Philips Hue Lux: Per App steuerbare Lampen jetzt auch farblos erhältlich

Das Portfolio der Philips Hue Leuchtmittel wächst weiter an. Ab sofort kann man die Weißlicht-Lampen Lux bestellen.

Philips Hue Lux Starter Set

Wie verbreitet Philips Hue und die bunten, per App steuerbaren Lampen sind, haben wir erst vor wenigen Wochen feststellen dürfen, als der Philips Hue Lichtschalter in den Handel gekommen ist. Ab sofort gibt es die sonst bunten Lampen auch in einer etwas günstigeren, weißen Variante. Praktisch ist das für alle, die auch Räume wie die Küche oder das Badezimmer, in denen man nicht unbedingt buntes Licht braucht, mit dem Hue-System ausstatten wollen.

Philipe Hue Lux erzeigt ein warmes, weißes Licht, das man mit der dazugehören App für iPhone und iPad dimmen kann. Die Farbtemperatur beträgt 2700K, der Lichtstrom liegt bei 750 Lumen. Aktuell gibt es die Philips Hue Lux nur mit einem E26-Sockel zum Einzelpreis von 29,95 Euro (zum Apple Store), alternativ gibt es auch ein Starter-Set mit zwei Lampen und der notwendigen Bridge für 99,95 Euro (zum Apple Store).

Damit sind die weißen Lampen deutlich günstiger als ihre farblichen Vertreter. Eine bunte Philips Hue kostet rund 60 Euro. Zudem besteht durch das neue Starter-Set die Möglichkeit für einen günstigen Einstieg. Zusammen mit einer bunten Lampe kostet es knapp 160 Euro. Das normale Starter-Set mit drei bunten Hue-Leuchten kostet 200 Euro.

Was man mit Philips Hue anfangen kann, dürfte sich mittlerweile schon herumgesprochen haben. Man kann sich morgens wecken lassen, bestimmte Licht-Szenen erstellen oder alle Lampen ausschalten, wenn man das Haus verlässt. Mittlerweile kann man die Hue-Lampen sogar mit seinem Philips-Fernseher verbinden oder den Internet-Dienst IFTTT nutzen und sich per Licht informieren lassen, wenn man eine Facebook-Nachricht bekommt oder die Lieblingsmannschaft ein Tor schießt.

Kommentare 5 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de