Klimaneutralität bis 2030: Apple baut erneuerbare Energien in Europa aus

Investition in zwei große Onshore-Windenergie-Anlagen

Apple will seinem kürzlich neu gesteckten Ziel der vollständigen Klimaneutralität bis zum Jahr 2030 näher kommen. Wie in einem aktuellen Newsroom-Artikel des Konzerns zu lesen ist, wird Apple „in den Bau von zwei der weltweit größten Onshore-Windenergieanlagen […] investieren.“ Die Anlagen befinden sich in der Nähe der dänischen Stadt Esbjerg, sind 200 Meter hoch und sollen jedes Jahr 62 Gigawattstunden Energie produzieren. Diese Menge ist genug, um fast 20.000 Haushalte mit Strom zu versorgen.

Das Gelände wird als Testbereich für leistungsstarke Offshore-Windanlagen dienen, und der dort erzeugte Strom wird das Apple-Rechenzentrum in Viborg mit Energie versorgen. Die gesamte überschüssige Energie soll zudem in das dänische Stromnetz eingespeist werden. Das Rechenzentrum in Viborg kommt auf eine Fläche von 45.000 qm und ist ab sofort im Betrieb. Dort werden Apples App Store, Apple Music, iMessage, Siri und andere Dienste in Europa versorgt.


„Letzten Monat kündigte Apple seine Pläne an, bis 2030 über alle Tätigkeitsbereiche des Unternehmens, die Zuliefererkette und den Produktlebenszyklus hinweg klimaneutral zu werden. Während Apples laufender Betrieb bereits heute zu 100 Prozent mit erneuerbarer Energie versorgt wird und klimaneutral ist, bedeutet diese zusätzliche Verpflichtung, dass bis 2030 jedes verkaufte Apple-Gerät keinerlei Auswirkungen auf das Klima haben wird. Dazu gehört die Umstellung aller in Europa ansässigen Zulieferer auf erneuerbare Energien.“

Auch deutsche Zulieferer haben sich Apples Plänen verpflichtet. Das Unternehmen Varta will seine Produktion für Apple mit 100 Prozent erneuerbarer Energien betreiben. Diesem Ziel sind weitere europäische Zulieferer gefolgt, darunter Henkel und tesa SE, ebenfalls mit Sitz in Deutschland, DSM Engineering Materials aus den Niederlanden, STMicroelectronics aus der Schweiz und Solvay aus Belgien. „Seit der Einführung des Energieeffizienzprogramms haben sich 72 Fertigungspartner in 17 verschiedenen Ländern zu 100 Prozent erneuerbarer Energie für die Produktion von Apple verpflichtet“, berichtet Apple. „Sobald alle diese Zuliefererprojekte von Apple abgeschlossen sind, werden durch diese Zusagen jährlich über 14,3 Millionen Tonnen CO₂e vermieden — das entspricht der Stilllegung von mehr als drei Millionen Autos pro Jahr.“

Fotos: Apple.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de