WWDC 2016: Die wichtigsten Antworten zur Apple-Keynote

Apple hat gestern zwei Stunden voller Informationen geliefert. Wir haben einige der wichtigsten Fragen für euch übersichtlich beantwortet.

Apple WWDC Keynote

Wo kann ich die Keynote noch einmal ansehen?
Wer gestern Abend lieber Fußball geschaut hat, kann sich die Keynote heute noch einmal in aller Ruhe ansehen. Am einfachsten geht das wohl direkt über YouTube oder über die Apple-Webseite. Aber: Mit zwei Stunden ist die Keynote sehr lang gewesen. Wer so viel Zeit nicht aufbringen möchte, kann die wichtigsten Passagen in einem zehn Minuten kurzen Zusammenschnitt ansehen.


Ab wann sind die vier neuen Betriebssysteme verfügbar?
Apple hat neue Versionen für alle Plattformen vorgestellt: Apple TV, Apple Watch, iPhone und iPad sowie den Mac. Bereits seit gestern Abend können registrierte Entwickler erste Testversionen auf ihre Geräte laden – für den Einsatz im Alltag sind diese Beta-Versionen allerdings noch nicht geeignet. Der öffentliche Beta-Test startet in rund vier Wochen auf beta.apple.com, der offizielle Release der neuen Systeme erfolgt im Herbst.

Wieso heißt Mac OS X auf einmal anders?
iOS, watchOS, tvOS – Apple hat in den letztem Jahren eine klare Linie durchgezogen. Da wollte Mac OS X mit seinem 15 Jahre alten Name nicht mehr ganz passen – und heißt nun macOS. Immerhin bleiben die Männer aus Cupertino ihrem Namenszusatz aus Kalifornien treu: Sierra. Gemeint ist das Hochgebirge zwischen Kalifornien und Nevada mit seinen mehr als 4.000 Meter hohen Gipfeln.

Apple Keynote macoS Sierra

Welche Systemvoraussetzungen gelten für iOS 10 und macOS Sierra?
Hier gab es zunächst ein paar Verwirrungen, da Apple auf seiner Webseite unter anderem den iPod touch der fünften Generation als kompatibles Gerät gelistet hat. Offiziell erforderlich für die Installation von iOS 10 sind: iPhone 5 und neuer, sämtliche iPad Air- und iPad Pro-Modelle, iPad 4. Generation, iPad mini 2 und neuer und iPod touch 6. Generation. Für macOS Sierra gelten folgende Voraussetzungen: MacBooks und iMacs von Ende 2009 oder neuer sowie auf allen MacBook Air, MacBook Pro, Mac mini und Mac Pro aus dem Jahr 2010 oder neuer.

Was sind die zehn großen neuen Features in iOS 10?
Es ist sicherlich kein Zufall, dass iOS 10 genau zehn neue große Features bekommt. Die zehn Stichpunkte lauten: Persönliche & ausdrucksstarke Nachrichten, Siri öffnet sich für Entwickler, neu gestaltete Karten-App, Erinnerungen in Fotos wiederentdecken, Home-App für einfachere Heimautomatisierung, neues Design für Apple Music & News, neuer Lockscreen und mehr Optionen für 3D Touch, verbessertes QuickType sowie Transkription von Voicemails.

Wie sieht es mit der Akkulaufzeit unter iOS 10 aus?
Wie sich iOS 10 auf die Performance und die Akkuleistung auswirkt, werden wir wohl erst in einigen Wochen erfahren. In den letzten Jahren haben die ersten Testversionen nie so zuverlässig funktioniert wie die finale Version.

Apple Keynote Public Beta

Warum hat Apple gestern so viele Apps im App Store veröffentlicht?
Wetter, Aktien, Mail, Maps und zahlreiche weitere Apps wurden gestern von Apple im App Store veröffentlicht, können mit Geräten ohne iOS 10 aber gar nicht geladen werden. Der Hintergrund: Mit iOS 10 lassen sich die Basis-Apps endlich löschen – und müssen natürlich irgendwie wieder aufs Gerät geladen werden können.

Weshalb wurde auf der Keynote keine neue Hardware vorgestellt?
Die WWDC ist eine reine Entwickler-Konferenz. Und auch wenn sich in den letzten Jahren immer mal wieder ein bisschen Hardware verirrt hat, wäre dafür gestern wohl kaum Zeit gewesen. Bei vier großen Betriebssystem-Updates ging es Schlag auf Schlag zu und es blieb kaum Zeit zum Durchatmen.

Habt ihr weitere Fragen rund um die Keynote oder die vorgestellten Neuerungen? Dann schreibt einfach einen Kommentar und wir werden schnellstmöglich eine Antwort liefern.

Anzeige

Kommentare 18 Antworten

  1. Zeit zum Durchatmen wurde sich am Anfang genommen, was ich toll fand und man kann sich die Keynote als Podcast laden und mitnehmen! Die Funktion zum löschen von Apps ist irgendwie an mir vorbei gegangen und ich wüsste nicht, ob ich sie nutzen werde, da ich mich mit den Apps angefreundet habe und sie irgendwie nutze.

  2. „Wetter, Aktien, Mail, Maps und zahlreiche weitere Apps wurden gestern von Apple im App Store veröffentlicht…“

    Wenn man Mail nun deinstallieren kann, ist es dann auch möglich eine andere Mail-App als Standard zu nutzen?
    Bisher ging das ja nur über Umwege und dann auch nicht zu 100%. Manche Mails wurden dann doch noch über Mail statt z. B. über Spark verschickt.

    1. nein. wenn du sie geloescht und auf eine mailadresse geklickt hast, wirst du zur app store weitergeleitet, wo du dort direkt die mail app laden kannst. alle anderen mailapps bleiben aussen vor wie bisher…

    2. Ja, und bekommt man von Appgefahren dann auch Bonuspunkte wenn man einen Bericht über Spark teilt? Funktioniert jetzt nur über Mail

  3. Meine Fragen sind:
    1. das Auto Login am Mac, funktioniert das nur mit der Uhr oder auch mit den iPhone?
    2. wie verhalten sich die neuen iMessage Nachrichten auf iOS 9 und darunter? Kriegt der Sender eine Fehlermeldung oder der Empfänger nur Mist angezeigt?
    3. ist die neue Remote App tatsächlich auch erst mit iOS 10 verfügbar?
    4. das mein iPhone 3D Touch hat vergesse ich sehr oft weil für mich nicht intuitiv. Wieviel von den Neuerungen werden ersichtlich sein? Auch das Menü von unten (ich weiß den Namen immer noch nicht ?) wurde wieder erweitert indem man bach rechts und links swipen kann, woher soll man wissen wann es geht?
    5. war Zipabox bei den HomeKit Herstellern mit aufgelistet? Der Screen hat so schnell gewechselt ?

    pS: ich freu mich auf die neuen Systeme, es sind tatsächlich auch viele alltägliche Sachen verbessert worden die mich nerven, wie das Umschalten der Tastatur um englisch/deutschsprachige wortkorrekturen zu haben.

    1. 1. Nur mit der Apple Watch.
      2. Momentan werden die Nachrichten nicht zugestellt.
      3. Gute Frage 😉
      4. 3D Touch ist nicht überall erforderlich. Das Control Center kann man auch so von links nach rechts wischen.
      5. Musst du nur mal die 2 Stunden erneut ansehen und Pause drücken 😉

  4. Finde es ziemlich kacke, dass man den Mac nur mit der Apple Watch entsperren kann. Warum nicht auch mit iPhone und Touch ID. Ist doch genauso sicher!

    1. Die Watch muss beim Anlegen entsperrt werden und ist somit, solange am Arm, geeignet, um den Benutzer zu identifizieren. Mit Touch ID am iPhone wäre ein zusätzlicher schritt notwendig. Da kann ich auch gleich mein 15stelliges Passwort weiter eingeben. Mit 10 Finger tippen bin ich da schneller als das ich das IPhone aus der Tasche habe. Zum sperren wäre das Entfernen mit dem iPhone allerdings genauso sinnvoll.

      1. Mag in deinem Fall so sein, aber bis ich 20 Zeichen mit Sonderzeichen eingegeben habe, dauerts halt nen Moment. Im Moment übernimmt das entsperren via iPhone MAC ID für mich, aber eine Lösung direkt von Apple fände ich noch besser.

  5. Erster Eindruck von iOS 10:
    Die Mittelungszentrale lässt im Homescreen nur die Mitteilungen öffnen. Öffnet man jedoch die Mitteilungszentrale, während eine andere App geöffnet ist, knn man wie bisher zwischen den aktuellen Mitteilungen und den sonstigen Widgets hin- und herwischen. Auf dem Homescreen kommt man nur noch wie früher durch einen Rechtswisch zu den Widgets etc. Fazit: Rückschritt.
    Ansonsten ist die erste Beta gefühlt relativ flüsssig, allerdings wie immer ist der Akkuverbrauch sehr hoch und manchmal hängt das eine oder andere natürlich noch (z. B. wird versehentlich relativ schnell der „Löschmodus von Apps“ aktiviert, obwohl man eine App nur kurz berührt).
    Die appgefahren App startet übrigens nicht richtig und bringt das System zum Abschuss. Bisher bei mir die einzige App, die nicht richtig funzt.
    Nicht alle nativen Apps lassen sich löschen (z. B. nicht Kamera, AppStore, Uhr).

  6. Bei mir stürzt die appgefahren App auch öfter ab und beim wiederholten Öffnen sind die News alle doppelt.
    Ansonsten graut mir vor OS 10.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de