Entwicklung im App Store: Hat Premium wieder eine Chance?

Vor einiger Zeit mussten wir uns noch davor fürchten, dass im App Store bald alles Freemium ist. Nun setzt ein anderer Trend ein.

iPhone Charts In App Kauefe Oceanhorn_iPhone5_screenshot_5 Botanicula 4

In den letzten zwei Jahren haben wir sehr oft Pressemeldungen erhalten, in denen der folgende Satz enthalten war. „Das Spiel wurde von Grund auf für mobile Plattformen entwickelt.“ Für uns hieß das so viel wie: Man hat von Anfang an geplant In-App-Käufe so zu integrieren, dass der Spieler früher oder später vor eine Bezahl-Wand stößt und ein paar Euro investieren muss, um die bis dahin so geliebte und vor allem kostenlose App weiter spielen zu können.

Umso mehr ist uns die Kinnlade heruntergefallen, als Gameloft vor einigen Wochen offiziell verkündet hat, dass Modern Combat 5 komplett ohne In-App-Käufe auskommen wird. Immerhin ist die französische Entwickler-Firma vorher jubelnd auf den Freemium-Zug aufgesprungen und hat uns immer wieder aufs neue bestätigt, dass es Nutzer gibt, die tatsächlich 89,99 Euro für einen In-App-Kauf in einem Spiel für iPhone und iPad ausgeben. Was ist da los im App Store?

Es gab schon immer Premium-Spiele im App Store und so schnell werden sie nicht verschwinden. Ganz im Gegenteil – in den letzten Monaten haben es wieder mehr echte Premium-Apps ganz ohne In-App-Käufe und Werbung in den App Store geschafft. Wobei man das mit den In-App-Käufen ja schon wieder relativieren muss – schließlich gibt es auch Premium-Apps, in denen man zusätzliche Inhalte freischalten kann, was aus unserer Sicht absolut in Ordnung geht.

Oceanhorn als Vorreiter?

Aus unserer Sicht hat eine App den Premium-Stein ins Rollen gebracht: Der deutsche Publisher FDG Entertainment hat mit seinem tollen Abenteuer Oceanhorn (App Store-Link) gezeigt, dass man auch mit einem relativ „hohen“ Preis von 7,99 Euro Erfolg haben kann, wenn die Qualität stimmt.

„Es war auch rückblickend definitiv die richtige Entscheidung Oceanhorn als Premium-App anzubieten“, teilt uns Geschäftsführer Thomas Kern mit. „Die Produktionskosten waren bereits nach der ersten Woche komplett eingespielt und es verkauft sich auch heute noch sehr gut.“ Die Verkäufe sind sogar so gut, dass man in Zukunft weiter am Spiel arbeiten wird, unter anderem ist ja bereits ein Update mit einigen neuen Inhalten in Planung. Zudem sagt uns Thomas Kern: „Auch in Zukunft wird es von uns Premiumspiele geben.“

Klar ist aber auch: Freemium-Spiele werden nicht von jetzt auf gleich aus dem App Store verschwinden, immerhin haben acht von zehn der umsatzstärksten iPhone-App genau dieses Geschäftsmodell. Trotzdem finden wir es toll, dass sich mittlerweile wieder mehr Entwickler dafür entscheiden, auf In-App-Käufe zu verzichten.

Wir sind jedenfalls auf eure Meinung gespannt – wie seht ihr die aktuelle Entwicklung im App Store? Schreibt einfach einen Kommentar unter diesem Artikel. Vorher gibt es aber noch ein paar Premium-Empfehlungen.

Empfehlung: Premium-Spiele aus dem App Store

Kommentare 13 Antworten

  1. Also ich finde es echt super. Dieses warten auf Leben oder Bonus kaufen damit man das Level endlich mal schafft geht gewaltig auf die Nerven

  2. Ich kauf mir auch nur Premium Spiele. Ich hab trotzdem ein Problem. Ich ärger mich immer wenn diese Spiele nach ein paar Wochen stark verbillig werden. Klar ich weiß warum. Aber mich hält dieser Umstand gerade vom Kauf von Monster Hunter ab. Lieber rein in den Preis Alarm und noch mal XCOM spielen.

  3. 1. Freemium ist Mist
    2. „Premium“??? Änderung der ursprünglichen Bedeutung des Begriffes: Das sind eigentlich ganz normale Spiele, wie sie sein sollten. „Premium“ wären sie vielleicht, es dazu noch zusätzliche Level, Hintergrundinfos, neue Geschichten, Figuren o. ä. gäbe.
    3. Baphomet’s Fluch 5 gehört definitiv nicht in die Liste der empfehlenswerten Spiele, da im App-Store nur die Hälfte verfügbar ist, wir schon ein halbes Jahr auf das „demnächst verfügbare“ Ende warten und € 5,99 für ein halbes Spiel einfach zu viel ist.

    1. Sehe ich ähnlich. Muss Premium=teuer sein? Meiner Meinung nach ist dieser Begriff erst durch Freemium wieder aufgekocht worden. Premium war vor Freemium etwas mit tollen Zusatzinhalten etc. Heute ist Premium ein Spiel, das zwar kostet aber eigentlich ein normales Spiel ist.

      1. Anschlussfrage: Was heißt teuer?

        Sind 5 Euro für ein Spiel, das beispielsweise 5-10 Stunden Spielspaß bietet, teuer?

        Ist ein Konsolenspiel, das im Story-Modus 15 Stunden Spielspaß bietet, für 50 Euro günstig?

        1. Kann man nicht vergleichen, ein Beispiel: Mit Skyrim kann man locker mehrere hundert Stunden Spielspaß haben (ohne Mods!), im Steam-Sale für 3,75€ zu bekommen. Bei The Elder Scrolls Online bezahlt man 30€ für einen Monat, für jeden Weiteren nochmal 13 obendrauf. Außerdem bleiben für mich mobile Spiele weiterhin nicht wirklich vergleichbar zu „richtigen“ Spielen. Worauf ich hinaus will ist, dass das Verhältnis Spieldauer/Geld nicht wirklich funktioniert.

  4. 7,99€ hoher Preis, ich verstehe die Menschen nicht. 10€ für einen Burger ausgeben aber für ein tolles Spiel nicht mehr als 0,9€ ausgeben!

    1. Ist doch immer so, am Wochenende werden 50€ für Clubeintritte und Drinks ausgegeben, aber ein Album der Lieblingsband wird gratis aus dem Internet gesaugt.

    2. Ich denke, dass die Entwickler sich da teilweise an die eigene Nase fassen müssen.

      Klar, 8 Euro für ein Spiel sind nicht viel, aber wenn es drei Wochen später für 2 Euro angeboten wird, ärgert man sich schon.

      Wie es geht, zeigt zum Beispiel Oceanhorn. Seit dem Start im November kostet es 8 Euro. Keine Preisänderung in Sicht, fertig aus.

      1. Oceanhorn gabs auch schon zeitweise reduziert im App Store. X-COM ist auch ein sehr gutes Beispiel, sowie Castle of Illusion Starring Mickey Mouse.

        1. Stimmt, die beiden Spiele sind auf jeden Fall auch noch zwei gute Tipps, werde ich später noch in die Liste aufnehme. Danke!

          Oceanhorn gab es bisher allerdings noch nicht günstiger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de