Google Nest: Neue Sicherheitskameras sollen im dritten Quartal 2021 erscheinen

Nest Cam IQ Outdoor ist nahezu ausverkauft

Viele große Konzerne wollen den Nutzern das smarte Leben vereinfachen. Neben Apple und Amazon mit Smart Home-Steuerungen, Sprachbefehlen und intelligenten Gadgets spielt auch Google seit Jahren auf diesem Markt mit. Längst ist Google nicht mehr nur der Android- und Software-Konzern, sondern wartet auch mit passender Hardware wie Smartphones und Smart Home-Geräten auf. Unter der Bezeichnung Nest haben auch Sicherheitskameras für In- und Outdoor-Zwecke ihren Einzug ins Google-Portfolio gehalten.

Die aktuelle Google Nest Cam IQ Outdoor ist mittlerweile in vielen Google Stores, darunter auch im deutschen, ausverkauft. Das bestätigte Google jüngst gegenüber 9to5Google. Zudem plane man nicht, das Modell wieder Sortiment aufzunehmen. Durchaus verständlich, wenn man von den weiteren Plänen Googles hört: Es soll „eine neue Reihe von Sicherheitskameras für 2021“ auf dem Weg sein, der geplante Start ist für das dritte Quartal dieses Jahres angestrebt, also zwischen Juli und September. Infos zu geplanten Features und Preisen nannte man bisher bei Google nicht.


Bestandskunden erhalten weiterhin Support und Software-Updates

Besitzer einer Nest Cam IQ, die bereits seit 2017 im Handel erhältlich ist, und dem Upgrade Nest Cam IQ Outdoor müssen sich allerdings vorerst keine Gedanken über ihre Hardware und entsprechenden Support machen. Google bestätigte gegenüber 9to5Google, dass Bestandskunden weiterhin „fortlaufenden Funktions-Support, Software-Fixes und kritische Sicherheits-Updates“ erhalten werden. Andere Modelle der Google Nest-Reihe, beispielsweise die Outdoor-Kamera ohne KI-Features und mit niedrigerer Auflösung, sind derweil noch im Google Store zu haben. Man kann aber gegenwärtig davon ausgehen, dass auch sie zugunsten der neuen Modelle bald nicht mehr verkauft werden.

Die Ankündigung neuer Nest-Sicherheitskameras geht einher mit Googles neuer strategischer Partnerschaft mit ADT, einem US-amerikanischen Hersteller von Sicherheits- und Alarmsystemen. Im Rahmen dieser Partnerschaft stehen auch Sicherheitskonzepte im Raum, die von speziellen Technikern verkauft und installiert werden sollen. Darüber hinaus hat Google 2020 bereits sein eigenes Aware-Abonnement für erweiterte Nest-Kamera-Features aktualisiert. Das Abo erlaubt es unter anderem, mehrere Kameras zu verknüpfen, Videos in der Cloud zu speichern und Kamera-Nutzer über Bewegungen und Aktivitäten über Benachrichtigungen auf dem Laufenden zu halten.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de