Things 3: Update für ToDo-App integriert iOS 11-Siri-Funktionen, Drag-and-Drop und watchOS 4

Mel Portrait
Mel 20. September 2017, 18:48 Uhr

Unter iOS und macOS ist die Aufgaben-App Things 3 eine echte Institution. Im Zuge von iOS 11 gab es nun ein Update für die Anwendung.

Things v3

Things 3 steht nach wie vor zum Preis von 10,99 Euro (iPhone, App Store-Link) bzw. 21,99 Euro (iPad, App Store-Link) im deutschen App Store zum Download bereit und lässt sich ab iOS 10.0 oder neuer installieren. Die ToDo-Apps lassen sich in deutscher Sprache nutzen und benötigen etwa 70 MB an freiem Speicherplatz auf dem iOS-Gerät.

Things 3 zählt zu den Gewinnern des Apple Design Awards 2017 und ist eine umfangreiche Aufgabenverwaltung, die auch über ein entsprechendes Pendant für den Mac verfügt. Im Zuge der Veröffentlichung von iOS 11 haben die Entwickler ihrer Anwendung nun gleich ein passendes Update verpasst, das einige iOS 11-spezifische Funktionen auf iPhone und iPad mit sich bringt.

Unter anderem ist es in Version 3.2.1 von Things 3 nun möglich, mit der integrierten Sprachassistentin Siri schnell eine Aufgabe hinzuzufügen, eine Liste anzuzeigen oder nach einem Tag zu suchen. So kann man beispielsweise zum Erstellen einer Aufgabe sagen, „In Things, füge eine neue Aufgabe hinzu“, zum Erstellen einer Aufgabe mit Titel, „In Things, erstelle eine Aufgabe ‚Milch kaufen‘“, zum Erstellen einer Erinnerung, „In Things, erinnere mich morgen um 9 Uhr daran, einen Tisch für das Abendessen zu reservieren“, zum Ansehen der eigenen Heute-Liste, „In Things, öffne die Liste ‚Heute‘“, oder auch zum Suchen nach einem Tag in allen Listen, „Zeige meine Liste ‚Besorgungen‘ in Things.“

Objekte aus anderen Apps in Things 3 ziehen

Auf dem iPad ist es in Things 3.2.1 nun außerdem möglich, Objekte per Drag-and-Drop aus anderen Apps direkt auf Things zu ziehen und so neue Aufgaben zu erstellen. Beispiele dafür sind E-Mails aus Apples Mail-App, um Links in Things zu diesen zu erstellen, ausgewählten Text in Things zu ziehen oder auch Links aus Safari per Drag-and-Drop einzubinden, um auf eine bestimmte Website zu verweisen.

Darüber hinaus gibt es eine verbesserte Erkennung von in Notizen enthaltenen Links, und iPhone-User von Things 3 können sich über eine volle Kompatibilität mit watchOS 4 freuen. Mit letzterem ist es nun möglich, über Siri schnell und einfach neue Aufgaben hinzuzufügen - vorausgesetzt, man hat auf dem iPhone auch bereits iOS 11 installiert. Das Update auf v3.2.1 von Things 3 steht allen Nutzern der Apps ab sofort gratis im App Store zur Verfügung.

Things 3
Things 3
Preis: 10,99 €

Things 3 for iPad
Things 3 for iPad
Preis: 21,99 €

Teilen

Kommentare7 Antworten

  1. snoofox sagt:

    Meine Aussprache scheint zu schlecht zu sein, das Wort „Things“ wird von Siri nicht verstanden 🙄☹️ Ich hatte jetzt schon ganz lustige wilde Kombinationen, aber geklappt hat es bisher nicht mit Siri…

  2. Reg sagt:

    Alle Sprachoptionen gehen übrigens auch bei OmniFocus. Man kann so auch Projekte, und Kontexte vergeben/anlegen.

  3. renaro sagt:

    @snoofox: Es klappt mit Siri, wenn man „Things“ nicht englisch, sondern deutsch ausspricht. Also „Tings“.

  4. Lutz sagt:

    Auch die Aussprache als „Tings“ funktioniert bei mir nicht. Einfach nur ärgerlich, wie schlecht Siri ist.

  5. Stefan sagt:

    Schade, bei mir auch nicht. Katastrophe, dieses leider nie wirklich weiterentwickelte Siri aus 2010 (oder wann auch immer die letzte Programmierung hierzu stattgefunden hat). Wird uns nur das Tippen bleiben, damit die Neueingabe von Aufgaben auf der Watch unbrauchbar 🙁

Kommentar schreiben