WarnWetter: App des Deutschen Wetterdienstes jetzt mit Vor-Ort-Warnungen & besseren Karten

Auch auf meinen iOS-Geräten ist die Anwendung WarnWetter ein stetiger Begleiter, wenn es um Wetterwarnungen und Regenvorschau geht.

WarnWetter

Die Universal-App WarnWetter (App Store-Link) steht bereits seit einigen Monaten im deutschen App Store zum Download bereit und benötigt zur Installation neben 31 MB an freiem Speicherplatz auch mindestens iOS 6.0 oder neuer. Selbstverständlich können alle Inhalte in deutscher Sprache genutzt werden.

WarnWetter ist weiterhin kostenlos für iPhone und iPad verfügbar und kann zudem auch die Wetterlage anzeigen. Auf der Startseite gibt es Warnungen für euer Bundesland, eigene Orte können selbstverständlich auch hinterlegt werden. Über farbliche Kennzeichnungen werden die Warnungen deutlich gemacht. Mit einem Niederschlagsradar samt Niederschlagssumme, Satelliten- und Radarbilder sowie einen Warnmonitor gibt es gute Anhaltewerte für aufkommende Unwetter.

Für jede Stadt gibt es außerdem eine Vorschau auf die nächsten drei Tage, samt Detailprognose mit Temperatur, Windgeschwindigkeit und Niederschlag. Außerdem werden Messwerte aus der Vergangenheit gelistet, unter anderem mit den Daten zur Temperatur, Luftdruck, Wind, Feuchte und Schnee.

Push-Mitteilungen für aktuellen Standort in WarnWetter 1.2

Mit dem heute veröffentlichten Update auf Version 1.2 von WarnWetter gibt es einige Verbesserungen und Neuerungen in der ohnehin schon sehr empfehlenswerten Wetter-Anwendung. So wurden nun Vor-Ort-Warnungen integriert: Diese erlauben es bei aktivierten Ortungsdiensten, Warnungen für entsprechende Unwetterereignisse (Gewitter, Schnee und Glätte) des aktuellen Standortes per Push-Mitteilung zu erhalten. „Durchqueren Sie mehrere, gleichartig bewarnte Gebiete, werden Sie nur einmalig aktiv alarmiert“, heißt es von Seiten der Entwickler des Deutschen Wetterdienstes im App Store.

Ebenfalls neu ist ein zentraler Ort, an dem die globalen Einstellungen der WarnWetter-App vornehmen zu können, unter anderem für die oben erwähnten Vor-Ort-Warnungen, den Mobile-Modus und den Locate-Me-Button. Auch an der Darstellung wurde gewerkelt: Das Kartenmaterial verfügt nun über schärfere Hintergrundbilder und erlaubt ein schnelleres Laden aus dem Cache. Menschen mit Sehbehinderungen profitieren darüber hinaus von einer optimierten Voice-Over-Funktion. WarnWetter ist also spätestens mit diesem Update eine echte Empfehlung für Wetter-App-Fans – den nützlichen Download solltet ihr euch nicht entgehen lassen.

Kommentare 11 Antworten

  1. Ich finde sie nicht nur unübersichtlich, sondern auch potthässlich gestaltet. Typisch für eine staatliche Organisation, und ich kann das sagen, denn ich arbeite selbst für so einen Laden.

  2. Ist seit mehreren Monaten im Einsatz. Übersichtlicher könnte es sein, aber kostenfrei und ein sehr guter Funktionsumfang…und unterstützt auch das Querformat des 6(s) plus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de