DB Navigator: Buchen von Nahverkehrs-Tickets wird dank Update deutlich vereinfacht

Wer häufig mit der Deutschen Bahn unterwegs ist, wird wohl auch den DB Navigator auf dem iPhone installiert haben.

Man using smartphone, close-up, coffee and planning book on the background   Stichwort: Qixxit
Der DB Navigator (App Store-Link) kann kostenlos aus dem deutschen App Store heruntergeladen werden und benötigt zur Einrichtung auf dem iOS-Gerät neben 84 MB an freiem Speicherplatz auch mindestens iOS 8.0 oder neuer. Selbstverständlich lassen sich alle Inhalte der Reise-App auch in deutscher Sprache nutzen.

Das Entwicklerteam der Deutschen Bahn bewirbt die eigene Reiseauskunft und Ticket-App mit den Worten, „Handy-Ticket, Echtzeit-Infos, Verspätungs-Alarm, persönliche Reisedetails – die vielseitigen Funktionen des DB Navigators helfen Ihnen, entspannt und informiert an Ihr Ziel zu kommen. Von der Auskunft bis zur Ankunft, vom ICE bis zum Stadtbus, auf der Reise von Tür zu Tür – der DB Navigator hält für jede Situation einen Service parat. Und falls gewünscht, auch Ihr Ticket.“


Handyticket-Reiseplan lässt sich in den Kalender exportieren

Die Nutzung von mobilen Handy-Tickets war mit dem DB Navigator schon seit längerem möglich. Mit dem kürzlich erfolgten Update auf Version 17.06.04 vom 28. Juni dieses Jahres wurde nun auch die Buchung von Nahverkehrs-Tickets in der App vereinfacht. Die Haltestellen der integrierten Verkehrsverbünde werden bei der Suche besser angezeigt, zudem sparen sich Reisende Klicks, wenn sie Verbundtickets buchen – statt bisheriger drei Buchungsschritte ist nun nur noch ein einziger notwendig. Zudem wurde das Layout der Buchungsseite übersichtlicher gestaltet.

Auch weitere Optionen der Reiseplanung wurden signifikant verbessert: Der Reiseplan eines gebuchten Handy-Tickets kann in v17.06.04 des DB Navigators nun in den Kalender exportiert werden. So sehen Reisende damit auf einen Blick alle wichtigen Details zu ihrer Verbindung direkt in ihrem Terminkalender. Darüber hinaus wurde das Teilen von Reiseverbindungen optimiert. Das Update für den DB Navigator steht allen Nutzern der App ab sofort kostenlos im App Store zur Verfügung.

‎DB Navigator
‎DB Navigator
Entwickler: Deutsche Bahn
Preis: Kostenlos

Kommentare 6 Antworten

  1. Ich hatte die App schon länger und musste neulich jemanden vom Bahnhof abholen. Irgendwann meldete sich der Mensch und kündigte eine Verspätung mit ungefährer Ankunft an. Auf dem Weg zum Bahnhof wollte ich über diese App erfahren wann der Zug nun ankommt. Um zu erfahren ob und wann ein Zug kommt muss man die Zugnummer eingeben. Man kann nicht, wie auf dem Bahnhof, eine Liste aufrufen und schauen was sich geändert hat. Das ist wenig hilfreich und somit wurde die App gelöscht.

    1. Sorry, totaler Quatsch. Es gibt im Menü den Eintrag Ankunft/Abfahrt mit dem man sich alle aktuellen Ankünfte und Abfahrten anschauen kann und dort auch die Verspätungen sieht. Vielleicht mal etwas genauer hinschauen!

  2. Das geht über die zweite App ‚Bahnhof live‘ und da sehe ich auch für mich das Problem.
    Beide Apps gehören in eine einzige – diese aber noch reduzierter in der Ansicht. Am besten einstellbar, was der Nutzer im Vordergrund benötigt.

    Dann wäre es persönlich für mich ideal

    1. Da geht leider gar nichts über DB live. Gerade eben hat beim Navigator (ja da gibt es auch eine Live-Auskunft) ein Zug hier 4 Minuten Verspätung, bei der DB live App steht aber gar nichts. Nicht einmal die Datenquelle scheint bei den beiden Apps dieselbe zu sein.

  3. … und warum hat man nicht auch die IPad App aktualisiert?
    Beide sind absoluter SCHROTT und dienen (auch nach der Aktualisierung) der DB nur als VERBRAUCHERABZOCKE !!!
    Beispiel :
    Sucht die Verbindung Emmerich am Rhein Bahnhof – Arnheim Central (Holland)
    Fahrpreis der DB 12,50€ (obwohl die Bahn keinen einzigen ihrer eigenen Züge auf dieser Strecke einsetzt) Dort verkehren nur Züge der Abelio
    Sucht die gleiche Verbindung mit der App „Mutti“ der Bogestra in Bochum und ihr bekommt den korrekten Fahrpreis genannt : 5,80€
    115% Preisaufschlag für 0,00€ Leistung.
    Spokane man sein Geld auch verdienen.
    Sicher kein Einzelfall !

  4. Die Deutsche Bahn wird es wohl nie schaffen all ihre Apps ein EINER App unterzubringen und diese als Universal App anzubieten!! 🙁 Mittlerweile weiß man auch gar nicht welche DB App man wozu laden muss…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de