schatzsuche. In Ägypten verschwindet nach einer Tempelplünderung ein Schiff spurlos auf dem Nil und mit ihm der sagenhafte Tempelschatz, der auch ein mächtiges, altes Artefakt enthält, das Tharas kranken Vater vor dem Tod retten kann.

In handgemalten, detailliert gestalteten Schauplätzen muss der Spieler nach unzähligen versteckten Artefakten, wichtigen Hinweisen und aberwitzigen Objekten, garniert mit feinsinnigem Humor, Ausschau halten. Die Hilfe-Funktion steht dabei jederzeit beim Lösen der kniffligen Rätsel zur Verfügung. Highlights:

Das Wimmelbild-Spiel „Ankh: Die verlorenen Schätze“ von Prime Games ist zum Preis von 4,99€ erhältlich und bietet zahlreiche Rätsel und Minimales. In den zahlreichen Dialog-Szenen verspürt man einen feinsinnigen Humor, die 2D-Umgebung ist handgemalt und wird mit stimmungsvoller Musik hinterlegt.

Weiterlesen

Merck PSE 1.0: Kostenloses Periodensystem der Elemente

In jedem Chemielabor hängt es an der Wand – das Periodensystem der Elemente. Merck übernimmt es jetzt völlig kostenfrei in jedes iPhone oder jeden iPod touch.

Das Periodensystem der chemischen Elemente ist so etwas wie ein gigantisch großer Spickzettel der Chemiker. Ein Blick auf das verschachtelte System reicht bereits aus, um viele chemische Fragen sofort zu klären. Allein die Position eines Elements in einer bestimmten Gruppe des Periodensystems sagt bereits viel über die Reaktionsfreudigkeit und die chemischen Eigenschaften aus. 

Das Darmstädter Pharma- und Chemieunternehmen Merck bietet sein interaktives Periodensystem der Elemente nun erstmals in einer rein mobilen Form an. Das Periodensystem gibt es bereits seit 2007 auf der Merck-Webseite (pse.merck.de) und wurde als zukunftsweisende Anwendung im World Wide Web mit dem „Annual Multimedia Award 2008“ ausgezeichnet. Das neue Merck PSE 1.0 steht als App im iTunes App Store bereit und kann von allen Lernenden und Lehrenden völlig kostenfrei heruntergeladen werden. 

In der Queransicht der Apple-Geräte ist das vollständige Periodensystem der Elemente in der klassischen Anordnung der Elemente zu sehen. Mit dem Finger fährt der Benutzer einfach über die Elemente und hebt sie auf diese Weise hervor. Sobald ein Element selektiert wird, zeigt die App die Abkürzung, die Ordnungszahl, den Namen, die Klassifikation, die Gruppenzugehörigkeit und die Periode in einer Popup-Box an. 

Ein weiterer Fingerzeig fragt einen äußerst umfangreichen Fundus an Zusatzinformationen ab, wie er nur selten in diesem Umfang in anderen PSEs zur Verfügung steht. Zu jedem Element gibt es einen ausführlichen allgemeinen Text, Informationen zum Entdecker, oftmals auch ein Foto vom reinen Element sowie eine Liste mit Basisinformationen. Chemiker freuen sich am meisten über die Basisinformationen, da sie die Relative Atommasse, den Schmelz- und Siedepunkt, den Aggregatzustand, die Dichte, die Härte nach Mohs, die möglichen Oxydationszahlen, die Elektronegativität und den Atomradius nennen. Sogar die Elektronenkonfiguration wird verraten − viele Schüler wird’s freuen.

Weiterlesen


Es gibt alles für das iPhone: Hafenhandbuch erschienen

Wer mit dem Schiff unterwegs ist und dabei die Ost- oder Nordsee vor Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern, die Elbe oder die Weser-Ems bereist, vertraut beim Ansteuern eines neuen Hafens auf die iPhone-App MarinaGuide 1.0.

Das Programm versteht sich als digitales Hafenhandbuch, das zurzeit Informationen zu 200 deutschen Häfen zur Verfügung stellt. Es listet nach dem Aufruf der Suchfunktion „Hafen in der Nähe“ stets die Häfen, die am nächsten gelegen sind – und bietet passend zu ihnen eine ausführliche Beschreibung, eine Kartenübersicht und ein Foto aus der Vogelperspektive an. Karte und Foto helfen dem Skipper dabei, Lage und Aufbau des Hafens besser kennenzulernen. So kann er bereits abschätzen, ob ein einfaches oder ein kompliziertes Manöver nötig ist, um hier einen Liegeplatz in Anspruch zu nehmen. Zusätzlich stehen wichtige Informationen parat, so auch die Betonnung und die Anzahl der insgesamt vorhandenen Gastliegeplätze vor Ort.

Besonders wichtig für den Skipper sind natürlich die Kontaktdaten zum Hafenbetreiber, die ebenfalls übersichtlich ausgewiesen werden. App-Entwickler Ralf Andrae: „Noch aus dem iPhone heraus lässt sich die angegebene Telefonnummer anwählen oder eine E-Mail aufsetzen. So können drängende Fragen gleich gestellt werden.“

MarinaGuide 1.0 zeigt auch die Ausstattung eines Hafens auf. Dabei kommen 25 Komfort-Merkmale zum Einsatz. Hier zeigt die App nicht nur das blanke Vorhandensein an, sondern zeigt auch die aktuelle Entfernung bis zum entsprechenden Standort an. Bei den Merkmalen handelt es sich etwa um einen Internet-Anschluss, um Toiletten und Duschen, um eine Trinkwasserversorgung und Stromquelle, um eine Fäkalien- und Müllentsorgung, einen Arzt, eine Post, einen Grillplatz oder einen Spielplatz. Gern führt die App auch zu einem Restaurant, einer Bushaltestelle oder einem Fahrradverleih.

Überzeugte Skipper kennen keine Grenzen – schon gar nicht auf dem Wasser. Das wissen auch die Entwickler von MarinaGuide. Ralf Andrae: „Die Version 1.0 kennt bereits 200 deutsche Häfen. Wir arbeiten aber bereits an einer Erweiterung des abgedeckten Seegebiets und pflegen Häfen in Dänemark, Schweden und Polen mit in die Datenbank ein. Durch kontinuierliche Updates der App können wir diese Daten auch unseren Nutzern zugänglich machen – ohne dass die Anwender für diesen Service noch einmal zur Kasse gebeten werden.

MarinaGuide 1.0 (29,2 MB) liegt ab sofort im iTunes AppStore vor. Die App kostet 14,99 Euro und steht in deutscher Sprache in der Rubrik „Navigation“ bereit.

Weiterlesen

SMS Ersatz mit PingChat! 2

Der ein oder andere hat bestimmt schon einmal von Ping gehört. Die kleine App ist eine Art kostenlose Variante der SMS.

Um PingChat nutzen zu können wird allerdings eine Internetverbindung vorausgesetzt. Beim ersten Start der App meldet man sich mit einem Benutzernamen an. Möchte man jetzt seinen Freunden eine Nachricht schreiben, benötigt man nur den Benutzernamens des Gegenübers und schon kann es los gehen.

Die Vorteile von PingChat liegen auf der Hand: Es ist kostenlos und billiger als eine SMS. Natürlich wird auch Push unterstützt, damit man keine Nachricht mehr verpasst. Wenn man Push jedoch ausgeschaltet hat, bekommt man die Nachrichten erst nach dem Start der App angezeigt.

PingChat! 2 ist für eine bestimmte Zeit kostenlos und das ohne jegliche Werbung. Ist der Promo-Zeitraum allerdings abgelaufen erscheint Werbung in der App, die durch einen In-App-Kauf ausgeschaltet werden kann.

Wer viele Leute kennt, die ein iPhone oder iPod Touch besitzen und zudem gerne SMS verschickt, sollte sich doch mal PingChat! 2 ansehen.

Weiterlesen

Tagesangebote findet Deals in der Umgebung

Lokale Gruppenkaufangebote als Abwandlung des Liveshoppings mit täglich wechselnden, regionalen Angeboten sind der Top-Trend des Online-Shoppings. www.tagesangebote.de erweitert seinen Service für alle Fans dieser Deals – mit der Tagesangebote iPhone-App.

Worum geht es genau bei diesem neuen Trend? „Das Prinzip ist einfach. Sobald sich eine bestimmte Anzahl von Käufern für ein Angebot gefunden hat, können unglaublich hohe Rabatte realisiert werden. Die Angebote sind vielfältig und reichen von der Trüffelpizza in München bis zur Ballonrundfahrt über Hamburg. Geschäftsinhaber oder auch Online-Shops können so eine Vielzahl neuer Kunden für sich gewinnen. Der Käufer macht ein Schnäppchen und hat Spaß beim Einlösen seines Gutscheins. Eine klassische Win-Win-Situation eben“, erklärt Mathias Jacobs, der Gründer von Tagesangebote.de.

Die Angebote mit Rabatten bis zu 80% kommen dabei aus den Bereichen Gastronomie, Wellness und Spa, Massage und Beauty, Freizeit und Events, Lifestyle, Entertainment und Shopping. In Deutschland und Österreich gibt es bereits mehrere Anbieter, die jeden Tag solche lokalen Gruppenkaufangebote in vielen Städten anbieten. Für den Nutzer wird das schnell unübersichtlich. Tagesangebote.de bündelt alle Angebote sortiert nach den einzelnen Städten und bietet damit einen vollständigen Überblick über die täglich wechselnden Deals aller deutschsprachigen Anbieter.

„Wir wollen unseren Nutzern neben der Übersicht über alle Angebote auch einen deutlichen Mehrwert bieten. Besucher können sich über Facebook, Twitter, RSS und Newsletter immer über die neuesten Deals informieren. Wir verstehen unsere Seite auch als Plattform zum Austausch mit den Besuchern. Zu jedem Anbieter können Bewertungen, Erfahrungsberichte und Meinungen hinterlassen, sowie Qype Bewertungen eingesehen werden“, so Jacobs.

Weiterlesen


Photomizer verspricht bessere iPhone-Bilder

Unterwegs aufgenommene Fotos lassen sich nun sofort auf Vordermann bringen. Zum Start wird der Photomizer zum Vorzugspreis von nur 79 Cents angeboten.

Der Vorteil des iPhones zeigt sich unterwegs sehr schnell: Als Anwender hat man immer eine Kamera dabei. Der Nachteil: Die Kamera des iPhones hat keinen Blitz, eine niedrige Auflösung und nur einen einfachen Autofokus. Die Folge ist, dass die Bilder oft zu dunkel ausfallen, nicht farbecht sind und ein wenig mehr Schärfe vertragen könnten.

Mit diesen Nachteilen braucht sich niemand abzufinden. Noch auf dem iPhone lassen sich die frisch geschossenen Fotos optimieren. Zu diesem Zweck braucht auch niemand eine Ausbildung als Bildbearbeiter absolvieren. Stattdessen reicht es aus, den neuen Photomizer 1.0 für das iPhone einzusetzen. Der mobile Bruder des bekannten und von der Fachpresse preisgekrönten Windows-Programms kann von jedem Anwender kinderleicht bedient werden. Wie beim Windows-Äquivalent reicht ein einziger Tastendruck aus, um eine vollautomatische Fotooptimierung einzuläuten.

Der Photomizer für das iPhone nimmt ein Bild aus dem Fundus und lädt es komprimiert über eine bestehende Internet-Verbindung auf den Photomizer-Server im Internet hoch. Hier findet die Optimierung statt. Das zurückgeschickte Bild hat nur selten noch etwas mit dem Original zu tun. Automatisch verteilt der Server die Tonwerte neu, erhöht den Kontrast, bringt ein wenig Schärfe hier und da in matte Aufnahmen hinein und sorgt in der Folge für detailreiche und sehr farbintensive Bilder. Dabei erkennt die Photomizer-Technik genau die Stellen im Bild, die den Gesamteindruck stören. So behandelt die Software nicht jede Stelle gleich, sondern kümmert sich bei der Optimierung gezielt nur um die Bereiche, die es auch wirklich nötig haben.

Tim Stoepler von der Engelmann Media GmbH: „Wer möchte sich schon langwierig in ein Bildbearbeitungsprogramm einarbeiten? Gerade unterwegs fehlt es doch oft an Zeit und Muße. Da kommt der Photomizer gerade recht. Das Programm rettet misslungen wirkende Fotos, die aber unwiederbringliche Momente festhalten, und macht aus ihnen leuchtende Meisterwerke. Eine Besonderheit ist, dass die durch den Photomizer bearbeiteten Bilder absolut natürlich aussehen – nur eben so, als hätte man einen Grauschleier von ihnen weggezogen.“

Was genau der Photomizer zu leisten vermag, werden wir natürlich für euch herausfinden. In Kürze wird es hier auf appgefahren.de einen Testbericht zur App geben. Wer bis dahin nicht warten kann oder den Startpreis nicht verpassen will, kann seine Eindrücke gerne vorweg schildern.

Weiterlesen

Neues Puzzle Spiel: Spinzizzle

Und wieder einmal hat es eine neue App in den Store geschafft. Bei der vor einigen Tagen erschienenen App handelt es sich um ein Puzzle Spiel.

Puzzle Games sind immer gerne gesehen und machen meistens viel Spaß. Bei solchen Arten von Spielen kommt selten Langeweile auf, da es immer neue Aufgaben und Kombinationen gibt.

Die 1,59 Euro teure App gibt es seit Freitag und die ersten Reviews lassen gutes hoffen. Es handelt sich um ein nicht endendes drehendes Ball Puzzle. Durch drehen, ablegen und zusammenführen erhält man Punkte. Durch die richtigen Kombinationen erhält man mehr Punkte und man kann versuchen seinen eigenen Highscore zu knacken.

Spinzizzle besteht aus 21 Level mit zwei verschiedenen Spiel-Modi. Außerdem ist der Online-Highscore-Dienst OpenFeint integriert.

Weiterlesen

Quiz-App für Kinder: Kennst du Weltwunder?

Wenn Papa, Mama oder der große Bruder ihr iPhone nicht zum Spielen abgeben wollen, ist das Theater manchmal groß. Wir haben eine App ausgegraben, mit denen der Nachwuchs vernünftig beschäftigt werden kann.

Die meisten Apps für das iPhone und den iPod Touch richten sich an erwachsene Anwender. Nur bei den Spielen ist meist etwas sinnvolles für jüngere Benutzer dabei, allerdings soll ja nicht immer das reine Vergnügen im Vordergrund stehen. Dabei gibt es auch Apps, die sinnvoll sind und der Bildung beitragen – wie etwa „Kennst du Weltwunder?„.

In der 79 Cent günstigen App des Sybex-Verlags sind 100 Fragen zu den faszinierendsten Städten der Welt enthalten, die jung und alt auf die Probe stellen sollen. Wer kennt sich am besten aus? Wer holt die meisten Punkte?

Sowohl alleine, als auch im Multiplayer-Modus kann man die App nutzen. Außerdem lassen sich zusätzliche Schwierigkeitsstufen einstellen, wie etwa eine Stoppuhr oder die Reaktionszeitmessung.

Wer Spaß an der App gefunden hat oder seine Kinder damit für einige Minuten ruhig stellen konnte, kann beruhigt sein. Weitere Quizthemen der Reihe „Kennst du…?“ sind bereits in Planung.

Weiterlesen

Copyright © 2023 appgefahren.de