IKEA Symfonisk: Weitere Details rund um die kommenden Sonos/IKEA-Lautsprecher

Ab Anfang August verfügbar

Ich durfte gestern dem Presseevent in München beiwohnen, auf dem die neuen Symfonisk-Produkte erstmals in Deutschland vorgestellt wurden. Wir haben euch ja schon einige Details rund um die in Kürze erhältlichen Speaker mitgeteilt, heute möchte ich noch einmal ins Detail gehen.

Die Produktreihe IKEA Symfonisk startet mit zwei Lautsprechern, die in Kooperation mit Sonos entwickelt wurden. Ab Anfang August wird man den Regal-WiFi-Speaker für 99 Euro und die Tischleuchte mit WiFi-Speaker für 179 Euro bekommen.

Des Weiteren startet im Herbst eine kleine Fernbedienung, mit der man die Symfonisk, aber auch alle anderen Sonos-Lautsprecher, steuern kann. Hier kann man die Lautstärke ändern und die Wiedergabe ändern. Die Fernbedienung ist sehr einfach gestaltet und wird 14,99 Euro kosten. Ebenso wird es im Herbst noch ein großes Update für die IKEA Home Smart App geben: Dann ist die Steuerung auch hier möglich, zudem kann man die neuen Speaker in Szenarien einbinden.

Beide neuen Produkte können einfach in der Sonos-App hinzugefügt werden. Dort könnt ihr alle Einstellungen vornehmen und die Lautsprecher gruppieren. Zudem ist es möglich die Tischleuchte und den Regal-Lautsprecher als Stereo- oder Rücklautsprecher im Heimkinosystem zu verwenden. AirPlay 2 ist ebenfalls mit an Bord.

Symfonisk Regal-WiFi-Speaker

Der Regal-Lautsprecher kann einfach im Hoch- oder Querformat aufgestellt werden, zudem ist aber auch eine Montage an der Wand möglich. Gleichzeitig dient der Lautsprecher als Ablage für Bücher, das Smartphone und Co. Damit nichts vom Lautsprecher herunterfällt, gibt es hier eine rutschfeste Matte, die man einfach auf den Lautsprecher legt.

Der Regal-Lautsprecher ist 10 x 15 x 31 Zentimeter groß und verfügt über eine Steuerung auf der Front. Hier kann man die Wiedergabe steuern und die Lautstärke einstellen. Der Regal-Speaker ist 2,16 Kilogramm schwer und kann mit bis zu 3 Kilogramm belastet werden. Verfügbar sind die Farben Weiß und Schwarz.

Symfonisk Tischleuchte mit WiFi-Speaker

Die Kombination aus Tischleuchte und Lautsprecher finde ich sehr spannend. Zusammen misst das Produkt 21,6 x 21,6 x 40,1 Zentimeter und ist 3,28 Kilogramm schwer. Der untere Teil ist der Lautsprecher, der ein wenig an die Form des HomePods erinnert, oberhalb ist die Lampe integriert. Hier ist eine E14-Fassung verbaut, ihr könnt also eigene Lampen einschrauben, zum Beispiel smarte Lampen von IKEA oder auch Philips Hue. Der Lampenschirm kann einfach abgenommen werden.

Auch hier gibt es eine Touch-Steuerung am unteren Rand, auf der Seite befindet sich ein An-Aus-Schalter für die Lampe. Verfügbar ist die Tischleuchte mit Speaker in den Farben Weiß und Schwarz.

Wie klingen die Symfonisk-Lautsprecher?

Die Kooperation von IKEA und Sonos ist wirklich großartig. Während IKEA auf das Design und den Preis achtet, liefert Sonos die passende Technik. Mir hat der Klang der Tischleuchte sehr imponiert, in verschiedenen Demos wurden die Lautsprecher vorgeführt. Das Heimkinosetup mit einer Sonos Beam, Sonos Sub und zwei rückwärtigen Tischleuchten hat einen richtig geilen Sound erzeugt.

Und iOS-Nutzer profitieren auch bei den IKEA-Lautsprechern von TruePlay. Mit einem iOS-Gerät kann man so das Sounderlebnis verbessern und an die Gegebenheiten des Raums anpassen.

Ich finde die neuen Symfonisk-Produkte wirklich großartig, vor allem die Tischleuchte, die auf den ersten Blick gar nicht wie ein Lautsprecher aussieht, aber wirklich tollen Klang erzeugt. Die schwarze Version finde ich persönlich noch etwas edler. Ich bin schon jetzt am überlegen, wo ich diese bei mir Zuhause aufstellen möchte.

Das Preis- Leistungsverhältnis ist wirklich sehr gut. Mit der Reichweite von IKEA wird man so auch Kunden ansprechen, die sich zuvor mit dem Thema noch gar nicht beschäftigt haben, zudem ermöglicht man erfahrenen Kunden nun eine günstige Möglichkeit das Sonos-System zu erweitern.

‎Sonos Controller
‎Sonos Controller
Entwickler: Sonos, Inc.
Preis: Kostenlos

Die Frage an euch: Wie gefallen euch die neuen Produkte?

Zum Nachlesen

Kommentare 14 Antworten

  1. Für 99€ nehm ich gerne ein paar Abstriche im Vergleich zu Play:1 oder One hin. Wenn es die denn, für mich feststellbar, gibt.
    Die gesparten Euros kann ich dann woanders ausgeben.
    Also, ich freu mich. Wahrscheinlich sind die vorhandenen Lautsprecher schon um 10 Uhr ausverkauft…

    1. Macht nicht ganz soviel Sinn, weil du dann ein Leuchtmittel benötigst, welches Dimmbar ist. Nur ein ausschalten wäre ja nicht Smart. Und Farbtemperatur über Sockel geht auch nicht.

  2. Frage zu den Bedienelementen an den Geräten oder auch der FB von IKEA: es gibt keine Möglichkeit einen (oder mehrere Favouriten) dort abzulegen und zB einen Radiostream zu starten ohne die App zu benutzen, oder?

  3. Hat IKEA eigentlich für die Multiroom Funktion auch eine eigene App am Start oder ist hier geplant ausschließlich die Sonos App zu nutzen? Ich nehme mal an einen weiteren Sonos Lautsprecher braucht man nicht!?

  4. Schade, dass die Lampe um sie viel teurer ist, als der Regallautsprecher. Gibt es denn einen hörbaren Unterschied zwischen den beiden?

  5. Hallo zusammen
    Konnte gestern bei IKEA die beiden Geräte nebeneinander mir anhören und da muss man schon sagen, die „Lampe“ hat eine kraftvollere Musikwiedergabe als der Lautsprecher und mein SONOS Play 1 schlägt die locker!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de