Nach Update auf iOS 8: Wo sind nur die Fotos geblieben?

Eine der von Apple angekündigten Veränderungen für iOS 8 war eine überarbeitete Foto-App, mit der die Anwender eine noch bessere Übersicht bekommen sollten.

Allerdings scheint diese Umstellung zumindest auf dem deutschen Markt für einige Verwirrung und in Teilen Verärgerung gesorgt zu haben. Auch unser Postfach enthielt einige E-Mails, in denen Nutzer genau dieses Thema ansprachen und sich über die neue Foto-Anordnung verwundert zeigten.

Einer der Hauptgründe für die allgemeine Verwirrung unter iOS 8-Nutzern ist das fehlende Kamera-Archiv, in dem sonst unter anderem die Alben „Aufnahmen“ und „Photostream“ zu finden waren. Sie sind nun verschwunden, stattdessen findet sich in der Foto-App ein Album „Zuletzt hinzugefügt“ und „Zuletzt gelöscht“.

Weiterlesen


Replay Video Editor: Überteuerte Videoclips erstellen in drei einfachen Schritten

Es ist wieder soweit, Apple hat neue Apps in die eigenen Empfehlungen aufgenommen – darunter auch den Replay Video Editor.

Obwohl die Universal-App, die zunächst kostenlos aus dem deutschen App Store geladen werden kann, bereits seit Dezember 2013 im Store vertreten ist, wurde sie erst jetzt von Apple in die Kategorie „Die besten neuen Apps“ aufgenommen, wohl, weil der Replay Video Editor (App Store-Link) kürzlich ein Update auf die Version 2.0 erhalten hat. Darin finden sich neben einer kompletten Überarbeitung des Interfaces auch eine native iPad-Unterstützung, ein Support für Smilies, neue Videostile und Bearbeitungsfunktionen.

Die knapp 97 MB große Applikation lässt sich auf alle Geräte laden, die mindestens iOS 7.0 installiert haben, und verfügt praktischerweise über eine deutsche Lokalisierung. Die Developer von Replay Video Editor geben an, dass sich mit ihrer App „beeindruckende Videos superleicht und blitzschnell“ erstellen lassen können. Man darf nur hoffen, dass der Titel des Developer-Studios nicht Programm ist: Stupeflix = stupid flix = blöde Filme…

Weiterlesen

Verwaltung der eigenen Alben: Fotos+ ist gratis und hat Potenzial

Nicht jede App ist perfekt und völlig ausgereift. Dennoch gibt es oft sehr gute Ideen. Fotos+ gehört genau in diese Kategorie.

Erst heute Morgen haben wir euch eine App vorgestellt, mit der ihr Fotos knipsen und direkt bearbeiten könnt. Aber was passiert danach? Bei vielen iPhone-Nutzern quillt der Aufnahme-Ordner nur so über und seine Bilder findet man dann auch nicht wirklich schnell wieder. Einfacher geht es mit Fotos+ (App Store-Link), das aktuell kostenlos auf das iPhone geladen werden kann – hier ist nämlich eine Funktion integriert, an die Apple nicht gedacht hat.

Fotos+ ist ein vielseitiges Werkzeug zum Verwalten von Foto-Alben und den Bildern selbst. Man kann nämlich nicht nur neue Alben erstellen und Bilder darin sortieren, sondern den einzelnen Fotos auch Schlagwörter verpassen. Dank dieser Tags und der integrierten Suche ist es später ein leichtes, bestimmte Bilder schnell wiederfinden zu können.

Weiterlesen


Flexiphoto: Der Apple TV-Gewinner & noch 100 Gutscheine für Gratis-Fotos

Ihr erinnert euch sicherlich an unsere zurückliegende Gutschein-Aktion mit Flexiphoto. Wir hätten da noch ein paar Informationen.

Nach den technischen Problemen im Dezember haben wir die Flexiphoto-Gutschein-Aktion im Januar ja noch einmal aufleben lassen und euch die Möglichkeit gegeben, zwei selbsthaftende Fotos kostenlos zu bestellen. Gleichzeitig haben wir in Kooperation mit dem Hersteller ein Apple TV unter allen Teilnehmern gezogen, die bis zum 31. Januar eine Bestellung bei Flexiphoto aufgegeben haben.

Der Gewinner wurde nun gezogen: Mathias B. – er darf sich über ein Apple TV im Wert von rund 100 Euro freuen, das ihn in den nächsten Tagen automatisch per Post erreichen wird.

Weiterlesen

Photonova 2: Umfangreicher Foto-Editor zum kleinen Preis

Auch wenn ich die Nutzer schon wieder mit den Augen rollen sehe – „Schon wieder eine Foto-App“ – Photonova 2 ist durchaus einen Blick wert.

Die Applikation ist schon seit einigen Monaten im deutschen App Store zu finden, hat aber von uns bislang noch keine Beachtung erfahren. Zu einem wirklich moderaten Preis von 89 Cent kann Photonova 2 (App Store-Link) auf eure iPhones und den iPod Touch geladen werden. Bei einer Download-Größe von etwa 44 MB könnt ihr die App notfalls auch noch aus dem mobilen Datennetzwerk laden.

Bildbearbeitungs-Apps gibt es sicherlich viele im Store, vielleicht sogar schon ZU viele. Nutzer sind verwirrt und verlieren den Überblick, weil man kaum mehr direkte Vergleichsmöglichkeiten hat. Wir wollen euch daher nur ausgesuchte Foto-Editor-Programme vorstellen, die unserer Meinung nach ihre Berechtigung haben, oder besonders viele Funktionen zu einem angemessenen Preis bieten. Zur zweiten Kategorie gehört Photonova 2 auf jeden Fall.

Weiterlesen

iPad-Verkaufsstart: Bilder aus ganz Deutschland

Der iPad-Verkaufsstart ist angerollt. Wir haben bereits die ersten Schnappschüsse aus der Nacht für und von euch.

Wenn vor Einkaufszentren Camping-Stühle zu sehen sind, geht es meist um angebissenes Obst. Wir haben die ersten Schnappschüsse aus ganz Deutschland erhalten, die wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen. Vielleicht entdeckt ihr euch ja wieder? Wenn ihr selbst ein paar Fotos geschossen habt, sendet sie einfach an contest [at] appgefahren.de, damit wir die Galerie erweitern können.

[imagebrowser id=71]

Weiterlesen


Gewinnspiel: Die besten Apfel-Fotos

Wieder einmal ist ein Gewinnspiel zu Ende gegangen. Wir haben tollen Bilder erhalten, die Gewinner wollen wir euch nicht vorenthalten.

Jeweils ein Promo-Code für TinyWorld geht an:
Daniel G.:
Melanie N.: 
Schrottmail.: 
Kevin S.:
Amine Z.:

Jeweils ein Promo-Code für Timetable HD 2 geht an:
Florian Fu.: 
Manuel G.: 
Eric S.:
Florian Fa.: 

Bei der Verlosung der iPad-App haben wir uns aus Qualitäts- und Quantitäs-Gründen nur für vier Gewinner entschieden. Die neun glücklichen Personen erhalten im Laufe der nächsten 24 Stunden eine Mail mit ihrem Gewinn. Nicht unterlassen wollen wir den Hinweis an die „Das-hätte-ich-viel-besser-gekonnt“-Nörgler: Warum habt ihr dann nicht mitgemacht?

Weiterlesen

LEGO-Männchen haben iPad schon erhalten

Während viele Benutzer in Deutschland und Europa beinahe sehnsüchtig auf das iPad warten und der Markteinführung Ende Mai entgegen fiebern, hat das Lego-Land die erste Lieferung von Apple schon erhalten.


Auf dem bekannten Foto-Dienst Flickr wurde eine Reihe von Bildern gesichtet, die kleine LEGO-Männchen beim Auspacken des neuen iPads zeigt. Da fragen wir uns aber, woher die Jungs das Gerät so schnell bekommen haben. Wie viel Zoll haben sie wohl bezahlt und wie lange hat der Versand gedauert? Oder handelt es sich etwa um ein überteuertes Gerät von eBay? Die Fotoreihe gibt es hier.

Weiterlesen

Rezepte und Foto-Kochkurs für das iPhone

Buenavista Studio macht aus iPhone-Anwendern kreative Köche. Die digitale Umsetzung des Standard-Kochbuchs von Witzigmann-Schüler Patrik Jaros erklärt alle Schritte ganz genau.

Ab sofort kann jeder selbst in der Küche ausprobieren, wie sich leckere Speisen besonders schmackhaft zubereiten lassen. Vom klassischen Milchreis über Rührei, Folienkartoffeln mit Kräuterquark und Lasagne bis hin zu „Schwarzen Tagliatelle mit Tintenfisch“ oder „Kartoffel-Schupfnudeln mit Salbei und Salami“ reicht dabei die Bandbreite des Werks. Das Nachmachen ist gar nicht so schwer: Über 3.400 Fotos zeigen Schritt für Schritt, wie es gemacht wird.

Da das gedruckte Buch achteinhalb Kilo wiegt und leicht dafür sorgt, dass sich die Arbeitsplatte neben dem Herd durchbiegt, bietet Buenavista Studio eine alltagstaugliche Umsetzung des Standardwerks als eigenständige App für das iPhone, den iPod touch und das iPad an.

Die App „Kochen! Das Standardwerk“ nimmt den Leser bei der Hand und bringt dem angehenden Koch zunächst zahlreiche Techniken aus der Küche bei, die mit Sicherheit noch nicht jeder beherrscht. Patrik Jaros erklärt hier in präzisen Anleitungen und unterlegt von zahlreichen Fotos, wie ein Fisch richtig ausgenommen und filetiert wird, wie eine perfekte Sauce Hollandaise entsteht oder wie es möglich ist, Zwiebeln so zu schneiden, dass alle Würfel exakt gleich groß sind. Viele Kochtechniken werden in der App ebenso vorgestellt wie Basisinformationen zu den wichtigsten Zutaten. Hinzu kommen Garzeittabellen zu den einzelnen Produktgruppen wie Reis, Kartoffeln, Gemüse, Geflügel oder Fisch. Viele Tipps und Tricks des Witzigmann-Schülers runden diesen Teil des Buches ab.

App-Verleger Günter Beer: „Wer die Grundlagen beherrscht, lernt besser zu kochen. Dadurch kann er die Rezepte nicht nur richtig umzusetzen, sondern hat auch Freude daran, sie nach eigenen Vorstellungen zu variieren. Zudem hilft eine Volltextsuche jederzeit dabei, ein bestimmtes Rezept im Fundus wiederzufinden. Und die automatisch generierte Einkaufsliste stellt sicher, dass beim nächsten Einkauf keine Zutat für das geplante Menü mehr vergessen wird.“

Weiterlesen


Routen und Reisen einfach mit Fotos dokumentieren

Wer gerne seine Reise-Routen dokumentiert und auf der Fahrt Fotos aufnimmt, kann seine Daten nun in der kostenlosen App PhotoRoute speichern und verwalten.

Die einfach zu nutzende Applikation zeichnet mittels des Ortungsdienstes die aktuelle Route des Nutzers auf und zeigt diese auf einer Google-Karte an. Bei Zwischenstopps oder während der Fahrt kann man Fotos aufnehmen und diese als kleine Stecknadeln auf der Karte speichern.

Zusätzlich kann man Textinformationen zu den Fotos hinzufügen, damit man später auch noch weiß, was genau man da eigentlich geknipst hast. Liegen zwei Bilder auf der Karte zu eng beisammen, wird lediglich eine Stecknadel angezeigt – klickt man mehrfach auf sie, kann man durch die aufgenommenen Fotos rotieren.

Wer eine Route mehrmals unter die Räder nimmt, kann bereits gespeicherte Strecken erneut aufrufen und weitere Bilder hinzufügen oder löschen, etwa um die Veränderung eines bestimmten Ortes im Laufe der Zeit zu dokumentieren.

Ein toller Service von PhotoRoute ist der Export der Routendaten über einen eingebauten Server an den heimischen Computer, auch wenn dieser leider nur per Wi-Fi funktioniert. In den jeweiligen Zip-Dateien ist eine Webseite eingebunden, die zum Beispiel einfach auf einer privaten Webseite veröffentlich werden kann.

Weiterlesen

Copyright © 2022 appgefahren.de