Windy: Kostenlose Windvorhersage, Gezeiten und Wetter für 40.000 Küstenorte dieser Welt

Als Nordlicht kommt mir eine App wie Windy häufig sehr gerufen.

Windy

Als kürzlich wieder einmal ein Besuch an der nahegelegenen Küste anstand, sollte vorab herausgefunden werden, ob auf- oder ablaufendes Wasser ist. Denn wie man weiß, ist die Brandung umso schöner, wenn die Flut naht und die Wellen nicht irgendwo in weiter Ferne brechen. Für solche Zwecke muss es doch wohl auch eine App geben, fragte sich die geneigte Küstenbewohnerin. Und in der Tat hält der App Store einige praktische Anwendungen mit Wind- und Gezeiten-Infos bereit.

Nach kleiner Recherche und einigen Test-Downloads bin zumindest ich dann bei Windy (App Store-Link) hängen geblieben, einer kostenlosen Universal-App für iPhone und iPad, die gleich mehrere praktische Daten in einer ansehnlich und übersichtlich gestalteten App vereint. Windy ist kostenlos und finanziert sich über einen optionalen kostenpflichtigen Pro-Account, der aber für Otto-Normal-Nutzer keineswegs notwendig ist. Die 62 MB große Anwendung erfordert iOS 7.1 oder neuer, und lässt sich auch in deutscher Sprache nutzen. Wohl auch aufgrund der Tatsache, dass Windy ohne störende Werbung genutzt werden kann, gibt es aktuell bei knapp 50 Bewertungen volle fünf Sterne von Seiten der Rezensenten im App Store.

„Windy ist eine praktische Anwendung für windsüchtige Menschen, die genaue und klare weltweite Windprognosen benötigen“, so die Mitteilung des Entwicklers Igor Kamenev im App Store. „Ein Muss für jeden Kiteboarder, Windsurfer, Segler, Skydiver, Gleitschirmflieger, Radfahrer und Fischer.“ Windy bietet daher weltweite Wind-, Gezeiten- und Wettervorhersagen für über 40.000 Spots – zumeist natürlich solche in Küstenregionen.

Stündliche Vorhersagen für die nächsten zehn Tage

Neben einer interaktiven Windkarte mit Windgeschwindigkeiten und -richtungen gibt es auch eine Windvorhersage für die nächsten zehn Tage in 3-Stunden-Schritten samt Windgeschwindigkeit, Böen und Windrichtung, ebenso Temperatur- und Luftdruck, Wolken, zu erwartender Niederschlag, Wasserstand, Wellenhöhe, Gezeiten mit Höchst- und Niedrigständen und Gezeitenperioden. Alternativ lässt sich ein stündliches Vorsagen-Intervall einsehen, das ebenfalls für die nächsten zehn Tage gilt.

Die jeweiligen Standorte lassen sich entweder über die aktivierten Ortungsdienste oder eine Suchleiste hinzufügen und können als Favoriten in einer eigenen Liste gesichert werden. Für einige Spots der Datenbank stellt der Entwickler auch einen eigenen Chat zur Verfügung, über den man sich mit anderen vor Ort befindlichen Menschen austauschen kann, beispielsweise, wie die genauen Bedingungen für Wassersport oder welche lokalen Points of Interest empfehlenswert sind. Bei mir wird Windy gerade jetzt in den Sommermonaten sicher noch häufiger zum Einsatz kommen – und auch Urlaubern in Küstenregionen sei diese App wärmstens ans Herz gelegt.

Kommentare 3 Antworten

  1. Hallo! Ich wollte mal fragen, ob jemand weiß, wie ich bei Windy benachrichtigt werden kann, wenn der Wind gut steht. Soll ja irgendwie möglich sein! Habe mir auch extra die „pro Version“ gegönnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de