Sky Q ab sofort für das Apple TV erhältlich

Sky Q ist ab sofort nutzbar. Die passende App für das Apple TV ist jetzt im App Store.

sky q apple tv

Ende April haben wir euch Sky Q genauer vorgestellt. Alle Sky-Nutzer mit einem Sky+ Pro Receiver erhalten Sky Q zum Start automatisch über ein Upgrade und ohne zusätzliche Kosten. Für Bestandskunden, die noch keinen Sky+ Pro Receiver besitzen, sowie für Neukunden ist der neue Dienst ebenfalls ab Mai erhältlich.


Und neben zahlreichen neuen Funktionen, gibt es ab sofort auch eine eigene App für das Apple TV (App Store-Link). Sky Q für Apple TV steht ab sofort kostenfrei zum Download bereit, ist 64,1 MB groß und bietet mehr Flexibilität zu Hause.

sky q apple tv app

Sky Q für Apple TV ermöglicht den Zugriff auf das gesamte Sky-Programm (je nach gebuchten Paketen), sowohl live als auch auf Abruf. Live-Sport, Serien, Filme und Co. können einfach und bequem per Apple TV abgerufen werden. Dabei könnt ihr auf bis zu zwei Geräten gleichzeitig gucken, zum Beispiel auf dem Samsung SmartTV und Apple TV. Des Design gleicht dem Redesign der neuen Sky Go-App. Die Nutzung auf dem Apple TV erfolgt ohne Zusatzkosten und ist im abgeschlossenen Sky Q-Abonnement enthalten.

Falls ihr jetzt Sky Q abonnieren wollt, gibt es aktuell ein Angebot. Im ersten Jahr zahlt ihr nämlich nur die Hälfte – es gibt 50 Prozent Rabatt auf die Wunschpakete. Auf dieser Sonderseite könnt ihr euch über alle derzeit laufenden Angebote informieren.

‎Sky Q
‎Sky Q
Entwickler: Sky UK Limited
Preis: Kostenlos

Anzeige

Kommentare 28 Antworten

  1. Da wurde es aber auch mal Zeit! Ich bin gespannt wie gut das umgesetzt wurde. Auch das Update für den Sky+ Pro Receiver ist hoffentlich ein Erfolg. Im Vergleich zur aktuellen Software ist aber eigentlich nur eine Besserung möglich. Btw: Apple TV App-Downloads lassen sich auch vom iPhone aus anstoßen.

  2. Nun ja wer hat denn ein Apple TV? Die meisten nutzen ein Amazon fire tv. Zudem sind die 50 % nur im ersten Jahr, die mindestvertragslaufzeit beträgt aber 2 Jahre. Selbst mit Rabatt ist das doppelt so teuer wie netflix und fussball ist nur noch unvollständig über sky empfangbar.

    1. Wieso sollte man sky Q buchen. Denke das ist kostenlos für Kunden? Oder meinen die Sky an sich???
      Aber nicht Netflix mit Sky vergleichen ?
      Und sky gibt es für 29,99€ mit allen Paketen und HD.

      1. Für den rabattierten Preis von 29,99€ wird SkyQ probeweise kostenlos für die ersten 6 Monate aufgeschaltet. Danach kostet SkyQ 10,00€ im Monat (zwangsweise). Der Vertrag gilt 23 Monate + x (anteiliger Monat).

        1. Woher stammt diese Info? Zwangsweise dem Bestandskunden die mtl. Kosten um 10€ zu erhöhen und den Vertag auf eine Laufzeit von 24 Monaten zu erhöhen halte ich nicht für realistisch..

          1. Diese Info ist in den „kleingedruckten“ Informationen zu der neuen Preisstruktur zu lesen und wird in den Fachforen seit 2 Tagen diskutiert.
            Der Hinweis „zwangsweise“ von mir ist vielleicht missverständlich formuliert; zwangsweise bezieht sich darauf, dass bei rabattierten Verträgen nach Ablauf von 6 Monaten der Betrag von 10,00 € fällig wird, obwohl man sich gegen Aufspielung von SkyQ nicht wehren kann. Fairerweise hätte ich erwähnen müssen, dass nach Ablauf der 6 Monaten ein Wahlrecht hat, ob man SkyQ „in vollem Umfang“ nutzen möchte; Vollumfang bedeutet „insg. 3 TV‘s und 2 Devices“, also auch den Einsatz von SkyQ App auf ATV.
            Bei nicht rabattierten Vollverträgen (ca. 70,00€) ist SkyQ inkludiert.
            SkyQ als moderne Oberfläche bleibt auch nach Abwahl auf dem Sky+ Pro Receiver erhalten (selbstverständlich kastriert um andere zusätzliche Funktionen).

          2. Besten Dank für die ausführliche Antwort! So wie hier geschrieben ist es akzeptabel, da auf eigene Entscheidung hin gehandelt werden kann.

  3. Es müssen noch folgende Punkte ergänzt werden:

    1. SkyQ App ist nur auf Apple TV ab 4. Generation lauffähig.
    2. Auch wenn auf ATV 4k installiert, können damit zur Zeit dennoch KEINE 4k-Streams wiedergegeben werden
    3. Nach der Installation schlägt die Aktivierung des Apps fehl, wenn im gleichen Netzwerk kein Sky+ Pro-Receiver MIT installiertem SkyQ vorhanden ist. Da SkyQ nicht einmal auf neuen Receivern mit drauf ist sondern seit gestern in Wellen ausgerollt wird (voraussichtlich bis Ende August) kann der Einsatz des SkyQ-Apps eine Weile dauern.

    1. Ergänzung zu Punkt 2:

      Wenn jemand einen zweiten UHD/TV mit Apple TV 4k betreiben möchte (mit installiertem SkyQ App), kann er die viel beworbenen UHD-Übertragungen der WM damit NICHT sehen, weil Sky nur Rechte für UHD besitzt und den Stream nicht runter skalieren darf.
      Die Übertragung ist nur über den Sky+ Pro Receiver (SkyQ ist nicht Bedingung) an einem direkt angeschlossenen UHD/TV zu empfangen.

  4. Endlich kann man das Nutzerverhalten richtig auslesen und die Schafe bezahlen auch noch dafür… cool
    Da bleibe ich doch bei Ci+ , die kann man auch bequem mit auf Reisen nehmen.

    1. „Nutzerverhalten auslesen“ stimmt.
      Bei SkyQ gibt es nicht mehr einen Startkanal zu bestimmen, nach dem Einschalten kommt immer die sog. „Home“ Seite mit personalisierten Empfehlungen; diese lässt sich weder deaktivieren noch verändern.
      Sky erfasst bei allen Nutzern das Sehverhalten (welche Filme oder Serien wie oft gesehen, programmiert, abgebrochen, gelöscht, aufgenommen usw.) und erklärt die Datensammlung mit dem personalisierten Angebot (Home). Wahrscheinlich ist diese Begründung rechtssicher (zumindest in UK, wo SkyQ in dieser Weise seit Jahren läuft).

  5. Ich bin schon gespannt auf den ersten Hack, der im eigenen Netzwerk einen laufenden Sky+ Pro Receiver mit Sky Q simuliert, um die Sky Q App auf dem AppleTV auch ohne aktivieren zu können.

    1. Könntest Recht haben..

      SkyQ App funktioniert in DE vollkommen anders wie in UK. Dort streamt der SkyQ-Receiver an SkyQ App; hier wird beim Aktivieren des SkyQ Apps das erste Mal geprüft, ob ein Sky Receiver mit aktiviertem SkyQ vorliegt. Danach wird direkt per Internet gestreamt; wie häufig (ob überhaupt) ein Abgleich mit der Kundennummer erfolgt, darüber wird zur Zeit wild spekuliert.

        1. Das finde ich auch schade. Sky schießt sich damit wieder selbst ins Knie. Warum diese Gängelung wenn es technisch doch möglich wäre? Am Ende profitieren dann tatsächlich wieder nur diejenigen, die die App durch einen Hack zum laufen bekommen.

  6. Ich hab’s noch immer nicht gerafft.
    Ich habe ein Sky Abo und unterwegs kann ich damit doch mit Sky Go auch meine Sportinhalte anschauen. Was genau ist denn hier der Unterschied?

  7. „…Meine Sportinhalte anschauen“: Die Aussage ist richtig und an diesem Punkt muss man ansetzen. Übrigens wird der SkyGo App gerade aktualisiert und wird demnächst ausgerollt, dann kannst du auf deinem SkyGo App auch FreeTV verfolgen.
    Der Hauptunterschied zwischen SkyGo und SkyQ Apps besteht darin (sehr vereinfacht dargestellt), dass der SkyQ App eine 1:1-Abbildung deines SkyQ-Receivers darstellt; gleiche Oberfläche, gleiches Menü, gleiche (abonnierte) Programme und übernommene Favouriten (die müssen auf dem Receiver erstellt werden und werden dann abgeglichen).
    Auf SkyGo siehst du nur das, was Sky dir zuspielt.
    Ich hoffe, in der Kürze klar genug erklärt.

    1. Perfekte Erklärung. Im Prinzip die neue Zweitkarte ohne Receiver. Man will wohl damit mehr „Zweitkarten“-Abos verkaufen, weil bisher dazu ja ein Receiver mit I-Net Anbindung notwendig war, der nicht z.B. im Schlafzimmer Platz fand. Dafür vl. ne andere Box. Egal.
      Revolutionär ist das nicht. Bei Netflix hab ich ein Abo und kann das mit jeder App nutzen, je nach Abo mit zwei gleichzeitiger Nutzung oder vier.
      Verstehe nicht warum das hier nicht auch so geht. Da zahlt man von mir aus sein Hauptabo (was durch die Rechte von mir aus auch teurer ist) und dann kann eben auch über ne App schauen. Warum ich dafür extra Löhnen soll? Das schafft nur Sky.
      Aber den bröckelt so langsam auch alles weg. Werden schon noch lernen, dass das net gut läuft.

  8. Blöde frage für Dummys. Ich habe einen sky pro receiver und auch schon lange Kunde. Ist die Nutzung auf dem apple tv jetzt kostenlos oder nicht

    1. Dauerhaft wohl nicht. Zum Anfixen wohl ja. So hab ich es verstanden. Außer du hast ein Vollabo ohne Rabatt. Dann ist das wohl immer drin. Aber wer zahlt denn immer den vollen Preis ?
      Und oben wurde ja schon geschrieben, dass bei UHD mit UHD Lizenzen only beim ATV wohl die UHD Inhalte nicht gesehen werden können.

      Das ganze ist mal wieder typisch Sky. Keiner versteht so richtig was man hat und wie man es bekommt. Daher am Ende auch total für den Popo. Viel zu kompliziert.

      1. Ergänzung zu UHD:

        SkyQ App auf Apple TV 4k kann KEINE UHD-Streams verarbeiten, Sky arbeitet daran, kann jedoch keinen Termin nennen für die Lösung. Dies hat zunächst einmal nichts mit UHD-Rechten zu tun.

        Die Folge davon, wenn sie es bis zur WM nicht schaffen, ist aber, dass die Übertragung der WM mit dem SkyQ App auf Apple TV 4k dann nicht möglich ist, weil sie keine technische Lösung zum Herunterskalieren anbieten dürfen (hier sind wiederum fehlende Rechte im Spiel- diese besitzen ARD + ZDF).

  9. Volle Nutzung von Sky Q incl. Apple TV Nutzung die ersten 6 Monate kostenlos. Wenn die Multiroom ( Apple TV oder Samsung ) weitergenutzt wird, werden zusätzlich 10 € fällig.

  10. Also ich habe auch die zweitkarte von sky. Ich selber habe noch einen guten Vertrag von sky (konnte Verträge machen). Also auf Lebenszeit den selben Preis. Deshalb hab ich Angst den zu nutzen.

  11. @Memocan
    Erst mal vielen Dank für Deine erhellenden Infos!
    Hört sich sehr gut an–allerdings bin ich noch etwas verwirrt und SKY selbst trägt ja, wie zumeist, nicht unbedingt zur Erhellung bei.?
    Ich habe beim Jahreswechsel das in den Media-Markt-Filialen angebotene Angebot Sky+Receiver und Komplett Vertrag zum Preis von € 25,– abgeschlossen.
    Da eine Zweitkarte mit Fußball genauso viel kostet, gab es das Ganze gleich zweimal. ?Somit kann ich jetzt auch einen meiner Receiver mit in den Urlaub nehmen, oder auch mal bei einem Kumpel parken. Der Vertrag läuft 2 Jahre & kann jederzeit beidseits gekündigt werden. Nachdem ich vorsorglich auf 2 Jahre kündigen wollte, wurde mir anfangs die Kündigung auf sofort bestätigt und ich hatte meine liebe Mühe, die Kündigungen wieder rückgängig zu machen.? So gesehen wäre es für mich natürlich ein echter Vorteil, wenn ich den Vertrag jetzt und zu einem Mehrpreis von € 10,– um 2 Jahre per SkyQ verlängern könnte. Wenn hier keine ständige Verbindung des Erstreceivers abgefragt wird (anscheinend ja nur, wenn Apple TV läuft) könnte ich ja meinen jetzigen zweiten Vertrag kündigen und hätte trotzdem, über den ATV, meinen Zweitanschluss! Ferner könnte ich, über den „Erstreceiver“ auch im Urlaub oder sonstwie außer Haus frei verfügen. Nun zur Frage: Weißt Du, bzw. weiß jemand,ob meine Vermutung so richtig ist?

  12. Es ist momentan nicht geklärt, ob nach dem Ausrollen (wahrscheinlich Ende August beendet) von SkyQ die Zweitkarte weiter existieren wird. Sogar die Hotline-Mitarbeiter geben hierzu widersprüchliche Auskünfte.
    In den AGB von Sky steht jedoch eindeutig, dass die Zweitkarte (such die teurere Variante) ausschliesslich für die beim Vertragsabschluss angegebene Adresse gilt und nur dort eingesetzt werden darf. Den Gedanken, ob dies überprüft wird oder überprüft werden kann, möchte ich dir überlassen. Du würdest aber gegen die AGB verstossen, wenn du die Karte woanders einsetzen willst.
    Ob SkyQ App auf Tablet oder Apple TV woanders (ausserhalb des Home-Netzwerks) eingesetzt werden kann, hat Sky nicht eindeutig kommuniziert.

    1. Dies gilt nicht für SkyGo (kann auch ausser Haus eingesetzt werden). SkyGo hat jedoch einen anderen Einsatzzweck und einen anderen Funktionsumfang wie SkyQ App.

    2. Es gab doch zwei Varianten der Zewitkarte. Ich hab noch ne Uralt Version, die ich in einem CI+ Modul verwenden kann. Also die muss zB nicht am Inet hängen. Aber so wie ich das weiß, benötigen die aktuellen Zweitkarten nen Receiver, der im Internet hängt und damit über die IP Adresse grob einem Standort zugewiesen wird. Ansonsten wird die Karte laut Sky schwarz. Ob sie das dann wirklich machen sei dahingestellt.
      Fakt ist, dass Sky außer bei Sky Go möchte, dass die Vertragsinhalte zu Hause verfügbar sind und nicht im Urlaub oder bei Freuden etc.
      ich denke mir daher, dass es bei SkyQ genauso sein wird. Ohne „regelmäßige“ Verbindung zum Sky Receiver wird da wahrscheinlich nix gehen. Aber das ist nur Spekulation. Muss der Pro Receiver eigentlich zwingend auch am Netz sein? In den meisten Fällen wird er das sein, da ansonsten ja die Online Inhalte fehlen. Ich denke daher schon, dass Sky versuchen wird, das zu überwachen.
      Ich hab ja schon erwähnt. Alles viel zu kompliziert. Richtig attraktiv ist das auch nicht wirklich und man lebt ja ständig mit der Gefahr, dass es durch irgendwas „Peng“ macht und man 12 Monate den Vollpreis zahlen muss 🙂

  13. @memocan
    Nochmals besten Dank für die Infos.
    Dann ist die Sache wirklich mit größter Vorsicht zu betrachten. Denn genau so, wie es @ STR beschreibt, ist es:
    Ich hatte, bis zu diesem Jahreswechsel-Vertrag ebenfalls noch eine „alte“ Zweitkarte, die aber im Gegensatz zum hier benannten Beispiel in keinem CI Modul Verwendung gefunden hat sondern schon an einen Receiver gebunden war. Aber eben ohne den Zwang, dass Haupt-oder Zweitgerät am Netz hängen mussten. Da ich bei der Umstellung nur eine (etwas günstigere) Zweitkarte mit diesem Zwang hätte buchen können, habe ich mich für die beiden Voll-Abos entschieden. Wie gesagt, bei € 25,– für das gesamte Abo auch nicht das Problem.
    Wenn ich jetzt aber auf SKY-Q zugreife, dann würde ich wohl mein gesamtes Konstrukt gefährden. Von daher lasse ich augenblicklich mal die Finger davon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de