Boon Planet: Payment-App von Wirecard mit Banking- und Loyalty-Services erschienen

Nach Pilotphase jetzt im App Store

Update am 6. November: Das ging schneller als gedacht. Boon Planet (App Store-Link) ist bereits jetzt im App Store erhältlich. In den ersten 24 Stunden nach dem Launch gab es schon viele positive Bewertungen für die App. Wie gefällt euch Boon Planet? Ist der Service etwas für euch?

Artikel vom 30. Oktober: Das Finanzunternehmen Wirecard hat einen neuen Zahlungs- und Banking-Dienst präsentiert: Boon Planet. Die Anwendung wurde in den letzten Wochen in einer Pilotphase erprobt und ist nun der breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht worden. Für Andoid steht Boon Planet schon im Google Play Store bereit, auch ein Release für iOS im App Store soll in Kürze folgen. 

Mit Boon Planet sollen Nutzer eine „Payment-App mit Neo-Banking-Services“ in Anspruch nehmen können, wie es in einer Mitteilung von Wirecard heißt. „Nutzer können damit ihren kompletten finanziellen Alltag verwalten und künftig auch von weiteren Services wie Versicherungen, Loyalty-Funktionen, Mobilitätsdiensten und zusätzlichen Finanzdienstleistungen profitieren.“

Was heißt das genau? In der App kann in wenigen Minuten ein vollumfassendes digitales Bankkonto eröffnet werden, inklusive SEPA-Überweisungs-Möglichkeit und einer physischen Debit-Mastercard in Kombination mit der Boon-App. Auch kontaktloses Bezahlen über das Endgerät oder eine Karte ist mit Boon Planet möglich. Eine Multi-Banking-Funktion erlaubt es, auch Konten anderer Banken in die Anwendung einzubinden, um so einen kompletten Überblick über alle Finanzen zu erhalten. 

Bald auch Versicherungen, Taxi-Bestellungen und mehr

In Zukunft sollen auch zusätzliche Loyalty-Dienste integriert werden: „Nutzer können mit jeder Zahlung digitale Prämienpunkte sammeln und das Guthaben für Zahlungen über die App einlösen“, berichtet Wirecard. „Auch kommen weitere digitale Finanzdienstleistungen wie Versicherungen hinzu. So können zum Beispiel Produkte, die Nutzer mit Boon bezahlen, gleich mitversichert werden. Strategische Partnerschaften mit Mobilitätsanbietern sind ebenfalls geplant, die beispielsweise Verkehrs-Apps direkt in Boon Planet integrieren. So können Verbraucher aus Boon Planet heraus ein Taxi bestellen oder öffentliche Fahrradverleihdienste nutzen und gleich zahlen.“

Der Dienst von Boon Planet basiert auf der Wirecard Financial Commerce Plattform und ist eine B2C-Lösung des Finanzdienstleisters. Das Girokonto von Boon Planet ist komplett kostenlos und verfügt über eine Unterstützung für Google Pay, Garmin Pay, Fitbit Pay und beim iOS-Start auch für Apple Pay. Im Ausland fallen keine Einsatzgebühren an, auch das Versenden von Geld an andere Boon-Nutzer, Geldabhebungen im In- und Ausland, sowie Online- und In-App-Zahlungen sind möglich. Weitere Infos zu Boon Planet und ein Vergleich zur Boon-Prepaid-Mastercard gibt es auf der offiziellen Website des Dienstleisters. Wir werden es euch natürlich wissen lassen, wenn die Veröffentlichung für iOS erfolgt ist.

‎boon.PLANET
‎boon.PLANET
Preis: Kostenlos

Kommentare 1 Antwort

  1. Würde ich als Wirecard Fan ja gerne nutzen. Aber mit mehreren Konten ist das ohne Einbindung in andere Finanzsoftware wie StarMoney zu umständlich.
    Also Wirecard: denkt nochmal drüber nach, ich bin da nicht allein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de