iPhone & iPad: Habt ihr 4K-Aufnahmen aktiviert?

Super scharfe Videos sind mit dem iPhone oder iPad kein Problem mehr. Aber habt ihr die Einstellung dauerhaft aktiviert?

iPhone 6s Farben

Seit dem iPhone 6s bietet Apple Videoaufnahmen in 4K-Auflösung an. Mittlerweile dürfen auch das iPhone SE und das iPad Pro mit 9,7 Zoll Display mitmachen. Aber habt ihr die Einstellung eigentlich aktiviert? Wisst ihr überhaupt, wo die entsprechende Einstellung zu finden ist? So einfach ist das in iOS 9 nämlich nicht.

Um 4K-Videoaufnahmen zu aktivieren, muss man zunächst einmal den Bereich „Fotos & Kamera“ in den iOS-Einstellungen aufrufen. Dort scrollt man fast bis nach ganz unten und findet dort einen Menüpunkt „Videos aufnehmen“, in dem man die Auflösung für Videoaufnahmen festlegen kann.

Apple liefert auch gleich ein paar Richtwerte. Ein normales HD-Video mit 30 Bildern pro Sekunde benötigt ungefähr 130 MB pro Aufnahme-Minute. Bei einem 4K-Video wird stattdessen deutlich mehr Speicherplatz benötigt, hier sind es bei 30 Bildern pro Sekunde stolze 375 MB – ein nicht gerade kleiner Unterschied.

Keine schnelle Aktivierung von 4K möglich

Genau aus diesem Grund habe ich 4K-Aufnahmen nicht aktiviert. Ab und zu kommt man dann aber doch in eine Situation, die man gerne in bester Bildqualität festhalten würde. Aber denkt man dann daran, vorher den umständlichen Weg in die Einstellungen zu gehen, um auf 4K-Aufnahme umzuschalten? Vermutlich nicht. Daher wäre ein kleiner Button oder eine entsprechende Auswahl in der Kamera-App sicherlich eine mehr als praktische Sache.

Seht ihr die Sache auch so? Oder nehmt ihr einfach standardmäßig in 4K-Auflösung auf? Wir sind gespannt auf eure Erfahrungen und Meinungen zum Thema – in den Kommentaren ist wie immer genug Platz für Diskussionen.

Kommentare 40 Antworten

  1. 4K nutze ich auch nicht, würde mir jedoch auch eine schnelle Auswahlmöglichkeit wünschen. Nicht direkt wegen der 4K-Aufnahme sondern um schneller zwischen 30 fps und 60 fps herschalten zu können. Bei 60 fps wird dies ja auch unten angezeigt, warum die Anzeige allerdings keine Auswahlmöglichkeit erlaubt bleibt ein Rätsel…

    Und wo ich so darüber nachdenke frage ich mich gerade, war das nicht mal möglich? Ich meine mich beim Zeitraffer daran zu erinnern, dass man da mal zwischen 120p und 240p wechseln konnte in der Kamera-App.

  2. Ich nutze 4k auf dem SE und solange das handy nicht voll ist werde ich das auch so belassen, die Videos wirken grandios und darauf möchte ich nicht verzichten wollen!:) das umschalten wäre aber trotzdem eine nette kleine Funktion die hilfreich wird wenn der Speicherplatz geschrumpft ist und man sich fragen muss ob man Apps löscht oder schlechtere Aufnahmen macht!

  3. Die Frage ist doch: Wer braucht 4K? Wer lediglich spontane Videos aufnimmt, um sie sich später noch mal auf iPhone oder iPad anzugucken, braucht kein 4K, da ja die Displays das überhaupt nicht darstellen können. Selbst das Apple TV ist nicht 4K-fähig. Mal schnell auf den 4K-TV streamen fällt also auch aus.
    Also ich hatte es, als ich das 6S neu hatte, mal eingeschaltet. Der enorme Speicherbedarf und der, für mich, nicht zu erkennende Unterschied haben mich dazu bewegt, wieder auf 1080p umzuschalten. Selbst das ist eigentlich noch zu viel, wenn man sich die Videos nicht unbedingt auf dem Full-HD TV anguckt. Die Qualität der Kamera finde ich viel wichtiger, als diesen Pixelwahn. Für die Videoschnittfreaks unter uns, die auch entsprechende Ausgabegeräte haben, mag das sicherlich interessant sein. Das dürfte aber die Minderheit sein. Wie seht Ihr das?

      1. Naja, ich seh das zukunftsorientiert ? würde gerne in ein paar Jahren die Videos von meinen Jungs auf einem dann „normalen“ 4K TV (oder eben dann noch mehr) in bestmöglicher Auflösung schauen wollen… Deswegen ist es aktiviert ? aber zur Zeit braucht man es wohl eher nicht, stimmt.

  4. 4k ist für mobile Geräte mit der aktuellen Speichernutzung doch vollkommen unpraktisch.

    Habe es kurzzeitig probiert, aber ganz ehrlich: 90% der iPhone Videos sehen auch ohne 4K madig aus, das sind doch meist irgendwelche Aufnahmen, die man sich nicht noch mal in HD reinziehen muss – kenne nur 2 Leute, die etwas ernsthaftere Videos damit drehen, auch die nicht in 4K.

    Mmn, äußerst unnötig

  5. Ich drehe mit ein paar Leute für die Uni Videos mit dem iPhone in 4K. Habe 64GB, eine Menge Apps drauf und dennoch immer genügend Speicherplatz um in 4K zu filmen. Klar, um am Ende auf einen 60 Minuten Film zu kommen reicht es nicht, aber für kurze Clips mit mehreren Takes ist alles locker ausreichend. ?
    Finde es allerdings auch doof, dass man in der hauseigenen App nicht direkt die Auflösung ändern kann ..

  6. Wichtiger als immer höhere Auflösungen scheint mir, mal an der Bildqualität bei nicht perfekter Ausleuchtung zu arbeiten – draussen bei Sonnenschein machen fast alle Handykameras ne gute Figur, aber schon in der Wohnung wirds schnell blass und verrauscht, solange nicht die ganze Festbeleuchtung aktiv ist. Dagegen helfen mehr Pixel nicht.

    Mal abgesehen davon: Displays mit mehr als HD hat derzeit kaum jemand zur Verfügung.

  7. Ich nutze 4K nicht weil ich keinerlei Möglichkeit hab es wiederzugeben und vor allem da bleibt einem zu schnell kein Speicher mehr! Außerdem werde ich in 10 Jahren mir diese Videos noch ansehen und wenn ich find es hat was in den alten Sachen zu schauen !
    Meine kindheitsaufnahmen waren teilweise noch in Beta und später Revolutionäre vhs Kassetten

  8. Ich hatte es an, bis ich zuhause merkte das kein Player außer VLC es abspielt. Daher musste ich alles umkonvertieren und nutze seither die 1080p. Es ist unbeschreiblich dämlich von Apple das nichtmal die neue Box es schafft, Videos in 4K wiederzugeben. Daher warum soll man es nutzen. Ich hab zwar jetzt nen UHD TV zuhause, aber der bringt mir momentan nix, da ich es nicht ansehen kann. Ich liebe  dafür ???

  9. Habe auch 4K aktiv und im iMovie dann die Möglichkeit noch zu ‚zoomen‘ um in FullHD rausrechnen zu können. Habe aber ein 4K noch nie außerhalb des iPhone angeschaut. Müsste ich mal auf dem TV machen…. 😉

  10. So einen Button zum schnellen Wechsel der Aufnahmequalität gibt es übrigens in der App „Top Camera 2“, die ihr letztens empfohlen habt und die wirklich super ist!

  11. Mit MoviePro kann man verschiedene 5 Presets einstellen und diese mit nur einem Tap auf den Bildschirm als Auswahlliste anzeigen lassen. Auch 4K ……. praktisch und schnell wenns denn mal sein muss.

  12. Ich hatte die Einstellung irgendwann mal gefunden als ich es neu hatte. Hatte aber komplett vergessen das ich 4K ausgeschalten hab. Da ich aber keine Geräte hab die 4K können lass ich es auf 1080p60fps. Mache aber auch sehr selten Videos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de