Yamaha Musiccast & Alexa: Starttermin zum dritten Mal verschoben

Eine unendliche Geschichte erhält ein weiteres Kapitel. Der Start des Alexa Skills für Yamaha Musiccast verschiebt sich ein weiteres Mal.

yamaha_amazon_alexa

Ich bin wirklich sehr zufrieden mit meinen Musiccast-Lautsprechern von Yamaha. Erst in der vergangenen Woche habe ich mir mit dem Yamaha WXC-50 sogar noch einen Vorverstärker für meinen Fernseher und meine Aktiv-Standlautsprecher gekauft, um noch mehr aus der Multimedia-Ecke im Wohnzimmer herausholen zu können. Auch aus Vorfreude auf den Start des Alexa Skills, der bereits seit langer Zeit angekündigt ist.

Ich habe noch einmal in meinem Postfach nachgesehen: Die Alexa-Unterstützung wurde von Yamaha erstmals im Februar angekündigt, damals noch für Herbst 2017. Auf der IFA im September zeigte man die Lösung dann nicht nur in der Praxis, sondern nannte mit dem 6. Oktober 2017 erstmals auch ein konkretes Datum für den Start des Alexa Skills.

Musiccast & Alexa: Jetzt soll es Anfang 2018 soweit sein

Nach mehreren Nachfragen stellte sich dann Mitte Oktober heraus: Der Start des Alexa Skills wird auf Mitte November verschoben. Auch Ende November war noch nichts passiert. Stattdessen nannte man mit dem 27. Dezember 2017 ein weiteres konkretes Datum, über das ich mich aufgrund der Feiertage schon sehr wunderte. Und welche Überraschung: Auch an diesem Termin tat sich nichts.

Nun hat sich Yamaha erneut zu Wort gemeldet, auf der Webseite heißt es: „Anfang 2018 erhalten MusicCast-Produkte ein kostenloses Firmware-Update, welches die Kontrolle über den Alexa-Sprachdienst von Amazon ermöglicht.“ Ein genaueres Datum nennt man nicht mehr. 

Wie mittlerweile unter anderem auf der Facebook-Seite von Yamaha bestätigt wurde: Mit der „nativen“ Unterstützung der Sprachbefehle, mit denen wir zwischenzeitlich fest gerechnet hatten, wird es ebenfalls nichts. In Deutschland wird man im Sprachbefehl vorerst definitiv den Namen „Musiccast“ integrieren müssen, damit Alexa die entsprechenden Aktionen durchführt.

Ich bin jedenfalls gespannt, wann es endlich soweit sein wird. Sonos hat ja bekanntlich schon vorgelegt, zumindest mit dem Sonos One und kompletten Alexa-Integration. 

Kommentare 36 Antworten

  1. Für mich ist so ein Verhalten eines Herstellers eigentlich ein k.o. Kriterium bezüglich eines Kaufes. Nicht eingehaltene Versprechen und das über viele Monate hinweg, sind eigentlich nicht sehr vertrauenserweckend.

  2. Ich kann dem Bericht nur zustimmen. Es ist wirklich ein Armutszeugnis das Yamaha bezüglich der MusicCast Anbindung da abliefert. Die Videos von der IFA haben Lust gemacht und es schien doch so als ob bereits alles gut laufen würde?
    Bei meinem letzten Besuch auf den Yamaha Seiten habe ich zumindest schon eine Liste der Sprachbefehle (pdf) finden können, aber eben immer mit dem Keyword MusicCast.
    Wäre also wirklich wünschenswert wenn die nun langsam mal in die Pötte kommen würden.

    Einen Dank an dieser Stelle an „appgefahren“, ich habe keine weitere Seite finden können die mehr Infos zu dem Thema bietet. Alle weiteren spiegeln nur die Pressetexte von Yamaha. Thanks!

  3. Ende Februar erst? Das ist sehr frustrierend und enttäuschend!!!
    Dann ist es rund 12 Monate her, dass Yamaha die Echo- bzw Alexa-Unterstützung angekündigt hat!
    Als der monatelang angekündigte Termin „Herbst“ nichts wurde, konnte man irgendwo lesen „den ersten Eindruck kann man nicht wiederholen“. Denkt Yamaha ernsthaft, dass diese wiederholten Verschiebungen einen guten Eindruck machen? Bringt das doch raus, die Erfahrungen und das Feedback von vielen 1000 Nutzern könnt Ihr doch sowie so nicht im Labor gewinnen! So besteht eine Chance, bis Herbst wirklich ein Produkt zu haben, dass bei neuen Nutzern einen guten ersten Eindruck macht.

  4. Oh man…. „Alexa, sage Musiccast im Wohnzimmer für Playlist 1, Lautstärke auf 25 erhöhen“….
    Nee nee, dann drücke ich doch lieber ein Knöpfchen auf meinem Tablet.

  5. Weiß schon jemand was Neues?

    Die sollen das endlich online bringen, selbst wenn man n ganzen Roman aufsagen muss. Ich will dass die Musik überall ausgeht wenn ich die Routine „alexa ich bin weg“ sage, das würde mir für den Anfang schon ausreichen.

  6. Hi Andreas,
    hat irgendetwas denn bei dir geklappt?
    Der Anmelde Button auf der deutschen setup seite (um dort diese ID zu erstellen) führt bei mir zu einer Seite mit der Info „not available in your country at this time“
    Das ist jetzt wirklich dämlich soetwas anzubieten ohne Möglichkeit den Prozess zu durchlaufen 🙁
    Hatte mich schon gefreut daß es endlich losgeht.

    1. Sorry, hab’s heute morgen nicht testen können und komme erst heute Abend wieder dazu…
      Aber vielleicht wird’s wirklich landes- / regionalweise eingeführt – komisch nur, dass es bereits in der App auftauchte.

  7. Ich warte auch schon eine halbe Ewigkeit auf eine vernünftige kooperation von Alexa und Musiccast, so wie angekündigt!!!
    Ich habe per Proxy schon die Connect ID eingerichtet aber kann leider nicht den erforderlichen Skill auf meinem Echo installieren, weil der für die deutsche Echo Version noch nicht verfügbar ist. Was ein Quatsch! Bin gespannt wie lange die noch brauchen um die 5 Wörter ins deutsche zu übersetzen und den Skill dann freizugeben.

    1. Jep… Was an der Umsetzung überhaupt so lange gedauert hat, frage ich mich auch…
      Und dann noch das gruselige „Alexa, sage Musiccast…“
      https://de.yamaha.com/de/files/alexa_commands-de_1b20a708c5efc5cf606143fbdd362b99.pdf

      So überzeugt, wie ich von der Yamaha Hardware grundsätzlich bin, und mit Musiccast an sich bin ich auch sehr zufrieden, so mager scheint die Alexa-Unterstützung auszufallen.

      Aber OK, AVM ist da keinen Deut besser 😉

  8. Hallo,

    bei mir wird jetzt „Amazon Alexa set up“ angeboten.

    Beim Anmelden kommt aber: “ sorry the MiusikCast Skill is not available in your country at this time“ 🙁

    hoffentlich ist es bald soweit

    Johannes

  9. Steuere meinen avr schon lange mit Alexa ! Webinterface Daten mit Firefox auslesen ,und in die ha bridge ,bei mir auf dem Raspi , eintragen . Fertig

  10. Update 08.03.2018:

    Musiccast app liefert immer noch das Ergebnis: „Sorry, the Musiccast skill is not available in your country at this time“…

    Sobald jemand mehr weis bitte melden!

    VG

  11. I’m in the UK and having the same problem – Sorry, the musiccast skill is not available in your country at this time. It definitely needs an Amazon US account at the moment (I do not speak German, sorry!).

  12. Auf der Yamaha-Website ist aus „Anfang 2018“ jetzt „Frühjahr 2018“ geworden. Das ist die 4. Verschiebung, und das bei reduzierter Funktionalität. Hat schon Mal jemand versucht, sein Gerät zurückzugeben?

  13. Naja, ich warte seit Frühjahr 2017 auf die Alexa Unterstützung für das HEOS Multiroomsystem welches seit Herbst 2016 angekündigt ist.
    Nach nem Jährchen Sendepause heißt es dort jetzt: „Aktuell arbeiten wir mit Hochdruck daran, diese Möglichkeit der Sprachsteuerung im Frühjahr 2018 in Deutschland und Österreich für ausgewählte Produkte zur Verfügung stellen zu können“. Die Unterstützung ist in den USA allerdings schon seit geraumer Zeit verfügbar.
    Daher denke ich dass es bei ALLEN Drittherstellern bis auf Sonos eben nicht um technische Probleme oder ähnliches handelt, sondern um firmenpolitische/strategische.

  14. So, der Mai ist gekommen und bei MusicCast ist es immer noch still. Gibt es irgendwelche aktuellen Informationen wann endlich die Hochzeit mit Alexa stattfindet?
    Es ist ja wirklich unglaublich was sich Yamaha in dieser Sache leistet. Ankündigungen über Ankündigungen, keine Informationspolitik und ansonsten Schweigen.
    Und die sind ja wirklich nicht irgend eine kleine Klitsche…

  15. Ja ja bla bla Musiccast. @Yamaha: was ist denn nun ENDLICH mit der für Herbst 2017 (!!!) versprochenen Verbindung mit Amazon Alexa? Was für ein Trauerspiel! Erst verschoben auf Ende 17, dann Anfang 18, dann Frühjahr 18, und jetzt?! Mai 18, immer noch nix! So nervig und sooooo schlecht von euch… Letztes Jahr den Receiver RX-A 870 gekauft, immerhin ein Gerät der 1000 Euro Klasse… Seither warte ich und warte ich… Und dazu kommt noch, dass das Internet Radio auch richtig schlecht gemacht ist. Richtig schlecht. Mein kleiner 5 Jahre alter Yamaha Verstärker im Bad kann Internet Radio 1000x besser… Sender Wechsel dauert beim großen Model ewig. Findet meistens überhaupt keinen Sender in der App… Was für ein Müll. Schlechtester Yamaha Receiver den ich bisher hatte…

  16. Langsam werde auch ich ungeduldig und ich gehöre zu der gaaaaaanz ruhigen Sorte.

    Also Jungs/Mädels… Gibt GAS!!!!

  17. Nach mehreren bösen Anfragen beim Yamaha-Support meinerseits und den Hinweis, dass wir bereits Mitte Mai haben, erhielt ich 16.05.18 folgende Antwort:

    „… Auch wir warten sehnsüchtig auf einen Termin aus Japan wann der Skill veröffentlicht wird.
    Unsere Entwickler in Japan haben uns nur Mitgeteilt das der Skill ca. Ende Frühling 2018 Veröffentlicht werden soll. Kalendarisch beginnt der Sommer am 21.06.. „

  18. So, grade mal wieder in der App den Link probiert, und siehe da… die Seite zum einloggen bzw. erstellen einer Connect ID wird angezeigt (in deutscher Sprache).
    Nun warte ich auf die angekündigte Mail mit den weiteren Instruktionen.
    Vielleicht geht es ja nun endlich bei uns los…

  19. Da hast du recht. Das registrieren klappt auch nicht, es wird keine Mail mit Link etc. versendet…
    Mann, den zuständigen Verantwortlichen sollte man … Was für ein Missmanagement.

    1. Tatsächlich, Skill wird angezeigt.
      Aber ohne diese Connect ID geht es ja nicht, und da kommt und kommt keine Mail von Yamaha.
      Bei dir hat das tatsächlich geklappt??? (registrieren und anmelden)

  20. Spamordner war nicht nötig.
    Neuer Versuch, und schon war die Mail da… keine Ahnung warum es vorher nicht geklappt hatte.
    Nun ist alles aktiviert.
    Alexa schalte Küche ein!
    Klappt wunderbar… und ohne ein „sag Musiccast“ 🙂

    Na endlich … 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Copyright © 2018 appgefahren.de