Twelve South stellt BookBook, Journal und SurfacePad für die neuen iPhone-Modelle vor Für iPhone XS, iPhone XS Max und iPhone XR.

Für iPhone XS, iPhone XS Max und iPhone XR.

Der Hersteller Twelve South hat in den letzten Wochen zahlreiche neue Produkte vorgestellt. Für die neuen iPhone-Modelle gibt es jetzt auch angepasste Cases, nämlich die beliebten Hüllen namens BookBook, Journal und SurfacePad.

Weiterlesen

Twelve South zeigt SurfacePad für iPad Pro & iPhone SE, Zagg mit neuen iPad Pro-Tastaturen

Ihr habt ein neues 9,7″ iPad Pro oder ein iPhone SE im Einsatz? Passendes Zubehör gibt es von Twelve South und Zagg.

Das SurfacePad für das iPhone habe ich ziemlich lange genutzt. Ab sofort gibt es neue Farben für die Varianten für das iPhone 6s und 6s Plus, sowie für das iPad mini 4 und iPad Air 2. Neben den neuen Farboptionen „Midnight Blue“ und „Lavendel“, hat das Unternehmen auch passende Modelle für das neue iPad Pro 9,7″ und das iPhone SE vorgestellt.

Weiterlesen

Twelve South SurfacePad für iPhone 6: Fehler ausgemerzt

Das SurfacePad von Twelve South dürfte vielen Nutzern ein Begriff sein. Mittlerweile ist die schlanke Schutzhülle auch für das iPhone 6 verfügbar.

Bei der Entwicklung einer schlanken und leichten Schutzhülle für das iPhone setzt Twelve South seit rund zwei Jahren auf eine haftende und wieder ablösbare Klebeschicht. Beim SurfacePad steckt man das iPhone nicht in einen hässlichen und klobigen Plastik-Rahmen, sondern klebt die Hülle auf die Rückseite des Geräts. Das Display wird durch einen Deckel geschützt, den man nicht nur nach hinten klappen, sondern auch zum Aufstellen verwenden kann. Abgerundet wird das Gesamtpaket durch die hochwertige Verarbeitung mit echtem Leder.

Leider wurde der tolle Gesamteindruck in der Vergangenheit durch mangelnde Haltbarkeit getrübt. Beim SurfacePad für iPhone 5 und iPhone 5S rissen irgendwann die Kanten und die schicke Schutzhülle löste in ihre Einzelteile auf. Selbst nach einer Überarbeitung des Klebers konnten wir dieses Phänomen nach einigen Monaten der Nutzung noch selbst feststellen. Die gute Nachricht: Twelve South dürfte den Fehler mit dem neuen SurfacePad für das iPhone 6 gelöst haben.

Weiterlesen

Twelve South kündigt SurfacePad für iPhone 6 & iPhone 6 Plus an

Der Zubehörhersteller Twelve South hat gerade informiert, dass neue Produkte in der Pipeline sind.

Die Produkte aus dem Hause Twelve South begeistern uns immer wieder. Jetzt hat der Hersteller verlauten lassen, dass das beliebte SurfacePad für das iPhone 6 und iPhone 6 Plus in Arbeit ist und schon demnächst zum Kauf bereitstehen soll.

Schon in wenigen Wochen lässt sich das SurfacePad für das neue iPhone in den Farben rot, weiß, schwarz oder camel bestellen lassen. Über die Preise hat Twelve South bisher nicht gesprochen, es ist aber davon auszugehen, dass sich die Preise um die 40 Euro einpendeln werden.

Im gleichen Atemzug hat Twelve South das SurfacePad Camel für iPad vorgestellt. Hierbei handelt es sich um die klassisches Klapphülle für das iPad Air und iPad mini, die nun in einer neuen Farbe verfügbar ist. Bisher sind die neuen Produkte nur über die Hersteller-Webseite bestellbar. Das SurfacePad Camel für das iPad Air muss mit umgerechnet 62 Euro bezahlt werden, die Variante für das iPad mini mit rund 54 Euro. Versandkosten in Höhe von 15 Euro müssen noch dazugerechnet werden.

Weiterlesen

SurfacePad: Hochwertige Leder-Hülle fürs iPad Air landet in Deutschland

Anfang des Jahres haben wir euch bereits das SurfacePad für das iPad mini vorgestellt. Nun ist die Schutzhülle hierzulande auch für das iPad Air erhältlich.

Bei Twelve South hat alles mit dem SurfacePad für das iPhone angefangen. Damals war ich ein großer Fan der „Klebe-Hülle“, die mit einer haftenden Fläche einfach auf die Rückseite des Geräts gepappt werden. Leider ist die Hülle schon nach wenigen Wochen in ihre Einzelteile auseinander gefallen. Mittlerweile hat der Hersteller eine zweite Revision auf den Markt gebracht, bei der die Probleme nach einigen Monaten auftauchen, wenn auch nicht so extrem.

Meine Vermutung: Durch die ständige Belastung – rein in die Hosentasche, raus aus der Jeans – ist die Hülle einfach am Ende. Genau diese starke Belastung gibt es beim iPad natürlich nicht. Das SurfacePad habe ich beim „Mini“ schon seit fast fünf Monaten im Einsatz und konnte bisher keine Abnutzungserscheinungen feststellen.

Weiterlesen

SurfacePad für iPad mini: Schlank, praktisch, teuer

Die findigen Tüftler von Twelve South haben mal wieder ein neues Produkt auf den Markt gebracht: Das SurfacePad für das iPad mini.

SurfacePad? Ja, das sagt uns bereits was. Vor rund eineinhalb Jahren hat der amerikanische Hersteller eine schlanke Aufklapp-Hülle für das iPhone 5 auf den Markt gebracht, das auf die Rückseite des Geräts geklebt wurde. Ich habe das SurfacePad einige Monate im Einsatz gehabt, bis es sich langsam auflöste. Twelve South musste das Produkt überarbeiten, machte das auch gut – mittlerweile ist die iPhone-Version des SurfacePads fast ein halbes Jahr bei meinem werten Kollegen Freddy im Einsatz.

Nun gibt es das Twelve South SurfacePad also auch für das iPad mini, das sowohl mit der ersten als auch mit der zweiten Generation kompatibel ist. Am Prinzip hat sich glücklicherweise nichts geändert, allerdings hat die große Version der Aufklapp-Hülle einen entscheidenden Vorteil: Sie kann die für das Smart Cover in das iPad mini integrierten Magneten nutzen. Wie genau, das später mehr.

Weiterlesen

Twelve South: BookBook für das iPhone 5s, SurfacePad für das iPhone 5c & mehr

Die Produkte der Firma Twelve South liegen uns sehr am Herzen. Hier stimmt Qualität und Preis – aber wie sieht es mit der Kompabilität mit der neuen iPhone-Modellen aus?

Ihr habt euch ein iPhone 5c oder ein (seltenes) iPhone 5s sichern können, wisst aber noch nicht genau welche Schutzhülle ihr verwenden sollt? Twelve South bietet mit seinen Möglichkeiten Schutz für beide Modelle an. In diesem Artikel wollen wir euch zeigen, welche Hüllen mit welchen Geräten kompatibel sind.

Twelve South BookBook: Das BookBook hatte Fabian sehr lange Zeit im Einsatz. Hierbei handelt es sich um eine hochwertige Leder-Hülle, die nicht nur das iPhone gut schützt, sondern auch Platz für Geld und Kreditkarten bietet – ein Port­mo­nee könnte so überflüssig werden. Leider müssen wir einen kleinen Nachteil anmerken: Die Version für das iPhone 5 kommt mit einem Plastikrahmen daher, das wurde beim Vorgänger etwas besser gelöst – hier könnt ihr noch einmal alles nachlesen. Kompatibel mit iPhone 4/4S und 5/5s, Preis: 52 bis 59 Euro, je nach Farbe, Übersicht bei Amazon.

Weiterlesen

Twelve South SurfacePad: Fällt auseinander.

Vor etwas mehr als einem Monat haben wir euch das SurfacePad von Twelve South vorgestellt. Nun müssen wir einen zweiten Bericht nachschieben.

Wenn ich eine Hülle für mehr als ein paar Tage verwende und sie selbst nach rund sechs Wochen immer noch an meinem iPhone (4, 4S oder 5) haftet, ist das eigentlich ein sehr gutes Zeichen – bisher haben das nicht viele Kandidaten geschafft. Auch das SurfacePad machte zunächst einen sehr guten Eindruck – mittlerweile machen sich aber Probleme bemerkbar.

Im Gegensatz zu anderen Hüllen wird beim SurfacePad kein Clip oder kein Einschub verwendet, stattdessen klebt man die Hülle quasi an sein iPhone. Der Hersteller nutzt die Technologie, die ihr sonst von Klebematten für das Auto-Armaturenbrett kennt. Der Vorteil: Das SurfacePad lässt sich ohne Rückstände entfernen und kann mehrere Hundert Male angebracht werden. Der Deckel wird einfach zugeklappt, zudem lässt sich das iPhone im Querformat aufstellen.

Weiterlesen

SurfacePad: Dünne „Klebe-Hülle“ für das iPhone im Test

Das Twelve South SurfacePad hat nichts mit Microsoft zu tun. Es handelt sich um eine neue, innovative Hülle für das iPhone.

Nach dem BookBook für das iPhone 5 und einer für mich persönlich großen Enttäuschung hat mich Twelve South vor rund einer Woche mit einer neuen Hülle für das iPhone ausgestattet. Nachdem ich schon einige Erfahrungen mit dem Produkt sammeln konnte, könnt auch ihr das SurfacePad bereits bestellen. Der renommierte Händler Cyberport hat es bereits in einigen Filialen vorrätig und nimmt auch Online-Bestellungen an. Erhältlich ist das SurfacePad für das iPhone 4 & 4S (weiß, rot oder schwarz) und für das iPhone 5 (weiß, rot oder schwarz) für jeweils 36,90 Euro.

Im Gegensatz zu anderen Hüllen wird beim SurfacePad kein Clip oder kein Einschub verwendet, stattdessen klebt man die Hülle quasi an sein iPhone. Der Hersteller nutzt die Technologie, die ihr sonst von Klebematten für das Auto-Armaturenbrett kennt. Der Vorteil: Das SurfacePad lässt sich ohne Rückstände entfernen und kann mehrere Hundert Male angebracht werden. Allerdings lässt es sich nicht auf die Schnelle abziehen, zudem sollte man darauf achten, dass die Klebefläche nicht verschmutzt.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de