Chefkoch: Kostenlose Rezepte-App bekommt Design-Update & iPad-Unterstützung

Wer im Internet nach Rezepten sucht, ist sicher schon auf Chefkoch gestoßen. Nun gibt es Neuerungen im App Store zu vermelden.

Die Chefkoch-App (App Store-Link) hatten wir zuletzt vor knapp zwei Jahren in den News. Seit dem hat sich in Sachen Design nicht viel getan, entsprechend altbacken sah die App auf dem iPhone aus. Nun gibt es gleich dreifachen Grund zur Freude: Neben einem umfassenden Re-Design wurde die App auch an das iPad angepasst und bringt zudem zahlreiche neue Funktionen mit.

Die zuvor nur für das iPhone verfügbare App kann weiterhin kostenlos geladen werden und bietet Zugriff auf über 240.000 Rezepten. Gefunden werden können die zahlreichen Rezepte über eine integrierte Suche mit verschiedenen Filtern oder über ein integriertes Magazin, das zum Beispiel die besten Rezepte zu einem bestimmten Thema oder das Rezept des Tages vorstellt.

Weiterlesen


Secret Menu for Starbucks: Was man aus Kaffee alles machen kann

Ob man Starbucks mag oder nicht, steht auf einem anderen Blatt. Freunde des amerikanischen Kaffeekonzerns können mit Secret Menu for Starbucks mal etwas neues ausprobieren.

Das Angebot von Starbucks ist unglaublich groß und kann mit kleinen Extras noch weiter gepimpt werden. Dazu muss man allerdings wissen, was man wie bestellt, um die passenden Getränke zu bekommen. Für Hilfe bei der Bestellung sorgt Secret Menu for Starbucks (App Store-Link), das als Universal-App derzeit zum Preis von 89 Cent aus dem deutschen App Store geladen werden kann. Die App nimmt auf euren iPhones, iPod Touch oder iPads 15,3 MB an Speicherplatz in Anspruch und erfordert zur Installation mindestens iOS 6.0 oder neuer.

Leider haben die Entwickler von Sepia Software LLC bisher noch keine deutsche Lokalisierung für ihre Applikation bereitgestellt, so dass auch der deutsche Nutzer auf die englischen Begriffe der Getränke angewiesen ist. Da diese allerdings auch im Deutschen mehr oder weniger identisch sein sollten und hochtragende Titel tragen wie „Java Chip Chocolate Cream Frappuccino blended beverage“, sollte auch der deutsche User mit Secret Menu for Starbucks etwas anfangen können. Lediglich bei den Extras, die zur eigentlichen Bestellung noch hinzukommen, gilt es, die Übersicht zu bewahren.

Weiterlesen

Perfekt für den Sommer: Das Foto-Kochbuch Grillen

Auch wenn das Wetter aktuell nicht mitspielt, passt die App perfekt zum hoffentlich demnächst startenden Sommer. Wir wollen euch die Neuerscheinung Das Foto-Kochbuch Grillen vorstellen.

Über die Osterfeiertage konntet ihr euch bereits einige Foto-Kochbücher zum Vorzugspreis sichern und euch von der tollen Qualität der Rezepte-Apps überzeugen. Jetzt geht es in die nächste Runde: Das Foto-Kochbuch Grillen (App Store-Link) steht ab sofort als Universal-App für iPhone und iPad zur Verfügung und kostet 3,59 Euro. Den 240 MB großen Download solltet ihr allerdings in einem WLAN starten, bevor ihr heute Morgen in Richtung Arbeit oder Schule düst. Dafür bekommt man 60 Rezepte in einer so tollen Aufmachung, dass glatt das Wasser im Mund zusammenläuft.

Weiterlesen


Das Foto-Kochbuch: Sieben hochqualitative Rezepte-Apps über Ostern zum halben Preis

Die Familie ist eingeladen und ihr wollt richtig leckeres Essen zaubern? Dann solltet ihr einen Blick auf die Foto-Kochbücher werfen.

Update am 21. April: Kurz bevor die Preisaktion endet, haben wir eines der Kochbücher zu unserer App des Tages gekürt. Auch bei den anderen sechs Apps könnt ihr heute noch ein paar Euro sparen, ganz unten findet ihr die Übersicht.

Artikel vom 16. April: Wir haben es schon mehrfach erwähnt und wiederholen uns an dieser Stelle gerne: Die Foto-Kochbücher aus der ditter.projektagentur gehören zu den schönsten Apps, die es für iPhone und iPad gibt. Mehr als 60 Rezepte pro App sind ausführlich aufbereitet, jeder einzelne Schritt ist mit einem eigenen Foto versehen und alle Zutaten werden ausführlichen erklärt. So sollte es jeder zum Spitzenkoch schaffen.

Über Ostern gibt es die sieben verschiedenen Foto-Kochbücher zum halben Preis, statt 3,59 Euro zahlt man für die Universal-Apps lediglich 1,79 Euro. Und wer davon nicht genug bekommt, kann per In-App-Kauf weitere Rezepte-Pakete freischalten. In „Das Foto-Kochbuch – Schnell & einfach“ kostet das Paket „Italienisch“ mit 80 Rezepten zum Beispiel 1,79 statt 3,59 Euro. Das ist ein fairer Deal, da man vorher weiß, was man bekommt.

Weiterlesen

Rezepte-App nur 99 Cent: 9.600 Kochrezepte in einer App für iPhone & iPad

Jeden Tag stellt sich die gleiche Frage: Was kommt heute eigentlich zu Essen auf den Tisch? Wenn euch nichts einfällt, stöbert in der aktuell reduzierten Rezepte-App.

Die Applikation mit dem einfachen Namen Rezepte (App Store-Link) ist jetzt schon seit 2009 im App Store vertreten, hat zahlreiche Updates hinter sich und kann aktuell wieder für 99 Cent erworben werden (sonst 2,69 Euro). Wie der Name schon sagt, werden Rezepte vorgestellt – 9.600 an der Zahl.

Inhaltlich ist Rezepte wirklich top, das Design ist allerdings eher ein Flop. Leider muss man hier noch mit einem altbackenen Layout vorlieb nehmen, optische Anpassungen für iOS 7 wurden bisher noch nicht vorgenommen. Wenn euch das nicht wirklich stört, gibt es eine inhaltlich wirklich gelungene App.

Die verschiedenen Rezepte sind natürlich in Kategorien wie Pizza, Pasta, Gemüse, Salat, Dessert, Kuchen, Backwaren und mehr aufgeteilt, optional ist auch eine übergreifende Suchfunktion mit an Bord. Die einzelnen Rezepte werden mit einem Bild, einer Zutatenliste und einer ausführlichen Beschreibung gelistet. Alle Zutaten können als Einkaufsliste abgespeichert werden, auch ist der Versand derer per Mail möglich.

Weiterlesen

KptnCook: Mit dieser Gratis-App wird jeder zu einem kleinen Chefkoch

Mit KptnCook bekommt man nicht nur jeden Tag leckere Rezepte präsentiert, sondern findet auch notwendigen Informationen zum selber kochen.

Wer kennt dieses Problem nicht? Man sitzt Zuhause vor einem leeren Einkaufszettel und fragt sich, was man wohl kochen könnte. Schnell denkt man an die üblichen Gerichte oder entscheidet sich doch für den Lieferdient. Mit KptnCook (App Store-Link) könnte dieses Problem der Vergangenheit angehören. Hier findet man jeden Tag drei neue Rezeptideen und so gut wie alles was es braucht, um die Gerichte zubereiten zu können.

Die iPhone-App ist Apples „Tipp der Woche“ und kann kostenlos geladen werden. Als Grundvoraussetzung benötigt KptnCook iOS 7, bei einer Downloadgröße von rund 16 MB. Natürlich gibt es schon viele andere Apps, in denen man tolle Rezepte finden kann. KptnCook ist aber ein wenig anderes, da man nicht nur jeden Tag drei neue Gerichte findet, sondern auch welche Zutaten man benötigt, wo man diese kaufen kann und wie viel sie in etwa kosten werden. Diese Angaben werden abhängig der Personenanzahl getätigt, die man satt bekommen möchte.

Weiterlesen


Rezepte-Apps von GU: Viele digitale Kochbücher für jeweils 1,99 Euro

Im App Store tummeln sich zahlreiche Rezepte-Apps aus dem Verlag Gräfe und Unzer, die aktuell zum Sparpreis geladen werden können.

Koch-Apps aus dem App Store haben viele Fans, erst in dieser Woche haben wir euch ja sogar ein Küchen-Gadget vorgestellt, mit dem kein Gericht mehr schiefgehen soll. Nun hat der GU-Verlag zahlreiche seiner Rezepte-Apps im Preis gesenkt. Anstatt zwischen 2,69 und 4,99 Euro bezahlen zu müssen, wechseln die einzelnen Apps für das iPhone aktuell für 1,99 Euro den Besitzer.

Zahlreiche Apps wurden erst in den letzten Monaten veröffentlicht oder zumindest aktualisiert. Aus technischer Sicht ist hier unter anderem ein schickes und angepasstes Design zu nennen, das vielleicht sogar schon etwas zu verspielt ist. Mit großen Fotografien und einfachen Beschreibungen der Rezepte macht das Design aus meiner Sicht auf jeden Fall etwas her, auch wenn es nicht ganz an die genialen Foto-Kochbücher herankommt.

Weiterlesen

Das Foto-Kochbuch – Familienrezepte: Hochglanz für iPhone und iPad

Ganz neu im App Store ist „Das Foto-Kochbuch – Familienrezepte“ zu finden. Wir haben uns die Universal-App bereits angesehen.

Die App-Reihe „Das Foto-Kochbuch“ sollte euch ja mittlerweile ein Begriff sein, spätestens nach der Gratis-Aktion von „Backen“ in der Apple Store App. Heute ist eine neue App erschienen: Das Foto-Kochbuch – Familienrezepte (App Store-Link). Für 3,59 Euro gibt es insgesamt 60 Rezepte, was auf den ersten Blick wenig klingen darf. Die gesamte Aufmachung der App ist aber einmal mehr gelungen und unterscheidet sich grundlegend von anderen Rezepte-Apps.

Zu jedem Rezept gibt es in „Das Foto-Kochbuch – Familienrezepte“ eine bebilderte Anleitung, in der jeder einzelne Schritt mit einem hochauflösenden Foto illustriert wird. So sollte es selbst Anfängern leicht gemacht werden, das Rezept zu kochen und sich nach dem Essen zufrieden und satt auf das Sofa fallen zu lassen.

Weiterlesen

Sarah Wiener – einfach kochen! Noch eine TV-Köchin im App Store

Schuhbeck, Lafer, Fach & Co. – im App Store sind schon so einige Fernsehköche zuhause, mit „Sarah Wiener – einfach kochen!“ gibt es nun neue Konkurrenz.

Wer kennt es nicht: Man hat frei oder kommt früher von der Arbeit und lässt den Fernseher nebenbei laufen. Bevor ich mir so eine Reality-Dokumentation antue, darf es lieber eine Kochsendung sein, auch wenn es davon ja eigentlich auch schon mehr als genug gibt. Wer danach Lust hat, sich selbst hinter den Herd zu stellen, findet mit „Sarah Wiener – einfach kochen!“ (App Store-Link) eine neue iPhone-Applikation, in der man spannende und hoffentlich auch leckere Rezepte findet.

Die Neuerscheinung aus dem GU Verlag lehnt sich an das ebenfalls in dieser Woche erschienene Buch an und richtet sich hauptsächlich an Kochanfänger, die auch ein paar Basis-Techniken erlernen wollen. Insgesamt bietet „Sarah Wiener – einfach kochen!“ 70 Rezepte in zahlreichen Varianten. Zusätzlich gibt es elf Videos zu den folgenden Grundtechniken: Gemüse schneiden, Fisch vorbereiten, Schnitzel panieren, Huhn tranchieren, Zwiebel schneiden, Mayonnaise herstellen, Eier pochieren, Mürbeteig für Quiche herstellen, Biskuitteig zubereiten, Mousse au chocolat im Wasserbad aufschlagen sowie Risotto rühren.

Weiterlesen


Dähncke’s Pilze: Pilz-Lexikon mit Rezepten und Quiz im Video

Eine App für alles: Sammeln, bestimmen und köstlich zubereiten ist mit Dähncke’s Pilze für iPhone und iPad gar kein Problem. Wir haben uns die App für alle Pilz-Liebhaber angesehen.

Wenn ich an Pilze denke, habe ich meistens Durst. Aber klar, es gibt sicher sehr viele iOS-Nutzer, die Pilze auch gerne essen und im besten Fall sogar vorher selbst sammeln und bestimmen. Genau für diese Leute eignet sich Dähncke’s Pilze (App Store-Link) perfekt. Die Anfang November erschienene Applikation ist 139 MB groß und ist mit zahlreichen Inhalten versehen, die man so in keiner anderen Rezepte-App findet. Installiert werden kann Dähncke’s Pilze für 4,99 Euro auf iPhone und iPad, es handelt sich um eine Universal-App.

Weiterlesen

Wilde Küche: Rezepte aus dem Wald

Ehrlich gesagt: Mein Fall ist es nicht – für alle Liebhaber von Wildfleisch haben wir mit Wilde Küche aber eine neue App ausfindig machen können.

Wilde Küche (App Store-Link) ist eine ganz besondere Rezepte-App. In dem knapp 20 MB großen Programm für das iPhone findet man keine Wiener Schnitzel, Currywurst oder Bolognese. Stattdessen sind hier Wildschweine, Rehe und Beeren zuhause – und später natürlich auch auf dem Teller. Aktuell wird Wilde Küche noch zum Einführungspreis von 2,69 Euro angeboten, später soll die App 3,59 Euro kosten. Für sein Geld bekommt man etwas mehr als 50 Rezepte.

Einige Beispiele gefällig? „Asiatischen Rehburger mit Kartoffelpüree“, den „Oerreler Wildschweinbraten mit Rotkohl“, das „Rehgulasch mit Schinken-Sauerkraut-Rollen“, das „Wildschweinfilet in Sanddornsaft“ oder die „Rehkeule mit Bratäpfeln“ sind nur einige der Rezepte. Aber keine Sorge: Auch für Vegetarier ist etwas dabei, etwa „Bärlauchgnocchi mit Frühlingsgemüse“ oder „Steinpilzmousse mit Rucola im Piniendressing“.

Weiterlesen

Grillen: Landmann schickt kostenlose Rezepte-App ins Rennen

Die Firma Landmann bietet seit einiger Zeit eine kostenlose App mit Grillrezepten im App Store an.

Erst heute Morgen war ich kurz beim Bochumer Schlachthof, um den Kühlschrank mit einem ausreichenden Vorrat für den heutigen Grillabend zu füllen. Dann wird der Weber-Grill wieder angefeuert und lecker gegessen. Für die passenden Marinaden und Beilagen habe ich mir „Grillen – Grillrezepte und Grilltipps von Landmann“ (App Store-Link) auf das iPhone geladen. Seit dem letzten Update kann man die Universal-App auch auf dem iPad nutzen, der Download ist kostenlos.

Weiterlesen


Wasser im Mund: Neue iPhone-App mit Grillrezepten

Keine Frage: Es ist wieder Grillwetter. Mit „Grillen – Die besten Rezepte für Fleisch und Co.“ hätten wir noch eine passende App für euch.

In Sachen Grillen habe ich, passend zum Grill selbst, bisher auf Weber’s On the Grill (iPhone/iPad) gesetzt. Leider gab es dort in diesem Jahr noch keine Updates, keine neuen Rezepte und nicht einmal eine Anpassung an das mittlerweile gar nicht mehr neue iPhone 5. Auch wenn iPad-Nutzer in die Röhre schauen, will ich heute einen Blick auf „Grillen – Die besten Rezepte für Fleisch und Co.“ (App Store-Link) werfen. Die iPhone-App steht für 2,69 Euro zum Download bereit.

Herausgegeben vom Gräfe & Unzer Verlag bietet die Grillen-App insgesamt 70 Rezepte mit Fotos und Zubereitungstipps. Man hat dabei die Auswahl zwischen folgenden Kategorien: Fleisch, Geflügel, Fisch, Beilagen sowie Saucen & Dips. Sogar Informationen zum Grill, der perfekten Glut und den besten Grillstücken kann man in der App finden.

Weiterlesen

Eis Pops: Erfrischende Rezepte per App

Wir sind heute voll auf Sommer getrimmt, schließlich wird es endlich wieder warm – für Erfrischung sorgt die iPhone-App „Eis Pops“.

„Eis Pops“ (App Store-Link) stammt vom Gräfe und Unzer Verlag und ist bereits seit einigen Wochen im App Store für das iPhone zu haben. Zwar gibt es für 1,79 Euro nur 15 Rezepte, die sind grafisch aber wirklich sehr gut umgesetzt und sehen wirklich lecker aus. Mangels Gefriertruhe im Büro haben wir den Praxis-Test auf das Wochenende verschoben, optische Eindrücke gibt es aber in unserem Video.

Weiterlesen

Paprika: Umfangreiche Rezeptsammlung mit Import- und iCloud-Funktionen

In vielen Haushalten dürfte ein handgeschriebenes Rezeptbuch mit traditionellen Zusammenstellungen aus Muttis Küche im Schrank stehen.

Wer es aber gerne etwas moderner mag, und zudem oft auf Rezepte aus Internetportalen zurückgreift, sollte sich einmal genauer mit der App Paprika beschäftigen, einem Rezept-Manager, der viele nützliche Funktionen vereint und mit arbeitserleichternden Optionen daher kommt. Erhältlich ist Paprika in einer Variante für den Mac (Mac Store-Link), die für 17,99 Euro geladen werden kann, als auch für iOS-Devices für das iPhone (App Store-Link) und das iPad (App Store-Link), die jeweils mit 4,49 Euro zu Buche schlagen.

Sicherlich sind diese Anschaffungskosten nicht gerade gering, und so fragt man sich berechtigterweise, wo hier Vorteile gegenüber anderen Rezept-Apps bestehen. Zunächst einmal sollte man betonen, dass es sich bei Paprika um einen Rezept-Manager handelt, der mit eigenen Lieblingsgerichten gefüllt werden soll. Wer hingegen eine umfangreiche Rezeptsammlung mit Zubereitungshilfen sucht, sollte sich beliebte Applikationen wie Rezepte oder Das Foto-Kochbuch ansehen.

Weiterlesen

Copyright © 2021 appgefahren.de