Gibbets 2: Makaberes, aber witziges Menschen-vom-Galgen-schießen

Dass der App Store mit so einigen skurrilen Veröffentlichungen aufwarten kann, ist ja bekannt.

Ein solches Casual Game wie Gibbets 2 (App Store-Link) habe aber auch ich noch nicht gesehen. Gibbets 2 ist seit dem heutigen 13. September im Store verfügbar und kostet zur Veröffentlichung kleine 79 Cent. Die 28,3 MB große App ist auch in deutscher Sprache spielbar und beinhaltet über 50 verschiedene Level.

Die Entwickler von HeroCraft, die sich auch schon für das 3D-Puzzle-Spiel Cuboid verantwortlich zeigten und bereits eine erste Gibbets-Version für iPhone und PC herausbrachten, bieten mit ihrem neuen Titel eine neue Variante des Galgenspiels. Hier geht es aber nicht darum, Wörter zu erraten, vielmehr sind die Bogenschützen-Fähigkeiten des Gamers gefragt.

Weiterlesen

Keynote: iTunes 11 mit verbesserter Darstellung und iCloud-Anbindung

Auch wenn das iPhone 5 bislang der Schlager der heutigen Keynote war, gibt es auch Updates für Apples Musik-Segment.

Mit dem heutigen Tag wurde zunächst eine neue Version des iTunes-Programms vorgestellt. Einige Neuerungen sind die veränderte Darstellung des gerade abgespielten Albums: Es wird vergrößert auf dem Screen dargestellt. Künstler bzw. Musiker können nun auch eigene Fotos wie in einem Photostream für die Fans veröffentlichen, die dann in der Mediathek angezeigt werden können.

Ein weiteres Feature von iTunes 11 wird auch ein erweitertes Dropdown-Menü sein, das die nächsten abzuspielenden Songs auflistet. Ebenfalls neu ist eine Live-Suche, die in Echtzeit Suchergebnisse anzeigt, und zwar nicht nur für die aktuelle Wiedergabeliste. Ein Mini-Player erlaubt es dem Nutzer, Playlists zu verwalten und kommende Songs einzusehen.

Auch iCloud wurde nun in iTunes integriert: Über die Datenwolke ist es nun möglich, angefangene Filme, die auf einem Gerät angesehen wurden, auf einem anderen iDevice an genau diesem Punkt fortzusetzen. Das iTunes 11-Update wird ab Oktober bereit stehen und wie immer kostenlos sein.

Weiterlesen

Keynote: iOS 6 wird am 19. September veröffentlicht

Neben den schon länger bekannten Features von iOS 6, die bereits auf der letzten Keynote bekannt gegeben worden waren, hat Apple bei der heutigen Keynote nun weitere Details verraten.

Der Apple-eigene Safari-Browser wird nun erstmals auch im Fullscreen ausführbar sein. Andere Browser unterstützten diese Funktion schon vorher, nun zieht Apple selbst auch nach. Bereits bekannt war, dass geräteübergreifend Tabs über die iCloud synchronisiert werden können.

Auch die neue App Passbook, die digital Kundenkarten, Tickets und Coupons verwaltet, soll unter anderem mit der deutschen Fluggesellschaft AirBerlin harmonieren. Man darf gespannt sein, welche anderen deutschen Unternehmen auf diesen Zug aufspringen werden.

Neuigkeiten gibt es auch im personalisierten Photostream: Dort lassen sich nicht nur ausgewählte Fotos an Freunde und Familie weitergeben, sondern diese können die Bilder auch direkt liken und kommentieren – das Ganze ohne einen Facebook-Account.

Weiterlesen

Kommentar: An Apple a day keeps the rumours away

Das neue iPhone wird 3D-Videos drehen können! Es verfügt über LTE! – Was wurde bereits alles in der Gerüchteküche auf den Tisch geworfen. (Bild: MacRumors)

Auch wir können euch keine bestätigten Informationen zu den neuen Hardware-Überraschungen des morgigen Abends bieten. Allerdings ist es uns möglich, ein kleines, nicht ganz ernst gemeintes Gerüchte-RoundUp in die Runde zu werfen – schließlich sind wir ebenso gespannt wie unsere Community. Denn alle Kreditkarten der Redaktion warten schon darauf, mit größeren Beträgen aus dem Apple Store belastet zu werden…

Nach all den MockUps und 3D-Renderings kann man wohl getrost davon ausgehen, dass die neue iPhone-Generation morgen nicht nur ziemlich sicher vorgestellt wird, sondern auch über ein leicht modifiziertes Design verfügen wird. Den südkoreanischen Konkurrenten von Samsung ist es mit dem Galaxy SIII gelungen, ein Smartphone mit großem 4,8 Zoll-Display zu veröffentlichen – hier wird Apple sicherlich nachziehen und auch den mittlerweile mikrig anmutendem iPhone-Bildschirm einer Revision unterziehen: Von 4 Zoll ist bislang die Rede gewesen. Eine taktisch klug gewählte Abmessung in Zeiten des Screen-Größenwahns: Schließlich möchte man auch noch zwischen iPhone und iPad unterscheiden können.

Weiterlesen

Monster Trouble Dark Side: Tower Defense einmal anders herum

Wie wir wissen, ist das Tower Defense-Genre in unserer Community äußerst beliebt.

Wer noch auf der Suche nach neuem Spielefutter ist, und dabei einmal die Rolle der Angreifer übernehmen will, sollte sich unbedingt das kürzlich erschienene Monster Trouble Dark Side (App Store-Link) genauer ansehen. Die Universal-App ist 117 MB groß, kostet 2,99 Euro und ist – anders als in der App-Beschreibung angegeben – auch auf deutsch spielbar.

In einer anregenden 3D-Welt kann man in zehn verschiedenen Umgebungen (Mühle, Wald, Zirkus, Insel, Bauernhof etc.) insgesamt 24 Level bestreiten. Man steuert dabei jeweils eine Horde kleiner Monster, die entfernt an Gremlins oder Hauselfen erinnern, und versucht, die sich tapfer wehrenden Besitzer von Hütten, Häusern oder anderen Bauwerken mit Geschick und der richtigen Angriffstaktik auszutricksen – um letztendlich deren Festungen zu zerstören.

Weiterlesen

Easy English: Annäherung an die englische Sprache für Vorschulkinder

Kinder, die zweisprachig erzogen werden, können sich glücklich schätzen. Aber auch ohne diese Voraussetzungen kann man als Elternteil erste Schritte zur Annäherung an Fremdsprachen einleiten.

Für solche Vorgehensweisen ist die am 4. September erschienene Universal-App Easy English (App Store-Link) sehr gut geeignet. Mit ihren 244 MB lässt sie sich zwar nur über ein WLAN-Netzwerk herunterladen, bietet aber zum Preis von 1,59 Euro ganze 16 Kapitel mit über 400 Vokabeln für Kinder im Vorschulalter.

Da es eine allseits bekannte Tatsache ist, dass sich Wörter einer Fremdsprache am besten einprägen, indem man Bilder, Wörter und die entsprechende Aussprache verbindet, ist Easy English auf diesem Prinzip aufgebaut. Wie eingangs schon erwähnt, finden sich in der App ganze 16 verschiedene Lektionen, darunter Farben, Tiere, der Körper, das Haus, Kleidung, Zahlen, einige Verben oder das Alphabet.

Weiterlesen

CaptureNotes 2: Eine der umfangreichsten Notiz-Apps im Store derzeit vergünstigt

Die üblichen Verdächtigen kennt man ja bereits – und bei jeder Erwähnung einer neuen Notiz-Apps fragt man sich, wozu brauche ich so etwas?

Der App Store ist ja bekanntlich voll mit Angeboten zu diesem Thema. Wenn jedoch Apple selbst CaptureNotes 2 (App Store-Link) als „Neu und beachtenswert“ einstuft, wollen wir es uns natürlich nicht nehmen lassen, einen kleinen Blick darauf zu werfen. Die App ist für das iPad konzipiert und kann derzeit für nur 79 Cent heruntergeladen werden – sonst werden dafür 3,99 Euro fällig. Dank einer Größe von 21,7 MB kann CaptureNotes 2 sogar noch unterwegs geladen werden, falls man an diesem sonnigen Sonntag nicht gerade im heimischen WLAN-Netzwerk sitzt.

Wie in der Überschrift bereits erwähnt, bekommt man mit CaptureNotes 2 eine Menge geboten, was die Funktionen innerhalb der App betrifft. Neben der Standardfunktion des Anlegens von mehreren eigenen Notizbüchern steckt bei dieser App der Teufel wahrlich im Detail. So gibt es verschiedenste Art und Weisen, wie die eigenen Notizen ihren Weg aufs Papier finden: Handgeschrieben oder gezeichnet per Stift, als Text über die Tastatur, über fotografierte und eingefügte Fotos (samt Über- oder Unterschriften), oder auch als aufgenommene Audio-Nachricht.

Weiterlesen

Drakerider: RPG der Final Fantasy-Macher mit kostenlosem ersten Kapitel

Rollenspiele gehören eigentlich nicht zu einem meiner bevorzugten Game-Genres.

Nichts desto trotz habe ich einen Versuch gewagt und Drakerider ausprobiert, ein Rollenspiel, das gratis auf iPhone und iPod Touch (App Store-Link), oder auch auf das iPad (App Store-Link) geladen werden kann. Aufgrund der aufwendigen Grafiken nimmt der Titel auch gleich ganze 803 (iPad) bzw. 812 MB (iPhone) auf euren Geräten in Anspruch. Ein Download aus dem mobilen Datennetzwerk fällt damit auf jeden Fall flach.

In diesem Rollenspiel, das in einer fernen Zivilisation namens Igraine spielt, versetzt man sich in die Figur des Aran Lawson, eines ehemaligen Fährtensuchers. Bedrohungen lassen ihn und seinen Drachen Eckhardt zu den Helden dieses Titels werden, in dem großartige Schlachten und Kämpfe gegen unliebsame Kreaturen gefochten werden müssen.

Weiterlesen

Pin Tiki Ball: Witziges Arcade-Pinball mit Vulkaninsel-Ambiente

Das Wetter soll ja in den nächsten Tagen wieder angenehmer werden. Etwas Insel-Feeling kann man sich schon mit Pin Tiki Ball genehmigen.

Die Universal-App für iPhone, iPod Touch und iPad (App Store-Link) ist vor kurzem im App Store erschienen und kann für kleine 79 Cent auf eure Geräte geladen werden. Ebenfalls nicht gerade große 23,2 MB machen es auch ausgelasteten iDevices möglich, das Spiel noch installieren zu können.

Entgegen der Angabe in der App-Beschreibung hält der Entwickler auch eine deutsche Sprachversion bereit – diese wird aber kaum benötigt, da man eh sofort ins Spiel einsteigt. Pin Tiki Ball ist im Großen und Ganzen als Pinball-Game zu sehen, nur dass sich das Geschehen nicht in einem abgesperrten Flipper-Tisch, sondern am Strand einer tropischen Vulkaninsel abspielt.

Weiterlesen

PhotoToaster: Umfangreiche Foto-Bearbeitungs-App nach Update vergünstigt

Was sich die Entwickler beim Namen PhotoToaster gedacht haben, wird wohl für immer ihr Geheimnis bleiben.

Trotz des Titels – und dem dazu passenden Icon – der uns etwas schmunzeln lässt, kann PhotoToaster (App Store-Link) mit tollen Effekten und Bearbeitungsmöglichkeiten aufwarten. Instagram-Fans werden an den zahlreichen Möglichkeiten sicherlich ihre wahre Freude haben.

PhotoToaster ist am 4. September auf die aktuelle Version 4.0 aktualisiert worden, und wird von den Developern von East Coast Pixels daher noch kurzfristig zum 50% vergünstigten Preis von 79 Cent angeboten. Die Universal-App liegt zwar nur in englischer Sprache vor, aber dieser Umstand sollte für niemanden ein Problem darstellen. Mit 26,1 MB müsst ihr auch nicht allzu viel Speicherplatz auf eurem iDevice bereitstellen.

Weiterlesen

Twang the Fox: Kunterbunter Gummiband-Platformer mit kleinem Fuchs

Die Entwickler im App Store lassen sich ja so einiges einfallen: Dieses Mal ist es ein springender Fuchs.

Twang the Fox (App Store-Link) ist am 6. September neu im App Store erschienen und kann für kleine 79 Cent auf eure iDevices geladen werden. Die Universal-App benötigt 36,3 MB an Speicherplatz und ist in englischer Sprache gehalten.

In sechs unterschiedlichen Umgebungen gibt es insgesamt 60 knallbunte Level zu meistern, die wie aus einer Bonbonwelt entsprungen scheinen. In Twang the Fox begibt man sich in die Rolle des fliegenden Zirkusfuchses Twang, der seine Frau und Jungen vor dem niederträchtigen Boscoe Carnivale retten muss.

Mit Hilfe eines zu spannenden Gummibandes katapultiert man Twang in jedem Level aufwärts, dazu genügt ein Wisch von links nach rechts (oder umgekehrt), und das Gummiband wird ausgelegt. Je nach Länge des Bandes hüpft Twang darauf in eine bestimmte Höhe: Kürzere Bänder sorgen für hohe Sprünge, längere Bänder für kleinere Hüpfer. Mit dem Winkel des gespannten Gummibandes kann man die Richtung, in die Twang fliegen soll, zusätzlich bestimmen.

Weiterlesen

Lost Colors: Sprinkle-Verschnitt mit bunten Farben

Das Spielprinzip an sich ist sicherlich nicht neu, aber die Gestaltung von Lost Colors schon.

Vor kurzem, genauer gesagt am 4. September, ist die Universal-App für iPhone, iPod Touch und iPad im App Store erschienen. Für 1,59 Euro kann Lost Colors (App Store-Link) heruntergeladen werden, und benötigt nach dem Download auch nur 41,3 MB eures Speicherplatzes.

Die Geschichte hinter Lost Colors ist einfach erzählt: Kleine Kreaturen, die sonst ihr gesamtes Umfeld mit Farben versorgt und die Menschen zum Lachen gebracht haben, wurden von einer bösen Macht bestraft – die Farben sind verloren gegangen, alles ist trist und grau geworden. Es ist die Aufgabe des Spielers, diese Farben in 60 verschiedenen Leveln wieder zu den Kreaturen zurück zu bringen.

Weiterlesen

Wer war’s? Reiner Knizias Detektivspiel im Schloss neu im App Store

Wer gerne Denk- und Logikspiele spielt, ist mit den zahlreichen Game-Apps des Erfolgsautors Dr. Reiner Knizia immer gut beraten.

Der Herr mit dem Doktortitel hat bereits einige knifflige und innovative Brettspiele entwickelt, die dann auch im App Store gelandet sind, darunter Keltis und Einfach Genial. Mit Wer war’s? (iPhone/iPad) ist am heutigen 6. September ein weiterer Erfolgstitel für iOS erscheinen. Die Brettspiel-Variante des Games war bereits 2008 das Kinderspiel des Jahres, und hat nun seinen Weg auf iPhone, iPod Touch und iPad gefunden. Wer war’s? kann für 2,39 Euro (iPhone) oder 3,99 Euro (iPad) geladen werden, und benötigt rund 114 MB eures Speicherplatzes.

Am ehesten lässt sich Wer war’s? als Kombination aus Logik- und Detektivspiel, das sich vornehmlich an Kinder richtet, beschreiben. Die Entwickler gehen aber davon aus, dass auch Erwachsene Spaß an diesem Genre finden werden. Die Geschichte ist einfach erklärt: Ein böser Zauberer will das Königreich vereinnahmen, und es ist an den Spielern, einen goldenen Ring zu finden, den einer der Bewohner des Schlosses in einer Truhe versteckt hält. Nur, wenn dieser Ring gefunden wird, ist das Königreich gerettet.

Weiterlesen

Englische Vokabeln lernen: Neue Sprachlern-App vom Jourist Verlag

In vielen Bundesländern hat das neue Schuljahr ja schon begonnen. Wer dann auch noch seine guten Vorsätze in die Tat umsetzen will, sollte einen Blick auf Englische Vokabeln lernen werfen.

Die Universal-App (App Store-Link) aus dem Jourist Verlag ist seit dem gestrigen 4. September im App Store verfügbar und derzeit noch zu einem vergünstigten Einführungspreis von 1,59 Euro herunterladbar. Dank relativ kleiner 36 MB an Speicherplatzbedarf kann man die Applikation sogar notfalls noch aus dem mobilen Datennetzwerk laden.

Schon in der Vergangenheit zeigten sich die Entwickler von Jourist für einige gelungene Sprachlern-Apps verantwortlich. Nun kommt mit Englische Vokabeln lernen ein weiterer Titel hinzu, der mit einem großen Wörterbuch von über 4.600 Begriffen aufwarten kann, die in 30 verschiedene Kategorien eingeteilt sind. Darunter finden sich Vokabeln für alle Lernstufen, die zusätzlich mit Lautschrift und einer sehr deutlichen Sprachausgabe versehen sind.

Weiterlesen

Neue Lern-App für Kinder: Was ist der menschliche Körper?

Kleine Kinder haben ja gerne mal so allerhand Fragen, auf die selbst Erwachsene nicht immer sofort eine Antwort haben.

Geht es um die Vorgänge im eigenen Körper, kann man sich und den eigenen Kleinen nun mit Hilfe einer neu erschienenen App für das iPad auf die Sprünge helfen lassen. Erklär mir, Tom: Was ist der menschliche Körper? (App Store-Link) ist am 31. August erschienen, und kann zum Einführungspreis von 2,99 Euro geladen werden. Für die App muss auf eurem Tablet mindestens 114 MB freier Speicherplatz vorhanden sein.

In acht verschiedenen Lektionen zum menschlichen Körper kann das neugierige Kind alles mögliche über das Skelett, die menschlichen Organe oder auch über Muskeln und Fortpflanzung erfahren. Als Elternteil lassen sich vorher bestimmte Presets festlegen: So kann man bestimmen, ob ein weiblicher oder männlicher Körper angezeigt werden, und ob dieser mit Unterwäsche bekleidet oder vollkommen nackt sein soll. Ebenfalls auswählbar ist die Sprache: Ganze sieben stehen zur Auswahl bereit, darunter neben Deutsch auch Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch.

Weiterlesen

Copyright © 2020 appgefahren.de