Time Lapse!: Neue App erstellt Zeitraffer-Aufnahmen mit konfigurierbaren Intervallen

Time Lapse-Aufnahmen, also Zeitraffer-Videos, sind in aller Munde. Mit der neuen App Time Lapse! können diese einfach und schnell erstellt werden.

Time LapseTime Lapse! (App Store-Link) steht als Universal-App zum Preis von 1,79 Euro seit dem 12. August im deutschen App Store zum Download bereit. Für diesen ist nicht einmal 1 MB an freiem Speicherplatz notwendig, dafür aber mindestens iOS 7.0 oder neuer. Time Lapse! ist bisher nur in englischer Sprache nutzbar.


Die Macher von Lucky Clan haben bereits in der Vergangenheit mit anderen Apps zum Thema Fotografie auf sich aufmerksam gemacht. Ich beispielsweise nutze seit einiger Zeit die HDR-Anwendung der Entwickler zur vollsten Zufriedenheit. Auch Time Lapse! verfügt über ein nahezu identisches App-Icon und unterscheidet sich nur durch den kleinen roten Zusatz „TIME“ auf dem Badge.

Die Developer von Lucky Clan beschreiben ihre Applikation als Möglichkeit, „unglaubliche Time Lapse-Aufnahmen in Hollywood-Qualität“ erstellen zu können. Ein wenig übertrieben scheint man hier zu haben, allerdings sind die Voraussetzungen, gute Zeitraffer-Videos anfertigen zu können, in ter Tat nicht schlecht.

Time Lapse! verfügt über eine Vielzahl von möglichen Intervallen, in denen die Bilder aufgenommen werden können, die zwischen 0,5 und 60 Sekunden angesiedelt sind. Auch entsprechende Tipps werden gleich präsentiert: 0,5 bis 1 Sekunde eignet sich für Aufnahmen von Verkehr, sich bewegenden Menschen und schnell vorüberziehenden Wolken, 1 bis 5 Sekunden sollten bei Sonnenauf- und untergängen, langsam ziehenden Wolken oder Menschenmengen am Tag, 5 bis 20 Sekunden bei sich bewegenden Schatten und 20 bis 60 Sekunden bei schnell wachsenden Pflanzen, beim Häuserbau oder auf Baustellen sowie für Sterne und den Mond eingestellt werden.

Bei der Arbeit mit Time Lapse! gilt es einiges zu beachten

Für die Anfertigung von Time Lapse-Videos empfiehlt sich immer die Verwendung eines Stativs oder zumindest eines festen Standortes von iPhone oder iPad. Bei meinen Versuchen hat sich der Glif, eine iPhone-Halterung mit integriertem Standard-Stativgewinde, als hilfreich erwiesen. Mit weiterem Zubehör wie dem Olloclip und seinen Weitwinkel- oder Fisheye-Linsen lassen sich bei diesem Vorhaben zusätzliche tolle Effekte erzielen.

Vor dem Erstellen eines Zeitraffer-Videos mit Time Lapse! heißt es daher nur, das Intervall der aufzunehmenden Shots einzustellen, und dann den Record-Button zu betätigen. Wahlweise kann auch das Kameralicht des Gerätes dauerhaft hinzugeschaltet werden. Für eine optimale Ausleuchtung lässt sich der Fokus separat von der Belichtung definieren, auch die bekannte Pinch-to-zoom-Geste ist möglich.

Die Zeitraffer-Aufnahmen können bereits während der Erstellung – und diese kann im Zweifelsfall Stunden dauern, wenn man es auf einen Nachthimmel oder das Aufblühen einer Blume abgesehen hat – über ein kleines Vorschaufenster in Echtzeit angesehen werden. Die fertigen Videos, die im Grunde genommen nichts weiter sind als aneinandergereihte Momentaufnahmen in regelmäßigen Abständen, werden in Full HD-Qualität aufgenommen und abschließend als Video in der Camera Roll gespeichert werden.

Meine Aufnahme eines Himmels mit zweisekündigen Intervallen und 120 Shots war im Endeffekt dann 3 Sekunden lang und kam als mov-Datei etwa auf 5 MB. Auch wenn durch die direkte Integration der Fotos in das Zeitraffer-Video einiges an Speicherplatz gespart wird – für längere Videos sollte man trotzdem genügend Zeit mitbringen. Wie gesagt: Bei einigen Motiven braucht es teils stundenlange Geduld, um ein ansehnliches Ergebnis zu bekommen.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2022 appgefahren.de