Berichtsheft: Tätigkeitsnachweise mobil und papierlos erstellen und an den Ausbilder weiterleiten

Für viele junge Menschen hat in den vergangenen Tagen die berufliche Ausbildung begonnen. Mit der App Berichtsheft lassen sich die Tätigkeitsnachweise bequem und überall erstellen.

Berichtsheft 1 Berichtsheft 2 Berichtsheft 3 Berichtsheft 4

Ein aufmerksamer appgefahren-Leser hat in einer E-Mail auf die App aufmerksam gemacht. Gerne folgen wir passend zum Ausbildungsbeginn der Empfehlung und haben uns die Universal-App daher etwas genauer angesehen. Berichtsheft (App Store-Link) kann zunächst kostenlos aus dem deutschen App Store bezogen werden, die Vollversion der App lässt sich über einen einmaligen In-App-Kauf von 4,99 Euro freischalten. Berichtsheft erfordert mindestens iOS 5.0 sowie knapp 11 MB an freiem Speicherplatz auf dem zu installierenden iPhone, iPod Touch oder iPad.


Die Berichtsheft-App bietet dem Auszubildenden und seinem Ausbilder eine komfortable und mobile Lösung für Smartphones (ja, es gibt auch eine Android-App), Tablets und PCs/Macs, um papierlos Berichtshefte bzw. Tätigkeitsnachweise erstellen und verwalten zu können. Nach der Installation kann die App auch ohne Anmeldung per E-Mail-Adresse oder Facebook-Konto zunächst ausprobiert werden. Möchte man jedoch ein eigenes Profil erstellen sowie die erstellten Berichte exportieren, wird ein Nutzerkonto fällig. Die kostenlose Version von Berichtsheft soll laut den Developern von ROTHBLUD über ein Netzwerk von Werbepartnern finanziert werden – in meinem Test konnte ich allerdings in der App nirgends Werbebanner, die beim Speichern bzw. Exportieren der Berichte auftreten sollen, entdecken.

In der kostenpflichtigen PRO-Version von Berichtsheft findet der Auszubildende neben der Werbefreiheit weitere Features, um seine Ausbildungsnachweise anfertigen zu können. Eine ständig erweiterte Vorlagensammlung, die laut unseres Nutzers ZyklonenEntstauber die Möglichkeit bietet, „selbst Vorlagen für das Berichtsheft einzusenden – die Vorlage ist dann ein bis zwei Tage später in der App verfügbar“. Auch die exportierten Berichte werden ohne Wasserzeichen gespeichert, zudem gibt es eine Erinnerungsfunktion per Push-Benachrichtigung für zu erstellende Berichte.

Berichtsheft: Digital statt Papier spart Geld

Bedingt durch die Einbindung eines Azure-Cloud-Servers stehen die angefertigten Berichte dem Ausbilder und Auszubildenden immer und überall zur Verfügung – sei es auf einem Android-Smartphone, einem iPad, oder auch in der Web-App auf einem PC oder Mac. Damit der Ausbilder nur die fertigen und korrigierten Berichte einsehen sowie bei Bedarf exportieren und ausdrucken kann, hält die Berichtsheft-App eine Freigabe-Funktion bereit: Erst wenn der Ausbildungsnachweis vom Azubi explizit veröffentlicht wurde, wird dieser für den Ausbilder einsehbar.

Die Berichtsheft-App lässt sich so schon auf dem Heimweg im Bus oder in der Bahn, bei Freunden oder bequem auf dem Sofa dazu nutzen, die täglichen und von vielen Auszubildenden als lästiges Übel empfundenen Berichte zu erstellen. Im Laufe der drei gewöhnlichen Ausbildungsjahre lässt sich gegenüber der papierbasierten Variante des Berichtsheftes selbst mit Kauf der PRO-Version der Berichtsheft-App sogar bares Geld sparen: Die Entwickler geben in ihrer Beispielrechnung an, dass der Azubi mit der App mindestens 68% oder knapp 11 Euro im Vergleich zu gewöhnlichen Berichtsheften (ab 5,25 Euro bei Amazon) einsparen lässt. Für Auszubildende, die in der Regel mit einem kleinen Geldbeutel auskommen müssen, ist diese Summe schon aller Ehren wert. In vielen Fällen zahlen auch die Ausbildungsbetriebe entstandene Kosten wie die für die Berichtsheft-App. Es lohnt sich also, den „Einladen“-Button in der Berichtsheft-App zu klicken und den Chef auf diese moderne und einfache Möglichkeit aufmerksam zu machen.

Anzeige

Kommentare 22 Antworten

  1. Hi Sturm,
    wir beginnen gerade direkt an die Firmen heranzutreten und müssen sagen, dass die Resonanz sehr positiv ist.

    Es sind allerdings auch etwas größere Unternehmen, die es einsetzen.

    Liebe Grüße
    Mike | ROTHBLUD GmbH

      1. Hotellerie.

        Lässt sich ganz leicht erklären.
        A, bin ich froh wenn der eine oder andere überhaupt noch weiß wie man ordentlich schreibt. Mit Stift und Papier.
        B, Müssen in Berichtsheften, unter dem Punkt „Beschreiben Sie einen Arbeitsvorgang ausführlicher“ Skizzen und Zeichnungen angefertigt werden.
        Der Aufbau des Buffets, Waschzeichen, Giftstoffe etc. lassen sich nun mal nicht nur beschreiben.
        C, Zudem lege ich sehr(!!) viel Wert auf ein sauberes und ordentliches Berichtsheft. Mein Ausbildungsbetrieb handhabte es bei meinem ähnlich. Ich hatte bei der Rückgabe meines Ordners, bei der Abschlussprüfung, ein Brief von der IHK drin. Ihnen hat es sehr gut gefallen. Mich hatte das sehr angespornt.

        Meine Azubis müssen Ihre Berichtshefte alle 14 Tage abgeben. Allein der Gedanke das Sie mir diese zukünftig „übermitteln“ jagt mir ein Schauer über den Rücken.

        1. Die Frage ist, darf man Handschrift verlangen oder muss man auch Maschinenschrift akzeptieren. Denn die Berichtsseiten ausgedruckt, statt übermittelt werden, dann sehe ich keine Bedenken. Einerseits ist das Berichtsheft in der heutigen Zeit nur bedingt absolut notwendig, andererseits leben wir nicht mehr im 20. Jahrhundert, wo die Welt analog war; heute lernen Kinder kaum noch Schreibschrift, Computer sind das Maß der Dinge, die Welt ist digital geworden. Oder bekommen die Auszubildenden ihre Vergütung noch in der Lohntüte?

  2. So etwas hätte ich damals gebrauchen können. Aber leider musste ich alles von Hand schreiben und 3 Jahre nach zuschreiben ist anstrengend

  3. Ich finde das eine sehr gute Idee, besser als die Berichtshefte …. lang lang ist es her.

    Weiss nur nicht was die IHK sagt ? Da schon mal angefragt?

    Wenn das da durch geht würd ich das nur noch Einsetzen.

    1. Die IHKs reagieren unterschiedlich und wir sind dabei verschiedenste Vorlagen zu integrieren.

      Wir hoffen, dass am Ende alle mitmachen.

      Zur Info: gesetzlich ist es nicht vorgeschrieben bestimmte Vorlagen verwenden zu müssen. Es reichen die Pflichtangaben. Zur Prüfung muss der AZUBI dennoch zugelassen werden!

      LG
      Mike | ROTHBLUD GmbH

  4. Kann man die app auch ohne Internet benutzen, oder ist das wie bei dem von euch angepriesenen „Haushaltsbuch“, dem Ein- und Ausgabenprogramm, das nur mit Internet funktioniert, um überhaupt auch nur einen Eintrag zu erstellen…………..

    1. Hi Appspioniert,
      sobald man einmal angemeldet ist, kann man das Führen sprich erstellen von Berichten/Tätigkeiten auch offline durchführen.
      Sobald man dann wieder Internetverbindung hat, werden die Daten synchronisiert.

      LG
      Mike | ROTHBLUD GmbH

      1. Ach ja?

        Und wo befindet sich diese Einstellung?

        Ich habe heute beim klicken durch die paar Reiter lediglich die Meldung „Keine Verbindung – Es besteht keine Verbindung zum Internet. bitte aktivieren Sie ihre Verbindung und versuchen Sie es erneut“, so wie unter „Statistiken“ die Meldung „Keine Daten“ vorgefunden.

        http://imgur.com/yhMjfiW
        http://imgur.com/65mpZYh

        Unter „Einstellungen“ finde ich immer noch keine Option, den Onlinezwang zu deaktivieren.

        Statt dessen ist dort zu lesen „Information: Für die Nutzung dieser App ist eine Internetverbindung erforderlich“…

        http://imgur.com/1nudqJP

        Geht es Ihnen noch gut, so etwas zu erzwingen? Die paar Kilobyte Speicherplatz sollen nicht auf dem ipad gespeichert werden? Die App ist für mich nutzlos.

        1. Hallo Appspioniert,
          Du bist hier in der falschen App unterwegs.

          Hier handelt es sich um die Berichtsheft-App…

          Liebe Grüße
          Mike | ROTHBLUD GmbH

    1. Liebes Rizza,
      von welchem Anbieter ist denn die von dir beschriebene APP?

      Von der ROTHBLUD GmbH ist sie nicht!

      LG
      Mike | ROTHBLUD GmbH

  5. Meine damalige Freundin und ich haben uns in der Firma kennengelernt und vom ersten bis zum letzten Tag der Ausbildung denselben Inhalt in unseren Berichtsheften. 😉

    Titelzeile ist übrigens falsch: Nachweise, nicht Beweise. 😉

  6. Hallo!
    Ich bin auf der suche nach einer App, die das führen des Berichtsheftes erleichtert und bin auf diese App gestoßen. Klang Interessant, installiert und ausprobiert. Alles super nur eine Frage:
    Kann man Vorlagen für Tätigkeiten erstellen? In Notizen? Wie z.B.:

    Ort:
    Kom-Nr.:
    Wegzeit:
    Arbeitszeit:

    ?

    LG
    Marcel

  7. Für alle Auszubildenden…

    Zur Zeit gibt es die App reduziert für 2,99€ bis einschließlich 31.03.2015..

    Jetzt zuschlagen!

    Liebe Grüße
    Mike | ROTHBLUD GmbH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de