N26: Erweiterung der Partnerschaft mit TransferWise

Geld in weiteren Währungen transferieren

Wir sind ja immer wieder offen für neue technische Errungenschaften – bei unseren Bankkonten gehen wir aber weiterhin einen traditionellen Weg. Ein reines Online-Konto, wie es von der Bank N26 (App Store-Link) seit einiger Zeit im App Store angeboten wird, führt niemand aus der appgefahren-Redaktion.

Die App für mobiles Banking hat nun eine erweiterte Partnerschaft mit TransferWise angekündigt, mit der es Nutzern von N26 weiter vereinfacht werden soll, Zahlungen in Fremdwährungen zu tätigen. Wie man in einer E-Mail an uns berichtet, ist es ab sofort möglich, Geld in 36 Währungen zu versenden – bislang waren es 19 Währungen.


Auch das App-Design für Zahlungen in Fremdwährungen wurde verbessert: Informationen zu Transaktionsgebühren, garantierten Wechselkursen und das voraussichtliche Datum, an dem die Zahlung beim Empfänger eingeht, sind ab sofort in Echtzeit auf einen Blick verfügbar. 

Laut N26 gewinnen Zahlungen in Fremdwährungen immer mehr an Bedeutung. In einer Analyse der mobilen Bank stellte sich heraus, dass N26-Kunden internationale Zahlungen vor allem für die Begleichung von Rechnungen in einem anderen Land (43%), beispielsweise Hypotheken oder Studienkredite, verwenden. Viele Kunden senden auf diese Weise aber auch Geld an ihre im Ausland lebende Familie (35%). Das TransferWise-Feature ist für alle N26-Kunden mit einem N26 Standard-, N26 You- oder N26 Metal-Konto verfügbar.

‎N26 – Die mobile Bank
‎N26 – Die mobile Bank
Entwickler: N26 GmbH
Preis: Kostenlos

Kommentare 3 Antworten

  1. Dann gehöre ich zu den glücklichen Einzelfällen. Bin nicht prominent genug sind, Konto wurde noch nicht gekündigt.

    Belogen wegen Kontoführungsgebühren oder anderem wurde ich auch noch nicht. Bisher konnte ich alles relativ gut nachlesen und nachvollziehen.

    Aber Achtung! Ich nutze das Konto auch für den Hauptzweck unkompliziert bargeldlos bezahlen zu können.

    Ich gehöre zu den 0.0001% die nicht jeden Tag an 12 verschiedenen Stellen Geld in fünf verschiedenen Währungen abheben. Einzahlen musste ich leider auch noch nie, Geld war zu schnell ausgegeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de