Airbnb und Nuki Smart Lock kooperieren: Smarte Vermietung dank virtuellen Schlüsseln

Die beiden bekannte Unternehmen Airbnb und Nuki haben eine Kooperation angekündigt. Im Mittelpunkt steht das Nuki Smart Lock.

Nuki Smart Lock Apartment

Ich mag Airbnb wirklich sehr und bin mindestens einmal im Jahr mit der modernen Buchungsplattform in Europa unterwegs, erst vor ein paar Tagen habe ich mir ein Zimmer im niederländischen Zandvoort für ein Wochenende im September gebucht. Bisher war ich immer sehr zufrieden, auch wenn ich bei der Schlüsselübergabe schon einiges erlebt habe. Nicht immer ist der Host anwesend, mal ist der Schlüssel in einer Box mit Zahlenschloss verstaut, mal unter einem Blumenkübel versteckt. Zusammen mit dem Nuki Smart Lock, das ich ja auch privat nutze, soll der Zugang zum Apartment bald noch einfacher erfolgen.


Die Idee klingt wirklich klasse: Der Airbnb-Host richtet das Nuki Smart Lock an der Tür des Apartments ein und verknüpft es dann über die Web-Schnittstelle mit seinem Airbnb-Account. Sobald dann eine Buchung wird, erhalten die Gäste dann einen automatisch generierten Einladungslink, können die Nuki-App installieren und bekommen Zugriff auf das Smart Lock, um die Tür zu öffnen.

Airbnb-Gäste bekommen während Aufenthaltsdauer Zugriff auf das Nuki Smart Lock

Praktisch: Der Gast muss keine persönlichen Daten angaben, um die Nuki-App zu verwenden. Gleichzeitig wird jedem Gast nur für den Zeitraum Zugriff auf das Schloss gewährt, solange er den Aufenthalt im Apartment gebucht hat.

Wie es nach dem „Check-in“ weitergeht, bleibt natürlich jedem Gastgeber selbst überlassen. So könnte beispielsweise ein klassischer Schlüssel im Apartment platziert werden, damit der Gast nicht immer das Smartphone mitnehmen muss. Alternativ bietet sich auch der Nuki Fob an, der kleine Bluetooth-Schlüsselanhänger, der bei einem Verlust oder Diebstahl einfach gesperrt werden kann – so muss nicht das ganze Schloss getauscht werden.

NUKI_Fob_Combo_B

Das Nuki Smart Lock bekommt ihr bereits ab 229 Euro, zusammen der für einige Zusatz-Funktionen erforderlichen Nuki Bridge ist man mit 299 Euro dabei. Der von mir angesprochen Nuki Fob der neuen Generation kostet 39 Euro. Mit dem Danalock haben wir euch vor einigen Tagen eine Alternative vorgestellt, die bereits mit HomeKit kompatibel ist.

Falls ihr Airbnb noch nicht kennt und die Buchungsplattform einfach mal ausprobieren wollt, könnt ihr euch über diesen Link registrieren. In diesem Fall sichert ihr euch 30 Euro Reiseguthaben für die erste Buchung und könnt mich ein wenig bei den Urlaubskosten entlasten.

‎Airbnb
‎Airbnb
Entwickler: Airbnb, Inc.
Preis: Kostenlos

NUKI Combo (Smart Lock und Bridge) - Elektronisches Bluetooth Türschloss - Automatischer...
  • PRAKTISCHER ONLINE ZUGRIFF - In der Kombination mit der Nuki Bridge haben Sie auch von unterwegs Zugriff auf alle Funktionen des Smart Locks.
  • STEUERN AUS DER FERNE - Öffnen Sie Ihrer Reinigungskraft, dem Haustiersitter oder Handwerkern Ihre Tür auch wenn Sie nicht Zuhause sind - bequem via...

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

  1. Das Nuki arbeitet zwar gut und zverlässig, ist aber laut und auch nicht besonders schön. Ich denke, nach 3 Jahren könnten die Hersteller mal über eine modernere Version 2 nachdenken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de