Collect: Dokumenten- und Notiz-App erhält Update für Mac und iPad-Support

Die App befindet sich aktuell noch in einer vorläufigen Version.

Notiz-Apps gibt es in Hülle und Fülle in den jeweiligen App Stores. Die Anwendung Collect unterscheidet sich jedoch ein wenig vom üblichen Einheitsbrei und bietet den Nutzern neben der Option, eigene Notizen hinzuzufügen und zu verwalten auch eine Unterstützung für viele Dokument-Typen sowie eine optionale Verschlüsselung der eigenen Daten an. 

Der Download von Collect ist grundsätzlich gratis, wie ein späteres Finanzierungsmodell seitens des Entwicklers Dirk Holtwick genau aussehen wird, ist bisher noch nicht abzusehen. Aktuell befindet sich sowohl iOS- (App Store-Link) als auch macOS-App (Entwickler-Website) noch in einer Vorschau-Version. Der Entwickler hat mit Receipts und PDFify bereits weitere Apps realisiert, die aber auch über unterschiedliche Preismodelle verfügen: Während die Rechnungsablage Receipts mit 60 Euro zu Buche schlägt, ist PDFify gratis zu haben.

Verbesserte Synchronisation nach Update

Ab sofort steht nun Collect in einer neuen Version für den Mac und auch mit einem frischen Update für die iOS-Version zum Download bereit. In Version 0.9.5 gibt es für iOS-User nun die Möglichkeit, Collect auch auf einem iPad nutzen zu können. Auch an der Unterstützung für Apples iCloud wurde gearbeitet und die Synchronisation mit dem Dienst weiter vereinfacht. Zudem ist die Nutzererfahrung verbessert worden, indem unter anderem die Module für eine PDF-Präsentation optimiert wurde.

Collect versteht sich mit zahlreichen Dokumenten-Typen, darunter Text, Audio-Files und PDFs, und erlaubt so eine sichere Aufbewahrung und Verwaltung von Projekten und Sammlungen jeglicher Art. Der Entwickler betont, dass die Daten lediglich lokal oder auch in einem Cloudspeicher nach Wahl, beispielsweise iCloud oder Dropbox, gesichert, synchronisiert und verschlüsselt werden. Collect für Mac kann ab macOS 10.11 geladen werden, die iOS-Variante der App ist ab iOS 11 nutzbar.

OnePile
OnePile
Entwickler: Dirk Holtwick
Preis: Kostenlos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de