Yamaha Musiccast & Alexa: Starttermin zum dritten Mal verschoben

Fabian Portrait
Fabian 02. Januar 2018, 19:38 Uhr

Eine unendliche Geschichte erhält ein weiteres Kapitel. Der Start des Alexa Skills für Yamaha Musiccast verschiebt sich ein weiteres Mal.

yamaha_amazon_alexa

Ich bin wirklich sehr zufrieden mit meinen Musiccast-Lautsprechern von Yamaha. Erst in der vergangenen Woche habe ich mir mit dem Yamaha WXC-50 sogar noch einen Vorverstärker für meinen Fernseher und meine Aktiv-Standlautsprecher gekauft, um noch mehr aus der Multimedia-Ecke im Wohnzimmer herausholen zu können. Auch aus Vorfreude auf den Start des Alexa Skills, der bereits seit langer Zeit angekündigt ist.

Ich habe noch einmal in meinem Postfach nachgesehen: Die Alexa-Unterstützung wurde von Yamaha erstmals im Februar angekündigt, damals noch für Herbst 2017. Auf der IFA im September zeigte man die Lösung dann nicht nur in der Praxis, sondern nannte mit dem 6. Oktober 2017 erstmals auch ein konkretes Datum für den Start des Alexa Skills.

Musiccast & Alexa: Jetzt soll es Anfang 2018 soweit sein

Nach mehreren Nachfragen stellte sich dann Mitte Oktober heraus: Der Start des Alexa Skills wird auf Mitte November verschoben. Auch Ende November war noch nichts passiert. Stattdessen nannte man mit dem 27. Dezember 2017 ein weiteres konkretes Datum, über das ich mich aufgrund der Feiertage schon sehr wunderte. Und welche Überraschung: Auch an diesem Termin tat sich nichts.

Nun hat sich Yamaha erneut zu Wort gemeldet, auf der Webseite heißt es: "Anfang 2018 erhalten MusicCast-Produkte ein kostenloses Firmware-Update, welches die Kontrolle über den Alexa-Sprachdienst von Amazon ermöglicht." Ein genaueres Datum nennt man nicht mehr. 

Wie mittlerweile unter anderem auf der Facebook-Seite von Yamaha bestätigt wurde: Mit der "nativen" Unterstützung der Sprachbefehle, mit denen wir zwischenzeitlich fest gerechnet hatten, wird es ebenfalls nichts. In Deutschland wird man im Sprachbefehl vorerst definitiv den Namen "Musiccast" integrieren müssen, damit Alexa die entsprechenden Aktionen durchführt.

Ich bin jedenfalls gespannt, wann es endlich soweit sein wird. Sonos hat ja bekanntlich schon vorgelegt, zumindest mit dem Sonos One und kompletten Alexa-Integration. 

Teilen

Kommentare7 Antworten

  1. Polybios sagt:

    Für mich ist so ein Verhalten eines Herstellers eigentlich ein k.o. Kriterium bezüglich eines Kaufes. Nicht eingehaltene Versprechen und das über viele Monate hinweg, sind eigentlich nicht sehr vertrauenserweckend.

  2. Der-Pimp sagt:

    Hab erst seit kurzem Alexa, bin aber sehr gespannt auf euren Bericht . Wenn der skill irgendwannmal erscheint.

  3. MCaster sagt:

    Ich kann dem Bericht nur zustimmen. Es ist wirklich ein Armutszeugnis das Yamaha bezüglich der MusicCast Anbindung da abliefert. Die Videos von der IFA haben Lust gemacht und es schien doch so als ob bereits alles gut laufen würde?
    Bei meinem letzten Besuch auf den Yamaha Seiten habe ich zumindest schon eine Liste der Sprachbefehle (pdf) finden können, aber eben immer mit dem Keyword MusicCast.
    Wäre also wirklich wünschenswert wenn die nun langsam mal in die Pötte kommen würden.

    Einen Dank an dieser Stelle an „appgefahren“, ich habe keine weitere Seite finden können die mehr Infos zu dem Thema bietet. Alle weiteren spiegeln nur die Pressetexte von Yamaha. Thanks!

  4. Chris sagt:

    Laut Yamaha Support ist das Releasedatum Ende Februar 2018.

  5. Rudi sagt:

    Ende Februar erst? Das ist sehr frustrierend und enttäuschend!!!
    Dann ist es rund 12 Monate her, dass Yamaha die Echo- bzw Alexa-Unterstützung angekündigt hat!
    Als der monatelang angekündigte Termin „Herbst“ nichts wurde, konnte man irgendwo lesen „den ersten Eindruck kann man nicht wiederholen“. Denkt Yamaha ernsthaft, dass diese wiederholten Verschiebungen einen guten Eindruck machen? Bringt das doch raus, die Erfahrungen und das Feedback von vielen 1000 Nutzern könnt Ihr doch sowie so nicht im Labor gewinnen! So besteht eine Chance, bis Herbst wirklich ein Produkt zu haben, dass bei neuen Nutzern einen guten ersten Eindruck macht.

  6. Mike sagt:

    Ah sind wir inzwischen bei Februar 2018? Das ändert sich ja fast täglich.

    Auf der Seite https://www.yamaha.com/musiccast/ wurde es nämlich erst vor kurzem geändert auf „Coming in January 2018“.

Kommentar schreiben