iPhone, iPad oder Konsole: Wo zockt ihr Spiele am liebsten?

Es ist mal wieder an der Zeit, unsere Leser ein bisschen näher kennenzulernen. Wir wollen wissen, wo ihr am liebsten Spiele zockt.

Spiele App Store

Eigentlich vergeht kein Tag, an dem ich mich nicht mit irgendeinem Videospiel beschäftige. In den meisten Fällen natürlich rein beruflich bedingt, das ist wirklich ein Schicksal. Na gut, ziemlich oft spiele ich in der Mittagspause auch gerne eine Runde Ticket to Ride zusammen mit Freddy oder ein anderes Spiel auf dem iPhone oder iPad, das mich beim Testen für appgefahren.de gefesselt hat und nicht mehr loslassen will. Meine PlayStation 3 habe ich bereits vor fast zwei Jahren in Rente geschickt und lange Zeit nur noch als Bluray-Player benutzt, mittlerweile ist die PlayStation über eBay Kleinanzeigen erfolgreich verkauft.


Bei Freddy sieht die Sache schon etwas anders aus: Er hat seine PlayStation 3 zwar auch in Rente geschickt, aber direkt danach durch eine PlayStation 4 ersetzt. Dort hat er sich nicht nur an Grand Theft Auto ergötzt, sondern spielt auch regelmäßig FIFA, schließlich muss zwischendurch auch etwas Sport sein, wenn man sonst nur vor dem Schreibtisch sitzt.

Nun würden wir gerne von euch erfahren: Zockt ihr Spiele ausschließlich auf iPhone, iPad und vielleicht dem Apple TV oder auch auf dem Computer oder der Konsole? Gerne würden wir erfahren, wie viele von euch auch abseits des App Stores zuschlagen – schließlich kann das auch für unsere Berichterstattung interessant sein, beispielsweise für die mittlerweile immer populärer werdenden Kompagnon-Apps, mit denen man auch über das iPhone oder iPad auf bestimmte Inhalte des Konsolen-Spiels zugreifen kann.

[poll id="145"]

Aktuelle Spiele-Tipps für iOS, Konsole & PC

Solltet ihr ausschließlich auf dem iPhone oder iPad spielen, haben wir in dieser Woche gleich zwei heiße Premium-Tipps für euch auf Lager. Da wäre zum Beispiel das unglaublich umfangreiche Rollenspiel Crashlands, bei dem die Spielzeit bei weit über 50 Stunden liegen soll, wenn man sich auch mit den Rätseln abseits der Story beschäftigt – und das für einen Kaufpreis von nur 4,99 Euro. Noch weniger kostet das neue Multiplayer-Kartenspiel Exploding Kittens, das ebenfalls am Donnerstag erschienen ist: Für 1,99 Euro kann man im lokalen Netzwerk in einer völlig verrückten Abwandlung von „Russisch Roulette“ gegen bis zu vier Freunde antreten – ein plattformübergreifender Internet-Modus ist bereits in der Pipeline.

Konsolen-Spiele bieten in den meisten Fällen zwar mehr Umfang, sind aber auch erheblich kostenintensiver. Aber auch hier haben wir aktuell einen Tipp auf Lager: Bei Media Markt läuft aktuell eine Aktion „3 Spiele für 49 Euro„: Aus knapp 150 Titeln für PlayStation, Xbox, Nintendo Wii und PC könnt ihr eure Favoriten in den Warenkorb legen und ordentlich sparen. Gerne könnt ihr in den Kommentaren ein paar auserwählte Titel nennen, die eure Meinung nach in keiner Sammlung fehlen dürfen.

Anzeige

Kommentare 60 Antworten

  1. Derzeit auf der PS4 the Witcher 3, wenn ich denn Zeit habe. Arbeit und Familie lassen einem nicht viel Zeit zum Spielen. Darum wird in den Mittagspausen am iPhone gespielt.

  2. Also die Spiele auf dem iPhone oder iPad kann ich mir ehrlich gesagt nicht mehr wegdenken. Es gibt nichts besseres für zwischendurch.
    Aber am liebsten immer noch der PC. Ich kann mich einfach nicht mit der Steuerung für Shooter auf einer anderen Plattform anfreunden!
    Die PS3 benutze ich auch nur noch zum Bluray schauen.

  3. Ausschließlich PC auf einem ordentlichen Bildschirm. Derzeit immer noch beim obligatorischen FO4.
    Ansonsten auch gerne Warframe (welches eine Kompagnon-App besitzt).

    Niemals Konsole.

  4. Spiele eigentlich Querbeet, je nach Situation. Unterwegs natürlich eher mit dem iPhone oder dem iPad mini, wenn ich daheim bin zocke ich aber fast nur mit meiner PS4 (hab die PS3 auch in Rente geschickt). Am liebsten PRO Evolution Soccer (mit dem unrealistischen FIFA kann ich nichts anfangen) und NHL, zur Zeit fesselt mich allerdings Star Wars Battlefront stundenlang vor dem Monitor! PC habe ich früher gezockt, hatte aber irgendwann die Schnauze voll, ständig die Hardware aufzurüsten um bei den neuesten Spielen alle Details sehen zu können. Konsole ist unkomplizierter, nie wieder PC.

  5. Kommt ganz auf das Spiel an – COC z.B auf iPhone, anspruchsvolleres (Grafik) auf iPad wie z.B. The Room und auf iMac Rechnerintensives wie z.Bsp. CIV V.

  6. Ich zocke zu 95% real Racing 3 und das ausschließlich auf dem iPad mini.
    Auf dem iPhone meistens nur zwischendurch irgendwas kurzes, bejeweled oder so.
    Woanders wird nicht gespielt.

  7. Also wo ich zocke..hmm.. meistens am Klo.
    Aber kann auch auf der Arbeit sein wenn grad nix los ist.Öffentlich hab ich in Rente geschickt,da ich mit dem Auto unterwegs bin.
    Wenn die Schwiegermutter mal wieder zuviel quatscht,nehm ich auch schon mal das Handy her und lenk mich ab.

  8. Hauptsächlich pc, wiiu und ps tv, sonst hab ich eigentlich immer entweder die psvita, n3ds oder den gameboy micro dabei. Falls ich doch mal auf dem iphone spiele dann meistens ne runde downwell, hero emblems, horizon chase und dungelot 1 oder 3 oder diverse visual novels. auf dem ipad ab und zu ne runde heroes of o&c, ff7, baldurs gate, townsmen, fifa 14, mkx oder poker.

  9. Zwischendurch bisschen auf dem iPhone, auf dem iPad vielleicht sogar länger (z.B. Oceanhorn oder The Room). Die PS4 ist halt dann für die wirklich großen Spiele da 🙂 Ab und zu wird dann auch noch die Dreamcast oder der Gamecube rausgekramt, ein bisschen die alten Zeiten aufleben lassen!

  10. An allen gleichermaßen, eben das, was Spaß macht. Diese ganzen Konsole / PC / Mobile für und wider Kämpfe sind zudem echt peinlich. PCs müsste man die letzten sicher 6 Jahre eigentlich nicht aufrüsten, es sei denn, man will zu jeder Zeit alles auf Ultra laufen lassen. Zur Zeit wird ja mangels „normaler“ höherer Anforderungen die 4k Sau durchs Dorf getrieben. Für jeden Geschmack gibt es eine ideale Plattform – PC für die Grafik-Enthusiasten und Perfektionisten, First Person und Simulations Spieler, Konsolen und Co mit Autoaim und Co mittels Analogsticks nerven mich auch nach all den Jahren immer noch. Zudem gibt es da nicht geplante Obsoleszenz wie zB bei Lenkrädern, die an PS3 laufen, aber nicht an Xbox oder PS4. Grundlos Inkompatibilitäten einbauen, darin sind manche Hersteller spitze. Dennoch kann das unkomplizierte „Lust auf Spiel XY? Kaufen, läuft“ bei Konsolen natürlich reizen. Und natürlich gibt es auch Titel, die perfekt für ein Gamepad sind. IPhone und Co sind kaum zu mehr zu gebrauchen als Casual Titel die teils derbe ins Geld gehen können trotz ihrer Auslegung auf den Spaß zwischendurch. Aber auch hier gibt es Titel, die das Feature „Touchscreen“ perfekt zu nutzen wissen. Aber das Nachbilden von physischen Buttons und Steuerkreuz als Touch ist Mumpitz. Nichts geht über einen echten Controller. Wie dem auch sei, jeder hat da seine Meinung, aber ein ODER muss ja überhaupt nicht sein, man muss sich nicht für eine Plattform entscheiden und damit automatisch alles andere sein lassen und darauf schimpfen. Alleine diese „Xbox One ist beste“ „Nein PS4!!“ „Armselig… PC!“ Fights in x-beliebigen Kommentaren/Foren. Blödsinn. Kiddie-Gelaber. Persönlich wüsste ich zwar nicht, was ich auf dem iPhone unbedingt spielen können müsste, weil 99% der Spiele ziemlich flach sind und bei vielen schon nach 30 Minuten die Luft raus, aber andererseits will ich auch gar nicht lange an dem winzigen Bildschirm spielen.

  11. Auf der XBox spiele ich regelmäßig FIFA und GTA V, auf dem iPad spiele ich zuhause auch manchmal verschiedene Spiele (am liebsten Simulationen oder wenn mich mal ein neues Spiel richtig gefesselt hat). Seit neustem zocke ich auch gerne mal auf dem ATV mit Controller.

    Wenn ich unterwegs bin, spiele ich auf dem iPhone mal kleinere Games. Auf dem Mac habe ich auch ein paar Spiele, dort spiele ich aber mittlerweile gar nicht mehr.

    Meine monatliche Spieldauer verteilt sich in etwa so auf die Geräte:
    XBox 60%
    iPad 18%
    Apple TV 17%
    iPhone 5%

  12. habe die von 2011 bis 2015 ausschl. auf iphone und ipad für lau gezockt, also für durchschnittlich gratis, 0,99 Cent bis 2,00 Euro pro spiel. dann kam der wendepunkt, als ich mir mitte 2015 die ps4 zugelegt habe. ‚the witcher 3‘ war der kaufauslöser und hatte mich angetriggert. tja und was soll ich sagen…seitdem schalte ich, wenn ich wirklich ernsthaft zocken, tiefgang erleben und voll eintauchen möchte ins gaming, nur noch die konsole an. klar, die ps4games kosten um ein vielfaches mehr, dafür bekommt man jedoch ein komplett anderes kaliber an gameplay, optik und spielfilmhandlung geliefert, ganz zu schweigen von vielen stunden spielspass. hinzu kommt die riesen gamercommunity, die hinter ps4 und xbox steht, verbunden mit dem wiederverkaufswert der bluray-spiele: wenn man ein spiel durch hat, tauscht oder verkauft man es einfach an interessierte über einschlägige plattformen. das alles sind für mich ausschlaggebende punkte eindeutig ‚pro konsole‘.

  13. …auch deshalb, da mir die ständige, kostenintensive investition in neueste hardware geld und zeit geraubt hat. bei konsolengames weiß ich: die laufen einfach problemlos. für die aufrüsterei im pc oder die neuanschaffung eines gamer pc’s kann ich mir im gegenzug erstmal viele games für die ps4 holen.

  14. Ich bin ein großer GTA Fan. Unterwegs spiele ich deshalb die älteren Spiele auf dem iPad (mit einem Controller): GTA 3, GTA Vice City, GTA San Andreas und GTA Liberty City Stories. Zu Hause spiele ich auf der PS4 GTA 5. Außerdem werde ich mir noch Mafia 3 für die PS4 holen, jetzt ist das Abi aber erst mal wichtiger. Mafia 2 und einige Indiegames spiele ich auf dem Mac.

  15. Hmmm, ich kann leider kein Ergebnis sehen 🙁

    Am meißten zocke ich zur Zeit:
    Fallout, Dirt & Minecraft am PC,
    The Witcher, Gauntlet und Star Wars Battlefront auf der PS4,
    Mario Maker, Mario Kart, Splatoon und Mario Party 10 auf der WiiU,
    Vainglory, Card Crawl und Drive Ahead! am iPad.

  16. Euer Voting wird nie angezeigt wenn man abstimmt. Aber ich zock auch lieber PS4, also Konsole. FIFA, gta. Selbst Nintendo mit Mario ist noch cool. Dachte Mario sollte dieses Jahr für das iPhone und iPad erscheinen. Bin echt mal gespannt. Ps. Hab kein einziges spiel auf dem iPhone.

  17. Spiele auf dem iPad Pro. Asphalt 8, HayDay und Heartstone. Würde gerne Rayman Adventure spielen, leider wird der Steelseries Nimbus nicht erkannt.

  18. Die Fragestellung ist für mich nicht eindeutig…

    Am liebsten auf dem iPad – aber nicht auf dem iPhone…
    Und schon gar nicht ausschließlich…

    Wo gehört jetzt das „Kreuzchen“ hin?

  19. Ich habe früher gerne gespielt, die Industrie hat den Sektor aber so kommerzialisiert, dass mir der Spaß verloren ging. Auf einer Konsole zahlt man 50% mehr für ein Spiel mit schlechterer Grafik und Schlechterer Kontrolle (keine Maus). Zudem muss für Onlinefunktionen nochmal ein Abo abgeschlossen werden, was im Jahr knapp nochmals 60 Euro kostet. Ohne aber fast nicht mehr spielbar, siehe aktuelles Need for Speed, Guitar Hero Live (unverschämt) oder Battlefront. Vorbesteller Quatsch, die DLC Politik oder wie bei Diablo das Auktionshaus machen das Genre kaputt. Zumindest ist das bei mir so. Meinem Sohn kaufe ich keine Spiele mehr – da ich mittlerweile eine Totale Abneigung habe.

    Inapp Käufe auf dem Handy mit knapp 100 Euro sagen doch schon alles…

    Bei mir ist der Zug nicht vorbei, sondern schon hinterm Horizont verschwunden…

    1. So geht’s mir auch. Leidenschaftlicher PC Gamer, mittlerweile von Battlefront und Modern Warfare kuriert. Nur noch Konsolenportionen die keinen Spaß machen. DLC wohin man schaut. Aber: Jetzt genieße ich das Alter meiner Jungs. Die alte XBox 360 wird momentan genutzt mit den Lego Games. Das war noch Spaß

      1. Nintendo ist da derzeit die einzige Ausnahme (keine online Gebühren, exklusive und günstigere Games, tolle Tablet Steuerung, gratis bzw. faire DLC’s) so man sich nicht an einer schwächeren Grafik stößt. Kein anderer Hersteller schafft es so gekonnt das Kind in mir wiederzubeleben und Emotionen ausbrechen zu lassen, da spürt man noch förmlich an jedem noch so kleinem Detail die Freude der Entwickler am experimentieren und Games machen.

        (Werbemodus aus 😉

  20. Die Antwortmöglichkeiten sind ein wenig extrem
    Ich zocke am liebsten und hauptsächlich an der Konsole
    Ich schließe es aber nicht grds aus Spiele unterwegs auf meinem Phone zu spielen

  21. Spiele spielen ja, aber von Zocker-Spielen halte ich nicht viel. Meine Favoriten sind Match 3 Spiele – und das zu 50 % auf dem Mac, zu 45 % auf dem iPad und die restlichen 5 % widme ich den Spielen auf dem iPhone

  22. Meist am PC, da dann hauptsächlich Cities Skylines und derzeit The Long Dark.
    Ab und zu wird der SNES rausgekramt und sich an Donkey Kong und Mario erfreut. Die PS3 ist nur noch Deko. Wenn ein neues The Room rauskommt, auch mal iPad (sonst nicht), und zwischendurch iPhone, da macht’s aber keinen Spaß, weder von der Größe noch vom Spieleangebot her.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de