MoneyMoney: Update für Mac-Banking-App integriert Auslandsüberweisungen

Sucht ihr unter macOS noch nach einer umfangreichen Banking-App zur Verwaltung der eigenen Konten? Dann ist MoneyMoney durchaus einen Blick wert.

MoneyMoney

MoneyMoney (Mac App Store-Link) lässt sich bereits seit längerem aus dem deutschen Mac App Store zum Preis von 24,99 Euro herunterladen. Die deutschen Entwickler von MRH Applications bieten zudem auf ihrer eigenen Website eine kostenlose Demo-Version ihrer Anwendung an, um diese vorab für einen Zeitraum von 30 Tagen ausprobieren zu können. Die Mac App Store-Variante setzt mindestens OS X 10.6 oder neuer sowie etwa 17 MB des Speicherplatzes voraus. MoneyMoney kann komplett in deutscher Sprache genutzt werden.


Natürlich bringt MoneyMoney die wichtigsten Funktionen zur privaten Finanzverwaltung mit: Neben SEPA-Überweisungen, Umbuchungen und Daueraufträgen lässt sich auf viele grafische Auswertungen zugreifen, die Geldflüsse und Umsätze bildlich darstellen. Durch Kategorien können Umsätze sortiert und einordnet werden, auch eine Suchfunktion ist für alle Transaktionen mit an Bord.

Beim Thema Sicherheit gibt es ebenfalls Entwarnung: Durch HBCI und FinTS werden alle Daten sicher zwischen dem Mac und der Bank ausgetauscht – laut Angaben der Entwickler sogar abhörsicher. Weiterhin unterstützt MoneyMoney alle gängigen TAN-Verfahren, das Abrufen von elektronischen Kontoauszügen als pdf sowie Push-Mitteilungen bei neuen Umsätzen, auch eine Zusammenfassung dieser kann angezeigt werden. Seit einiger Zeit steht auch eine Budget-Feature sowie grafische Auswertungen für einzelne Kategorien bereit.

Integration der Finanz-App Umsatz 2017 von MOApp

Mit dem gestrigen 2. April 2017 haben die Entwickler von MRH Applications nun ein weiteres Update für ihre Banking-App veröffentlicht, das für alle Bestandskunden der Anwendung kostenlos im Mac App Store zum Download bereit steht. Damit wurde unter anderem eine neue Funktion für Auslandsüberweisungen integriert. Ebenfalls neu ist eine Automatisierung mit Apple Script und ein Support für die Dritt-Finanz-App Umsatz 2017 des Berliner Entwicklers Michael Goebel von MOApp.

Ebenfalls neu sind einige Darstellungs-Optionen in den Konto-Einstellungen von MoneyMoney, unter anderem für Kontensummen, Kreditkartennummern sowie Offline-Konten. Auch neue Banken und Karten werden mit der aktuellen Version 2.2.16 der App unterstützt, beispielsweise die BMW Credit Card und MINI Credit Card, die boon.card, die TchiboCard Plus und die Wirecard Corporate Account Card. Zusätzlich gibt es die üblichen Verbesserungen und Bugfixes, letzterer zum Beispiel für einen Umsatzabruf von Fremdwährungskonten der Deutschen Bank.

‎MoneyMoney
‎MoneyMoney
Entwickler: MRH applications GmbH
Preis: 29,99 €+

Anzeige

Kommentare 3 Antworten

  1. Merkwürdig. Was ist so neu an Auslandsüberweisungen?
    Genau dafür war/ist SEPA da.
    Kann mein Programm schon seit Jahren.
    Also -> völlig uninteressant

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de