Der Fotoguide: „Umfangreichster Ratgeber rund um die Fotografie“ aktuell mit 50 Prozent Rabatt

Foto-Freunde können mit dem Fotoguide noch eine Menge lernen.

Auch wir haben über das umfassende Werk für iOS bereits mehrfach berichtet. Aktuell kann der Fotoguide (App Store-Link), eine Universal-App für iPhone und iPad, mit einem 50-prozentigem Rabatt aus dem Store geladen werden. Sonst wird für die App 8,99 Euro fällig, momentan muss man nur 4,49 Euro bezahlen. Das Angebot gilt laut Aussage der Entwickler noch bis zum 1. Januar 2019.

Die etwa 1,5 GB große und ab iOS 9.3 nutzbare Anwendung wartet mit knapp 300 Artikeln auf, die sich in die folgenden Kategorien unterteilen: Einsteiger, Bildkomposition, Beispiele, Ausrüstung, iPhone & iPad, Praxis und Hintergrundwissen. Noch dazu gibt es über 200 Quizfragen und ein Glossar mit mehr als 300 Einträgen – der Umfang der App ist also wirklich enorm. Trotzdem gelangt man über die gut sortierten Kategorien, den integrierten Index und die Suche problemlos an die gewünschten Inhalte.

Eigene Kategorie zu iPhone und iPad

Sogar für Einsteiger hat der Fotoguide die passenden Inhalte auf Lager. So werden selbst kleine Details wie die richtige Haltung der Kamera sowie Grundbegriffe wie Blende, Belichtung und Schärfe ausführlich und vor allem verständlich erklärt. Dabei helfen auch die zahlreichen Bilder, die in die Artikel integriert sind.

Interessant ist für iOS-Nutzer natürlich ein Blick in die Kategorie iPhone & iPad, immerhin lassen sich mit der aktuellen Generation des Apple-Smartphones richtig gute Bilder knipsen. Unter anderem erfährt man im Fotoguide, wie man Makro-Aufnahmen macht oder die Dual-Kamera der neueren iPhones in der Praxis nutzt. Auch Blendflecken, Serienbilder und die Belichtungskorrektur stehen auf dem Plan. Nicht umsonst bekommt die komplett offline nutzbare Anwendung im Schnitt sehr gute 4,8 von 5 Sternen im App Store.

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de