Koogeek Smart Plug: Jetzt mit Google Assistant & wieder besonders günstig

Der Koogeek Smart Plug bietet viel Leistung zum kleinen Preis. Jetzt gibt es noch mehr Funktionen.

Koogeek Smart Plug

Insbesondere aufgrund des geringen Preises hat sich der Koogeek Smart Plug, die schaltbare Steckdose mit Unterstützung für HomeKit, eine große Beliebtheit verschafft. Nachdem Ende des vergangenen Jahres bereits eine Unterstützung für Amazon Alexa hinzugefügt wurde, gibt es ab sofort weitere gute Nachrichten: Die smarte Steckdose kann jetzt über den Google Assistant auch mit Google Home gesteuert werden. Damit unterstützt Koogeek als einer der ersten Hersteller auf diesem Gebiet alle drei Sprachsteuerungen.


Leider ist die Einrichtung von Alexa und Google Assistant nicht ganz so einfach wie HomeKit und Siri. Für die Apple-Umgebung muss man die Steckdose ja bekanntlich nur einstecken und danach mit der Home-App den HomeKit-Code einstecken, um die Steckdose dem eigenen Netzwerk hinzuzufügen und dann per Sprache steuern zu können.

Unterstützung für Amazon & Google nur mit Koogeek-Account

Wer zusätzlich einen der anderen beiden Dienste nutzen möchte, muss nach der Konfiguration via HomeKit zwingend die hauseigene App von Koogeek herunterladen und dort einen Account erstellen. Mit diesem Account kann man danach die Skills von Amazon und Google mit dem Koogeek-Gerät verknüpfen und die Steckdose dann mit Sprachbefehlen über den Amazon Echo oder Google Home steuern. Etwas schade: Die App funktioniert oftmals eher schlecht als recht, was sich auch in den aktuellen Bewertungen niederschlägt.

‎Koogeek Home
‎Koogeek Home
Entwickler: TOMTOP
Preis: Kostenlos+

Andere Hersteller mit smarten Steckdosen bieten bisher keine Unterstützung aller drei großen Namen an. Parce und Fibaro haben eine Integration von Alexa bisher lediglich angekündigt, aber noch nicht umgesetzt. Die Steckdose von Elgato funkt bekanntlich nur via Bluetooth und hat daher aktuell noch gar keine technische Möglichkeit, mit Alexa oder Google Assistant zu kommunizieren. Zwar verfügen die smarten Lautsprecher über eine Bluetooth-Anbindung, diese wird bisher aber nur zur Musikübertragung genutzt.

Koogeek Smart Plug Elgato Eve Energy

Am Ende gibt es zumindest für mich zwei Punkte, die ich kritisch sehen: Koogeek versendet als chinesischer Hersteller direkt aus Asien, entsprechend lange dauert der Versand. Außerdem hinkt der Smart Plug von Koogeek der Konkurrenz aus Deutschland und Polen in Sachen Design ein ganzes Stück hinterher: Die Steckdose aus Asien ist nicht gerade kompakt gestaltet.

Wer damit kein Problem hat, kann sich über eine weitere Preisaktion freuen. Statt 36,99 Euro zahlt ihr mit dem exklusiven Gutscheincode TWHHHCOC bei einer Bestellung über Amazon nur 24,99 Euro – damit wird der bisher aktive Gutschein in Höhe von 10 Euro noch einmal ein bisschen unterboten.

Anzeige

Kommentare 12 Antworten

  1. Gibt es eigentlich die Möglichkeit die Steckdose mit dem Wecker zu Koppeln sprich mein Wecker geht los und die Nachttisch leuchte geht an. Wecker ist das IPhone

  2. Bei EBay bekommt man die Steckdose sogar schon für Preise unter 24€.
    Ist zwar Versand direkt aus China, aber wer etwas Geduld hat, kommt so dauerhaft günstig an die Steckdose.

    1. Für die Apple-Umgebung muss man die Steckdose ja bekanntlich nur einstecken und danach mit der Home-App den HomeKit-Code einstecken…?

  3. Vorsicht! – sag ich nur.

    Ich musste die Erfahrung machen, das der Zoll bei Koogeek die aufgeklebte Prüfnummer nicht akzeptierte und somit evtl. kein Versicherungsschutz besteht, geht die Wohnung in Flammen auf.

    Ich finde es seltsam, dass die Produkte von Koogeek immer wieder beworben werden bei solchen Problemen.

    Auch „appgefahren“ scheint sich dessen überhaupt nicht bewußt zu sein.

  4. Es besteht wohl seit dem 11 jan. ein Verkaufsverbot für die Koogeek Stecker in Deutschland. Es scheint so als ob die Produkte bei Amazon immer wieder gelöscht aber danach neu reingestellt werden. Wäre cool wenn sich appgefahren das mal anschaut!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de