Oxford Collocations Dictionary: Neues Englisch-Wörterbuch zeigt Wort-Zusammenhänge an

Um die eigenen Englischkenntnisse zu verbessern, bietet sich seit neuestem das Oxford Collocations Dictionary an.

Oxford Collocations Dictionary for Students of English

Beim Erlernen einer Fremdsprache ist es nämlich nicht nur von großer Wichtigkeit, einen großen Wortschatz aufzubauen, sondern auch Zusammenhänge zwischen verschiedenen Wörtern zu erkennen und zu wissen, welche Wörter zusammen verwendet werden. Vor allem zur Vorbereitung für Englisch-Tests wie dem Cambridge ESOL First Certificate und Proficiency Exam oder dem IELTS (International English Language Testing System), die oft für die Aufnahme eines Studiums oder einer beruflichen Tätigkeit im Ausland eingefordert werden, kann sich das Oxford Collocations Dictionary (App Store-Link) als große Hilfe erweisen.


In der 28,99 Euro teuren und 264 MB großen Universal-App für iPhone und iPad, die ab iOS 7.0 oder neuer heruntergeladen werden kann, finden sich gegenwärtig mehr als 250.000 Wortkombinationen sowie über 75.000 Beispiele gängiger Wortverbindungen. Über ein Antippen eines aufgeführten Wortes wird zudem ein kleines PopUp-Fenster geöffnet, das nicht nur die Definition des Begriffs aufzeigt, sondern auch die Aussprache mit männlicher oder weiblicher Stimme ausgibt sowie Idiome aufführt.

Im Oxford Collocations Dictionary gibt es darüber hinaus die Möglichkeit, bestimmte Wörter als Favoriten festzulegen. Dies ist insbesondere dann praktisch, wenn man spezifische Begriffe öfters verwendet, beispielsweise bei der Anfertigung von Seminar- oder Hausarbeiten oder im beruflichen Alltag.

Oxford Collocations Dictionary erlaubt Layout-Einstellungen

In den Einstellungen der Anwendung kann der User des Wörterbuches das Layout nach eigenen Wünschen und Präferenzen anpassen. So gibt es nicht nur drei verschiedene Hintergrundfarben, sondern auch veränderbare Textgrößen für Überschriften und Texteinträge sowie Optionen, die Suchliste zu leeren und das Hervorheben von Wörtern zu unterbinden.

Sicher ist ein Preis von 28,99 Euro für ein rein englischsprachiges Wörterbuch in App-Form kein Schnäppchen – bedenkt man allerdings, dass die mit gleichen Inhalten gespickte Printversion satte 41,95 Euro (Amazon-Link) kostet und dazu mit knapp 1.000 Seiten noch um einiges unhandlicher sein dürfte, relativiert sich dieser Preis sehr schnell.

Anzeige

Kommentare 2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de