Charcoal: So macht sich die App des 16-Jährigen WWDC-Gewinners

Lars Augustin gewann einen WWDC Swift Student Challenge Award

Im letzten Jahr fand die alljährliche WWDC-Entwicklerkonferenz von Apple pandemiebedingt erstmals in einem virtuellen Format statt. Unter den Teilnehmern der WWDC waren auch 350 Gewinner der Swift Student Challenge aus 41 verschiedenen Ländern und Regionen. Zum Kreis der 350 Gewinner gehörte auch ein junger deutscher Entwickler, Lars Augustin. Der 16-Jährige stammt aus Weil am Rhein und wurde zusammen mit seiner App als einer von drei Talenten vom Redaktionsteam des App Stores seinerzeit in einer Story prominent vorgestellt.

Lars Augustin ist der Entwickler der App Charcoal (App Store-Link), einer simplen Zeichen-App, die sich auch in Dritt-Apps anderer Anbieter integrieren lässt. Seine Inspiration: „Jüngeren seine Liebe zum Programmieren in einem Lehrprogramm nach der Schule nahebringen“, hieß es in der Story aus dem letzten Jahr. „Als er nach einer einfachen Möglichkeit suchte, Konzepte für seine neue App zu skizzieren, entwickelte er Charcoal.“


Sehr gute Bewertungen von Nutzern im App Store

Mittlerweile ist die für iPhones, iPads und Macs gratis erhältliche Zeichen-App schon über ein halbes Jahr in den jeweiligen App Stores vertreten. Der Download von Charcoal ist gerade einmal 1,6 MB groß und erfordert unter iOS Version 13.1 oder neuer auf dem Gerät. Auf eine deutsche Lokalisierung verzichtet der Entwickler bisher noch, Charcoal steht in englischer Sprache bereit.

In der Zwischenzeit hat sich bei der kleinen Zeichen-App von Lars Augustin einiges getan. Anhand der Changelog-Einträge im deutschen App Store lässt sich deutlich erkennen, dass das Projekt des Entwicklers noch immer sehr aktiv behandelt und in regelmäßigen Abständen mit frischen Updates versehen wird. Charcoal unterstützt so unter anderem moderne iOS- und iPadOS-Features wie den Dark Mode und mehrere Fenster. Mit dem jüngsten Update auf Version 1.3.1 wurde sogar eine Unterstützung für das iPhone 12 und das iPad Air umgesetzt, so dass sich die Zeichen-App auch auf älteren Geräten verwenden lässt. Von den Nutzern im App Store wird dieser Einsatz mit sehr guten Bewertungen belohnt: Im Schnitt gibt es hervorragende 4,6 Sterne für Charcoal. Habt ihr die kleine Zeichen-App des 16-jährigen Entwicklers schon ausprobiert?

‎Charcoal
‎Charcoal
Entwickler: Susanne Volk-Augustin
Preis: Kostenlos

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de