USB-C Netzteile: Wie viel Watt benötige ich für MacBook, iPad & iPhone?

Ein Überblick für Apple-Nutzer

Zuhause am Sofa habe ich ein Multiport-Ladegerät im Einsatz, allerdings ein älteres Produkt von Anker. Der USB-C-Port liefert hier nur 30 Watt – für mein 13″ MacBook Pro ist das etwas wenig. Ich habe mich umgesehen und möchte gerne aufschlüsseln, welches Ladegerät sich für welche Geräte eignet.

MacBook mit voller Geschwindigkeit laden

Auf der Apple-Support-Seite „Das passende Netzteil und Netzkabel für dein Mac-Notebook finden“ gibt es eine sehr gute Übersicht für MacBook-Nutzer. Folgend gibt es den Überblick:


  • 29-W- oder 30-W-USB-C-Netzteil und USB-C-Ladekabel von Apple:
    • MacBook-Modelle aus dem Jahr 2015 oder neuer
  • 30-W-USB-C-Netzteil und USB-C-Ladekabel von Apple:
    • MacBook Air-Modelle aus dem Jahr 2018 oder neuer
  • 61-W-USB-C-Netzteil und USB-C-Ladekabel von Apple:
    • 13″-MacBook Pro-Modelle aus dem Jahr 2016 oder neuer
  • 87-W-USB-C-Netzteil und USB-C-Ladekabel von Apple:
    • 15″-MacBook Pro-Modelle aus dem Jahr 2016 oder neuer
  • 96-W-USB-C-Netzteil und USB-C-Ladekabel von Apple:
    • 16″-MacBook Pro-Modelle aus dem Jahr 2019

Wer stets das originale Netzteil und Ladekabel von Apple nutzt, lädt immer mit voller Geschwindigkeit. Möchte man Drittanbieter-Produkte einsetzen, achtet auf die entsprechende Watt-Angabe. Sucht man ein Ladegerät mit bis zu 30 Watt, wird man schnell fündig, möchte man sein MacBook Pro mit 60 oder mehr Watt laden, ist die Auswahl sehr klein.

Equinux tizi Tankstation Pro: Hier gibt es sogar zwei USB-C-Ports, die mit 60 und 30 Watt laden. Zudem sind zwei USB-A-Anschlüsse mit dabei. Das Ladegerät ist sehr kompakt gestaltet. Mit 99,99 Euro aber auch kostenintensiv.

equinux NEU tizi Tankstation Pro (107W) - 2X...
74 Bewertungen
equinux NEU tizi Tankstation Pro (107W) - 2X...
  • 4-Port-Netzteil: Gesamtleistung von 107W - Paralleles Laden mit dem schnellstmöglichen Ladespeed. Zwei leistungsstarke USB-C PD Ports mit 96W und 30W plus zwei USB-A Ports mit bis zu 12W Leistung pro...
  • Universelles USB-C-Multiladegerät mit Power Delivery. Kompatibel mit allen neuen Apple Geräten. Erfolgreich geprüft für schnellstes USB-C PD (Power Delivery) Laden, kompatibel mit MacBook Pro,...

Satechi 108W Pro USB-C PD-Desktop-Ladegerät: Mit Insgesamt 108 Watt eine Powermaschine. Es gibt einen USB-C-Port mit 90 Watt und eignet sich damit auch bestens für das 16″ MacBook Pro. Zudem ist ein USB-C-Port mit 18 Watt dabei sowie zwei USB-A-Anschlüsse. Der Preis beträgt hier 69,99 Euro.

SATECHI 108W Pro USB-C PD-Desktop-Ladegerät - 2...
450 Bewertungen
SATECHI 108W Pro USB-C PD-Desktop-Ladegerät - 2...
  • LADEN MIT PRO - verfügt über zwei aufgerüstete USB-C-PD-Anschlüsse (90 W, 18 W) zum Aufladen von Hochleistungs-Laptops und Tablets vom Typ C ohne Leistungsabfall beim Anschluss von zwei Geräten....
  • VIER USB-GERÄTE LADEN - enthält zwei USB-C PD (90W, 18W) und zwei USB-A (insgesamt 12W) Anschlüsse zum gleichzeitigen Laden von bis zu vier USB-Geräten. Ladekabel nicht enthalten

Aukey 72W USB-C Ladegerät: Von Aukey gibt es das USB-C-Ladegerät mit 72 Watt, wobei der USB-C-Port mit 60 Watt Power Delivery ausgestattet ist. Der Rest bleibt für die zwei USB-A-Ports übrig. Aktuell bezahlt ihr mit dem Gutschein 4JXHRL6G nur 27,99 Euro statt 53,99 Euro. Gut geeignet für das 13″ MacBook Pro.

Anker-Ladegeräte: Das schmale USB-C Ladegerät „PowerPort Atom III Slim“ liefert 65 Watt und bietet 45 Watt für den USB-C-Port. Zudem gibt es drei USB-A-Ports. Das etwas größere 5-Port Ladegerät stellt 30 Watt für USB-C bereit, der Rest ist für die vier USB-A-Ports vorgesehen. Mit diesen Ladegeräten könnt ihr das MacBook Air mit voller Geschwindigkeit aufladen.

Anker PowerPort Atom III Slim USB-C Ladegerät,...
2.472 Bewertungen
Anker PowerPort Atom III Slim USB-C Ladegerät,...
  • HIGH SPEED MIT USB-C: Lade per 45W USB-C-Eingang deine USB-C Notebooks wie zum Beispiel Dell XPS 13 oder Macbook Air 2018 mit Höchstgeschwindigkeit.
  • EINER FÜR ALLE: Ab jetzt kannst du 4 Geräte gleichzeitig laden! Der PowerIQ 3.0 USB-C Port schenkt dir die maximale Leistung von 45W für deine USB-C-Geräte, während dich drei zusätzliche...
Anker PowerPort 5-Port USB C Ladegerät 60W...
3.573 Bewertungen
Anker PowerPort 5-Port USB C Ladegerät 60W...
  • DAS ANKER PLUS: Schließe dich den über 50 Millionen glücklichen Kunden an. Lade Anker.
  • BLITZSCHNELL LADEN: Lade jedes deiner USB-C Geräte rasant schnell mit Power Delivery (MacBook wird mit 30W geladen). Vier weitere USB-A Ports identifizieren angeschlossene Geräte und passen...

Netzstecker gibt es ebenfalls viele

Die oben gelisteten Netzteile verfügen alle über ein bis zu 150 Zentimeter langes Stromkabel. Natürlich kann man auch einen Netzstecker für die Steckdose nutzen. Hier gilt analog das gleiche: Achtet auf die Watt-Angabe, wenn ihr euer Gerät mit voller Geschwindigkeit aufladen wollt. Ein paar Produkte anbei.

Anker PowerPort+ Atom III Kompaktes 60W PIQ 3.0 &...
1.443 Bewertungen
Anker PowerPort+ Atom III Kompaktes 60W PIQ 3.0 &...
  • HIGH-SPEED UNIVERSELL: Von iPhone über Galaxy bis hin zu USB-C-Laptops und mehr. Ankers weltberühmte PowerIQ 3.0 Technologie garantiert blitzschnelle Ladungen für so gut wie jedes Gerät!
  • EINER FÜR ALLE: Kompatibel mit all deinen USB-Geräten! Verlasse dich auf PowerIQ 3.0 mit USB-C sowie auf PowerIQ 2.0 mit USB-A.
UGREEN 30W USB C Ladegerät, USB C Netzteil PD...
1.009 Bewertungen
UGREEN 30W USB C Ladegerät, USB C Netzteil PD...
  • 30W enorme Ladeleistung: UGREEN 30W USB C Ladegerät kann Ihr Gerät wie iPhone 12 von 0% auf 58% in nur 30 Min. aufladen und iPad Pro 2020 in 1.8 Stunden auf 100% aufladen. 3X schneller als normaler...
  • Einer für Alle: USB C Ladeadapter ist kompatibel mit sowohl Power Delivery 3.0/2,0, als auch Quick Charge 3.0/2.0, AFC Schnelllade-Protokoll. Somit können alle Geräte Schnellladung genießen. Auf...

Das richtige USB-C-Ladekabel verwenden

Auch das verwendete USB-C-Ladekabel ist wichtig. USB-C-Kabel mit einer Leistung von 29 W oder 30 W funktionieren mit jedem USB-C-Netzteil, liefern aber nicht genügend Strom, wenn sie an ein Netzteil mit mehr als 61 W, wie das 96-W-USB-C-Netzteil, angeschlossen werden. Die originalen Apple-Ladekabel sind natürlich entsprechend beiliegend, beim Drittanbieter-Kauf achtet darauf, dass 60 Watt Power Delivery angegeben sind. Für das 16″ MacBook Pro solltet ihr das Original-Kabel verwenden, wenn ihr mit voller Power laden wollt.

iPad Pro aufladen: Das ist wichtig

Für das iPad Pro gilt: Wer das Gerät mit mindestens 18 Watt auflädt, hat den Akku schnell wieder vollgeladen. USB-C-Netzteile mit einer höheren Leistung (z. B. das im Lieferumfang deines Mac-Notebooks enthaltene Netzteil) sind mit dem iPad Pro kompatibel. Mit einem solchen Netzteil wird das Gerät unter Umständen schneller aufgeladen. Du kannst dein iPad Pro auch aufladen, indem du es mit dem USB-C-Anschluss deines Computers verbindest.

Anker Nano iPhone Ladegerät, 20W PIQ 3.0 Mini...
13.161 Bewertungen
Anker Nano iPhone Ladegerät, 20W PIQ 3.0 Mini...
  • FÜR DAS IPHONE: Wir stellen vor: Der beste Freund deines iPhones! Anker Nano ist mit seinen 20W Ausgangsleistung der absolut beste Partner für alle iPhones.
  • HOCHMODERNE TECHNOLOGIE: Verlasse dich auf enorme Leistung mit PowerIQ 3.0 und ganzen 20W Ladeleistung. Das sind 53% Akku eines iPhone 11 in nur 30 Minuten!

iPhone schnell aufladen: Nur mit USB-C auf Lightning-Kabel

Vorab noch zur Info: Das schnelle Aufladen wird nicht von allen Apple-Produkten unterstützt. Folgende Modelle können schnell aufgeladen werden:

  • iPhone 8, iPhone 8 Plus und neuer
  • iPad Pro 12,9″ (1. Generation und neuer)
  • iPad Pro 11″(1. Generation und neuer)
  • iPad Pro (10,5″)
  • iPad Air (3. Generation)
  • iPad mini (5. Generation)

Schnell aufladen bei iOS-Geräten bedeutet: Innerhalb von 30 Minuten kann man die Batterie zur Hälfte laden. Dafür benötigt ihr ein USB-C Netzteil mit mindestens 18 Watt, könnt aber auch Netzteile mit bis zu 96 Watt verwenden. Diese müssen Power Delivery unterstützen. Zwingend vorausgesetzt ist zudem ein USB-C auf Lightning-Kabel – hier kann man auch günstige Strippen von Drittanbietern nutzen. Wer ein herkömmliches Lightning-Kabel mit USB-A nutzt, lädt deutlich langsamer.

Update: Das neue iPhone 12 benötigt ein 20 Watt Netzteil, um in den Schnellendemodus zu wechseln.

Anzeige

Kommentare 15 Antworten

  1. Ich habe ein 100W-Netzteil von Hyper von Kickstarter. I h musste es für das iPad Pro wieder wegnehmen. Irgendwie hatte ich das Gefühl, dass es dem Akku nicht gut tut.
    Was ist PowerDelivery? Vielleicht hängt es damit zusammen.

  2. Erst gestern habe ich den Anker Powerline + II USB auf Lightning Kabel und den USB-C Ladegerät PowerPort PD2 mit 30 Watt bestellt. Ich hoffe nicht das ich eine Fehlentscheidung getroffen habe damit ich mein iPhone schneller laden kann.

    1. Habe die gleiche Kombi und bin extrem zufrieden. Benutze die beiden wenn’s mal schnell gehen muss.

      In 30 Minuten sind 50 bis 60 % bei meinem 11 Pro möglich.

      1. @racon und @aix: Damit stresst ihr den Akku sehr. Wenn ihr dem Akku eine lange Lebensdauer gönnt, nutzt das originale 1A-Netzteil, das beim iPhone dabei ist.

        1. Das Gefühl hatte ich auch… Bei meinem Hyper Juice mit 100W war es so… Das iPad Pro hat sich dann immer wieder mit dem Ladeton gemeldet, als ob ich permanent das Laden neu beginnen wöllte.

          1. @nr69: Es ist ganz einfach. Je schneller ein Akku geladen wird, desto wärmer wird er dabei, desto mehr leidet die Chemie im Akku, desto geringer die Lebenserwartung. Auch wenn in unserer heutigen Zeit immer alles ganz schnell gehen muss, ich lade meine iPhones bewusst nur mit dem 1A-Netzteil. Mehr noch, wenn das iPad über Nacht am Ladegerät hängt, ist es mir auch egal ob es 2 h oder 6 h dauert. Dementsprechend hängt auch das iPad oft am iPhone-Netzteil. Mein 4 Jahre altes iPad Pro 9.7 Cellular hält immer noch mehrere Tage mit einer Akkuladung.

        2. Danke für den tip Zero aber ich habe es nur deshalb gekauft da die Geräte zum schnell laden ausgelegt sind. Sonst denke ich mir auch das man dadurch die Lebenszeit des Akkus verringert .

  3. Dieser Beitrag kommt ein paar Stunden zu spät für mich, stimme aber 100% zu.

    Neues Macbook pro 16: Originalladegerät daheim am Schreibtisch und Drittanbieter als Reiseladegerät geordert.
    Wochenende ausserhalb verbracht, natürlich mit Reiseladegrät. Mitten in der Arbeit: 1% Ladestand.

    Zum Applestore am Jungfernstieg, ca. 25. in der Anstehschlange *Fiebermessen an der Stirn war gratis* und dann benötigen die jungen Leute ca. 10 Minuten, um das richtige Ladegerät in ihren Minitablets zu bestimmen. Summasummarum 120€ für den Ersatz. Volle Ladung in 55 Minuten

    1. Laut Beschreibung: „Unsere exklusive, hochmoderne Ladetechnologie lädt mit höchster Geschwindigkeit und unterstützt USB-C Power Delivery für Handys, Tablets und mehr!“

  4. Herzlichen Dank für den Artikel! Ich weiß, es ist schon etwas her, aber vielleicht liest das ja nochmal jemand 😉 Eine Frage habe ich noch: Kann ich z.B. ein 13″-MacBook Pro-Modelle aus dem Jahr 2016 oder neuer nur mit einem 30 Watt Ladegerät laden? Lädt es dann gar nicht oder nur nicht schnell?

    Sind die Apple-Angaben die Mindestanforderungen damit es überhaupt lädt? Oder die Angaben für schnelles Laden?

    Herzliche Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de