Tot Pocket: Kleines Text-Tool der Twitterific-Macher für iOS und macOS

Einmalig 21,99 Euro für alle Plattformen

Wir in der appgefahren-Redaktion setzen beim Verfassen unserer Texte zumeist auf klassische Textverarbeitungs-Tools wie Apples Pages. Wem bereits das schon zu viel des Guten ist und noch weniger Ablenkung unter iOS und macOS möchte, sollte sich das Text-Tool Tot (Mac App Store-Link) bzw. Tot Pocket (App Store-Link) genauer ansehen. 

Wer sich die iOS-Variante der Text- und Notiz-App für 21,99 Euro im deutschen App Store kauft, kann sich danach auch die macOS-Version im Mac App Store gratis herunterladen. Die Entwickler von The Iconfactory, die auch schon beliebte Apps wie Linea Sketch oder Twitterific in den App Store gebracht haben, setzen hier glücklicherweise auf einen Einmalkauf, der nach dem Erwerb unter iOS auch für die macOS-Anwendung plattformübergreifend verwendet werden kann.


Das Team von The Iconfactory beschreibt Tot – übrigens die englische Bezeichnung für ein Kleinkind – als „elegante, simple Art, Texte auf deinem iPhone, iPad und Mac zu sammeln und zu bearbeiten. Es ist dein kleiner Text-Begleiter.“ Die Anwendung kommt inklusive eines Dark und Light Modes daher und verzichtet auf die anstrengende Ablenkung, die überladene Text-Editoren oft mit sich bringen. In einem einzigen Fenster finden sich grundlegende Werkzeuge, um Notizen und Texte zu erstellen und zu editieren, darunter Möglichkeiten, Emojis zu nutzen oder auch kursiven oder fetten Text zu integrieren. 

Tot bietet eine Markdown-Unterstützung 

Auch Webdesigner oder andere digitale Kreative könnten mit Tot ein Mittel zum Zweck gefunden haben: Die Anwendung unterstützt nämlich auch Markdown, inklusive einem Support für Rich oder Plain Text sowie RTF-Dateien. Bei der Anfertigung von Text hat man darüber am unteren Bildschirmrand immer die Option, bereits geschriebene Buchstaben, Wörter und Zeilen einzusehen, sowie sich schnell zwischen erstellten Notizen und Texten hin- und her zu bewegen. Dafür sorgen unter anderem auch farblich markierte Tags, zwischen denen gewechselt werden kann. 

Einigen iOS- und macOS-Nutzern wird der Umfang von Tot bzw. Tot Pocket sicher zu wenig sein, was die tägliche Arbeit mit Texten angeht. Nichts desto trotz bietet die Anwendung gerade für User, die sich nicht ablenken lassen wollen und neben Basis-Textverarbeitung vielleicht auch Wert auf einen Markdown-Support legen, eine gute Möglichkeit, hier ohne Abonnement, Werbung oder weitere In-App-Käufe glücklich zu werden.

‎Tot Pocket
‎Tot Pocket
Entwickler: The Iconfactory
Preis: 21,99 €
‎Tot
‎Tot
Entwickler: The Iconfactory
Preis: Kostenlos

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de