King Rabbit: Empfehlenswerter Puzzle-Platformer erhält ReplayKit und kostenlose Erweiterung

Zu den definitiv besseren Puzzle-Games im App Store zählt der Titel King Rabbit von RareSloth, ein Nachfolger des ebenfalls beliebten Furdemption-Spiels.

King Rabbit 1 King Rabbit 2 King Rabbit 3 King Rabbit 4

King Rabbit (App Store-Link) wurde Ende März dieses Jahres im deutschen App Store veröffentlicht und lässt sich kostenlos auf iPhones und iPads herunterladen. Die Anwendung ist 87 MB groß und erfordert zur Installation auf dem Gerät mindestens iOS 7.0 oder neuer. Auch eine deutsche Lokalisierung ist bereits vorhanden.


King Rabbit wurde bereits mehr als eine Million Mal heruntergeladen und ist der legitime Nachfolger des beliebten Puzzle-Platformers Furdemption. Nachdem die Entwickler von RareSloth zunächst einen Preis von 99 Cent veranschlagt hatten, ist King Rabbit seit geraumer Zeit gratis im App Store zu haben und finanziert sich über In-App-Käufe. Auf einen dieser Zukäufe kann der Nutzer derzeit verzichten: Nach einem erfolgten Update auf Version 1.4.0 gibt es für alle Gamer die „Feuer Abenteuer“-Erweiterung gratis zum Download – sonst mussten dafür 99 Cent investiert werden.

Neue Hintergrundbilder nach King Rabbit-Update

Darüber hinaus haben sich die Entwickler von RareSloth um eine weitere spannende Neuerung gekümmert: Ab sofort können Gameplay-Aktionen mit Hilfe von ReplayKit aufgezeichnet und übertragen werden. Ganz besonders praktisch ist diese Funktion, wenn man die Lösung kniffliger Level mit Freunden oder auch der ganzen Welt, beispielsweise bei YouTube, teilen möchte. Weiterhin optimiert wurde die im Spiel integrierte Diamanten-Statusanzeige, und auch neue Hintergrundbilder haben Einzug in King Rabbit gehalten.

Das Gameplay von King Rabbit orientiert sich stark am Vorgänger: Das wichtigste beim Absolvieren der Level ist neben dem Einsammeln von möglichst allen Goldmünzen auch das finale Erreichen einer eingesperrten Hasen-Dame. Mit Hilfe von Wischgesten navigiert man das weiße Karnickel durch das unwegsame Gelände. Plattformen mit brüchigen Steinen, todbringende Kreissägen und andere unliebsamen Gegebenheiten machen es dem weißen Kaninchen schwer, bis zum Ende des Levels durchzudringen.

Im App Store erzielt King Rabbit derzeit eine durchschnittliche Bewertung von viereinhalb Sternen. Unter anderem heißt es: „Schöne Fortsetzung eines gelungenen ersten Teils. Die Spielwelt wurde detailreich ergänzt und neue Rätsel sorgen für knifflige Aufgaben.“

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de