Smarte LED-Lampen von LIFX: Vielseitiger und heller als Philips Hue

Fabian Portrait
Fabian 05. Dezember 2017, 19:04 Uhr

Vor einigen Woche haben wir mehrere smarte LED-Lampen von LIFX unter die Lupe genommen. Heute wollen wir euch von unseren Erfahrungen berichten.

LIFX-Lifestyle-01

Mit rund 40 Lampen von Philips Hue würde ich mich als echten Power-Nutzer bezeichnen. Mittlerweile hat der Markt aber viel mehr zu bieten als nur Lampen des niederländischen Herstellers. Eine sehr interessante Alternative ist beispielsweise LIFX. Neben den angekündigten neuen Produkten, die wir euch bereits vor einiger Zeit vorgestellt haben, bietet der Hersteller auch klassische E27-Lampen an, die es fünf verschiedenen Ausführungen für Preise zwischen 29,99 Euro und 89,99 Euro gibt. Die unterschiedlichen Modelle stellen wir euch am Ende des Artikels im Detail vor, zunächst einmal wollen wir uns aber um die Vorzüge des LIFX-Systems selbst kümmern.

Einer der großen Vorteile der LIFX-Lampen ist ohne Zweifel, dass sie ohne zusätzliche Hardware direkt in Betrieb genommen werden können. Anders als bei Philips Hue ist keine zusätzliche Bridge erforderlich, denn alle Lampen verfügen über ein integriertes WiFi-Modul. Die Einrichtung ist dabei denkbar einfach: Die Lampe wird eingeschaltet, danach verbindet man sich auf iPhone oder iPad mit dem WLAN der LED und richtet sie danach in der deutschsprachigen LIFX-App ein.

LIFX
Entwickler: LIFX
Preis: Kostenlos

Die Einbindung in HomeKit verläuft ebenfalls einfach, auch wenn von den vier uns zur Verfügung gestellten Lampen zwei ohne einen HomeKit-Code ausgeliefert wurden, was aber kein Problem darstellt: Während der Einrichtung wird ein HomeKit-Code generiert, denn man entweder ausdrucken oder manuell in Apples Home-App eingeben kann, um die Lampe mit dem Smart Home System von Apple zu koppeln.

LIFX App 2

Neben HomeKit unterstützen die Lichtprodukte von LIFX noch einige weitere Anbieter, unter anderem natürlich Amazon Alexa und Google Assistant. Die Lampen können auch direkt mit IFFT, Nest, SmartThings oder Logitech Harmony verbunden werden, hier bleibt wirklich kein Wunsch offen.

Bei der Einbindung in HomeKit haben die LIFX-Lampen bei uns eine sehr gute Figur gemacht und haben mit einer schnellen Reaktionszeit gepunktet, die auf einem Niveau mit Philips Hue liegt. Zum Vergleich: Die neue Osram Smart+ E27-LED schaltet im direkten Vergleich in drei von vier Fällen mit einer Verzögerung von rund ein bis zwei Sekunden.

Ebenfalls punkten können die Lampen von LIFX in Sachen Farbdarstellung, insbesondere bunte Farben wie Lila, Pink, Blau, Rot oder Grün werden von den kompatiblen LED-Lampen sehr farbenfroh und intensiv dargestellt. Ebenfalls klasse: Die teuersten drei Modelle LIFX Mini, LIFX und LIFX+ schaffen eine Farbtemperatur von bis zu 9.000 Kelvin und können somit sehr kaltes Weiß darstellen, dass man schon eher als Eisblau bezeichnen könnte.

LIFX App 1

Über die App lassen sich noch einige weitere Funktionen nutzen: So kann man etwa für einzelne Lampen oder Gruppen aus mehreren Lampen Zeitpläne erstellen, vorgefertigte Lichtszenen aktivieren oder Effekte nutzen. Neben einem flackernden Kerzenschein stehen hier unter anderem ein Musik-Virtualizer oder Zufallslichter zur Auswahl. Außerdem lassen sich alle Lichtszenen dank der passenden Effekte auch animiert darstellen.

Nun fragt ihr euch sicherlich: Wie sieht es denn in Sachen Stromverbrauch aus, wenn statt Funk auf WiFi gesetzt wird? Hier müsst ihr euch keine Gedanken machen, laut Herstellerangaben liegt der Verbrauch im Standby bei weniger als 0,5 Watt. Die Lebensdauer wird bei drei Stunden Nutzung pro Tag mit 22,8 Jahren angegeben, das sind umgerechnet insgesamt 25.000 Stunden.

Bei den vielen verschiedenen Lampen stellt sich am Ende aber die Frage, für welches Modell man sich entscheiden sollte. Wir bringen ein wenig Licht ins Dunkel und stellen euch die fünf von uns getesteten Lampen vor - auf der Hersteller-Seite findet ihr zudem noch Modelle mit anderen Sockeln, etwa GU10.

LIFX-Mini-LED-Lighting-Image_preview

LIFX Mini ist vergleichbar mit den normalen Hue-Leuchten

Mit einer Helligkeit von 800 Lumen sind die LIFX Mini ziemlich gut mit den bekannten Hue-Lampen vergleichbar, die es ebenfalls auf rund 800 Lumen schaffen. Auch in Sachen Größe tut sich hier nicht sonderlich viel, allerdings ist bei den LIFX-Lampen das Glas deutlich größer als bei den Hue-Lampen, was einen sehr guten Abstrahlwinkel von 250 Grad ermöglicht. Zur Auswahl stehen die folgenden drei Modelle.

LIFX Mini White für 29,99 Euro: Das Einsteiger-Modell beschränkt sich auf warmweißes Licht mit 2.700 Kelvin uns lässt sich lediglich dimmen. (zum Hersteller-Shop)

LIFX Mini Day & Dusk für 34,99 Euro: Für einen kleinen Aufschlag könnt ihr die Weißtöne im Bereich von 1.500 bis 4.000 Kelvin manuell oder automatisch einstellen. (zum Hersteller-Shop)

LIFX Mini für 54,99 Euro: Bei dem teuersten der drei kleinen Modelle reicht die Palette der Weißtöne von 2.500 bis 9.000 Kelvin, außerdem können 16 Millionen verschiedene Farben dargestellt werden. (zum Hersteller-Shop)

LIFX

Die großen LIFX-Lampen bieten noch mehr Helligkeit und Funktionen

In eurer Leuchte sollte schon etwas mehr Platz sein, wenn ihr die großen LIFX-Lampen installieren wollt - sie ragen rund 9 Zentimeter aus der Fassung heraus. Auch in der Bauweise unterschieden sich die großen Lampen stark von ihren kleinen Geschwistern, sie kommen etwa nur auf einen Abstrahlwinkel von 135 Grad. Dafür sind sie mit bis zu 1.100 Lumen noch einmal deutlich heller.

LIFX für 69,99 Euro: Abgesehen von der Bauweise und der höheren Helligkeit vergleichbar mit der LIFX Mini. (zum Hersteller-Shop)

LIFX+ für 89,99 Euro: Das Top-Modell mit einer interessanten Zusatz-Funktion. Sobald es dunkel wird und die Lampe nicht eingeschaltet ist, wird ein unsichtbares Infrarot-Licht aktiviert, das die Bildqualität von Kameras mit Nachtsichtfunktion erheblich verbessert. Eine perfekte Möglichkeit, um das eigene Smart Home noch besser abzusichern. (zum Hersteller-Shop)

Alle fünf hier vorgestellten Lampen lassen sich versandkostenfrei auf der europäischen Hersteller-Webseite bestellen, die Bezahlung ist dort per PayPal oder Kreditkarte möglich. Alternativ sind die Lampen auch auf Amazon erhältlich, was die Bestellung noch einmal vereinfachen sollte. Lediglich die LIFX+ kostet auf Amazon.de momentan deutlich mehr.

LIFX Mini - White, E27, dimmbar, warmweiß, kein...

LIFX - Haushaltswaren

29,99 EUR

LIFX Mini - Day & Dusk E27, einstellbar, dimmbar,...

LIFX - Haushaltswaren

Derzeit nicht auf Lager


Angebot
LIFX intelligente Glühbrine mit E-Sockel E27...

LIFX - Haushaltswaren

83,04 EUR - 13,05 EUR 69,99 EUR

LIFX + (E27) Wi-Fi Smart LED Glühbirne mit...

LIFX - Haushaltswaren

87,52 EUR

Teilen

Kommentare11 Antworten

  1. Benno sagt:

    9000 Lumen? Dann landen bald die Flugzeuge ✈️ im Wohnzimmer, statt auf dem Flughafen 😁

  2. nec sagt:

    Das sind rund 1600€ für Glühbirnen, durchaus beachtlich 😊

  3. SirWilliamIV sagt:

    Aber den Dimmzustand speichern sie auch nicht, wenn man sie vom Strom nimmt, oder? Das stört mich ja enorm an den Hue.

    • hmmplm sagt:

      das ist fuer mich das beste an dem system – einfach in urspruenglichem zustand wechseln.

      aber diese option einstellen waers ja fein (erste/fixe oder jene letzte szene merken) und sicher in unserem interesse.

    • Fabian sagt:

      Wenn die LIFX Lampen ausgeschaltet werden und später wieder angeschaltet werden, leuchten sie im gleichen Zustand wie vorher.

  4. NO⋁A sagt:

    40 Lampen?? Meine Güte! Wo steckt das überall drin? Ich hab grade mal 1 Stehlampe! Der Rest sind LED Hängeleuchten, kann also garnichts wechseln, leider

    • Fabian sagt:

      Beim Umzug habe ich gezielt auf solche Lampen verzichtet und konsequent alles umgerüstet auf GU10, E14 und E27. Aufgrund der Lichtschalter ist noch nicht alles perfekt, aber das wird schon.

  5. M_A_K_K_O sagt:

    40 Hue Lampen

    Das sind richtig €URO’S

  6. M_A_K_K_O sagt:

    Nichtmal an unserem Weihnachtsbaum hängen 40 Lichter und manche haben die alleine schon in der Wohnung verteilt

Kommentar schreiben