Ikea plant Fernbedienung für seine Symfonisk-Lautsprecher

Auch mit Sonos kompatibel

In den kommenden Monaten wird sich in Sachen Smart Home bei Ikea so einiges tun. Das Trådfri-Programm soll nicht nur um steuerbare Rollos und die Symfonisk-Lautsprecher ergänzt, sondern auch um smarte Funktionen erweitert werden. Die Trådfri-App soll in Verbindung mit dem passenden Gateway einige neue Funktionen erhalten. So schreibt das Unternehmen in einer Pressemitteilung:

Nach der geplanten Aktualisierung der Trådfri-App im Herbst 2019 wird es möglich sein, Lichtstimmungen voreinzustellen und eine Zeitschaltuhr zu nutzen, um das Licht zu einer bestimmten Zeit ein- und auszuschalten. Außerdem können dann verschiedene, miteinander verbundene Produkte gruppiert werden, damit sich etwa auch die Rollos öffnen und die Wunschmusik gespielt wird, sobald das Licht angeht.

Das ist aber noch längst nicht alles. Für die im August erscheinenden Symfonisk-Speaker, die in Kooperation mit Sonos entwickelt wurden, soll es auch eine eigene Fernbedienung geben. „Auch wenn man in der Regel gerne alle Produkte über eine einzige App steuern möchte, wie etwa der Trådfri-App, kommt es ab und zu auch vor, dass das Smartphone dafür nicht zum Einsatz kommen soll. Mit der Symfonisk Fernbedienung wird genau dies möglich sein“, erläutert Björn Block, Business Leader im Bereich Ikea Smart Home.

Symfonisk Fernbedienung setzt ein Ikea Trådfri Gateway voraus

Die Symfonisk Fernbedienung wird drahtlos mit dem Gateway verbunden und kann dann zur Steuerung der Lautsprecher verwendet werden. Mit der Remote lässt sich die Wiedergabe starten und pausieren, ein Lied zurück oder vor wechseln und die Lautstärke regeln. Praktischerweise kann man die Fernbedienung flexibel platzieren, laut Ikea am Kühlschrank, an der Wand oder ganz normal auf dem Tisch.

Richtig spannend wird es aber durch ein anderes Detail: Die Fernbedienung von Ikea wird auch mit Sonos-Lautsprechern kompatibel sein. Mit der Fernbedienung wird man sogar mehrere Lautsprecher auf einmal steuern können, sofern diese denn per App gruppiert wurden.

Kommentare 1 Antwort

  1. Eine Fernbedienung für Sonos wäre wirklich ganz cool. Aber sie bräuchte meiner Meinung nach ein Display zur Musikauswahl, damit auch der Besuch seinen Lautsprecher im Gästezimmer steuern kann, ohne dass zuvor sein Telefon konfiguriert werden muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de