Clips: Apple kündigt neue Casual-Videobearbeitungs-App für soziale Netzwerke an

Heute hat Apple nicht nur neue iPhones und iPads im eigenen Online Store präsentiert, sondern auch die neue Video-App Clips vorgestellt.

Apple Clips

Clips wird ab Anfang April dieses Jahres kostenlos im App Store verfügbar sein und ist mit dem iPhone 5s oder neuer, dem neuen 9,7“-iPad, allen iPad Air- und iPad Pro-Modellen, dem iPad mini 2 und neuer sowie dem iPod Touch der 6. Generation kompatibel. Ebenfalls vorausgesetzt wird iOS 10.3 auf dem jeweiligen Gerät.

Mit Clips soll es möglich sein, schnell und einfach ausdrucksstarke Videos in iOS erstellen zu können. In einer Meldung von Apple heißt es dazu, „Die App verfügt über ein einzigartiges Design, um Video-Clips, Fotos und Musik zu großartigen Videos zusammenzuführen und diese per Nachrichten App oder auf Instagram, Facebook und anderen beliebten sozialen Netzwerken zu teilen.“

Clips führt außerdem Live Titel ein, eine ganz neue Funktion, mit der Nutzer animierte Bildunterschriften und Titel ausschließlich mit ihrer Stimme erstellen können. Lustige Effekte beinhalten Comic-Buch-Filter, Sprechblasen, Formen und animierte Vollbild-Poster, die dabei helfen sollen, die eigene Persönlichkeit in den mit Clips erstellten Videos hervorzuheben

Soundtrack passt sich automatisch an Videolänge an

Nutzer können Videos mit mehreren Aufnahmen auf iPhone und iPad ohne Zeitleisten, Videospuren oder komplizierten Bearbeitungswerkzeugen erstellen. Man braucht lediglich einen einzigen Button berühren und halten, um Live-Videos und Fotos aufzunehmen oder diese aus der Fotomediathek hinzuzufügen. Danach lassen sich künstlerische Filter, Sprechblasen, Formen und Emojis hinzufügen. Außerdem können Nutzer Vollbild-Poster mit animiertem Hintergrund und anpassbaren Texten ergänzen. Clips verfügt über dutzende Musik-Soundtracks zur Auswahl, die sich automatisch an die Länge eines Videos anpassen.

Mit Clips erstellte Videos können direkt auf beliebten sozialen Netzwerken und Video-Websiten geteilt werden, darunter Instagram, Facebook, YouTube, Vimeo und mehr. Wenn man sie mit Freunden in der Nachrichten-App teilt, kann Clips Kontakte vorschlagen, basierend auf den Personen, die im Video erscheinen oder denjenigen, mit denen man am häufigsten teilt. Sobald ein vorgeschlagener Name ausgewählt wird, fügt Clips das Video direkt in der Nachrichten App ein, um es mit einem Klick zu versenden. 

Sobald Clips ab April im deutschen App Store zum Download bereit steht, werden wir euch selbstverständlich ausführlich über die neue Apple-App informieren und mit weiteren Hintergründen versorgen. Einige kurze Einblicke gibt es schon jetzt im Rahmen eines kleinen YouTube-Videos.

Kommentare 3 Antworten

  1. Es wäre ein Geniestreich, wenn sich iMessage-Sticker und Fotofilter aus Apps, die diese via Extension anbieten, nutzen liessen.

    Bisher Gezeigtes lässt leider nicht drauf schließen, dass Apple dieses Potential nutzen wird – zumindest nicht zum Launch…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de