Januar 2020: Die besten neuen Spiele für iPhone & iPad

Die wichtigsten Neuerscheinungen des Monats

Mit Swag and Sorcery ist ein tolles Rollenspiel-Abenteuer erschienen. Verantwortlich dafür sind die Entwickler von tinyBuild, die auch schon die erfolgreichen Games Punch Club und Graveyard Keeper veröffentlicht haben. Das in einer niedlichen Retro-Grafik daher kommende Swag and Sorcery verfügt über jede Menge Humor und skurrile Charaktere. Das große Ziel der angeheuerten Kämpfer ist es nämlich, den verschwundenen Anzug des Königs wiederzufinden. Ja, richtig gehört. Eine wahrhaft ehrenvolle und wichtige Mission. (App Store-Link)


In The White Door wird die Geschichte von Robert Hill erzählt, der eines morgens in einer psychiatrischen Klinik aufwacht, sich allerdings an nichts erinnern kann. In der Beschreibung lassen uns die Entwickler wissen: „Führe ihn durch den strengen Tagesablauf der Klinik, tauche in die Welt seiner Träume ein und hilf ihm, sein Gedächtnis wiederherzustellen.“ Die Umsetzung des Abenteuers ist meiner Meinung nach mehr als gelungen, insbesondere die Gestaltung des Alltags in der Klinik ist erstklassig. Zudem gibt es immer wieder Rückblenden in das frühere Leben von Robert Hill, so dass sich das gesamte Puzzle langsam zusammenfügt. (App Store-Link)

In No Way Home landet ihr weit in der Zukunft in einer fremden Galaxie, nur ausgestattet mit einer Rettungskapsel und einem kleinen Roboter, der euch hilfreich zur Seite steht. In diesem Weltraum-Abenteuer gibt es keinen fest vorgeschriebenen Weg, stattdessen erkundet man die Galaxie, nimmt Aufträge von Außerirdischen an und kämpft gegen bizarre Monster. Die Besonderheit: No Way Home setzt nicht auf eine beeindruckende 3D-Grafik, sondern auf eine zweidimensionalen Welt aus handgezeichneten Hintergründen. Passend dazu gibt es Lichteffekte und Sounds sowie immer neue Action. Boss-Gegner inklusive. (App Store-Link)

Das Besondere von Maze Machina ist ein rundenbasiertes Gameplay, bei dem der kleine Protagonist entsprechend des Symbols auf der aktuellen Bodenfliese mit einer Waffe oder einem Gegenstand ausgerüstet wird. Er muss sich so die Gegner, die sich ebenfalls auf dem 4×4 Fliesen großen Feld vom Leib halten und bekommt es im Verlauf der Level mit immer hartnäckigeren Kontrahenten, aber auch nützlicheren Objekten zur Verteidigung zu tun. Zu beachten gilt dabei immer, dass die eigene Spielfigur einen Schlüssel auf dem Feld einsammeln muss, ehe er sich zum Zielfeld begeben kann, und dass sich die Feinde simultan mit den eigenen Richtungsänderungen bewegen. (App Store-Link)

Die Geschichte von Fetching Furballs ist schnell erklärt: Auf einem kleinen Planeten in einer fernen Welt leben die kugelrunden Furballs, von von einer Maschinen-Invasion bedroht werden. Nun liegt es an euch, die kleinen Freunde mit einer Rettungskapsel in Sicherheit zu bringen. Die Rettungskapsel in Fetching Furballs wird recht einfach gesteuert: Mit zwei Buttons auf der linken und rechten Seite des Bildschirms kann man jeweils einen Antrieb zünden, um sich schwebend durch die Luft zu bewegen. Zudem gibt es einen Greifarm, der mit einem dritten Button ausgefahren werden kann. (App Store-Link)

Tetris steht ab sofort als Universal-App mit nur einem einzigen In-App-Kauf zum Download bereit. Damit überrascht die Neuerscheinung für iPhone und iPad definitiv, denn für 5,49 Euro kann die zwischen den Spielen geschaltete Werbung komplett deaktiviert werden. Der Umfang des Spiels ist bis dato allerdings noch überschaubar: Es gibt nur einen Spiel-Modus, ein ganz klassisches Tetris-Gameplay mit einer lokalen Highscore-Liste. Im Menü hat man lediglich die Auswahl zwischen fünf verschiedenen Designs für das Spiel. (App Store-Link)

Die Vollversion von Grand Mountain Adventure umfasst insgesamt acht Berge, zudem kann man sich dann nicht nur Ski, sondern auch ein Snowboard anschnallen. Der einmalige Kaufpreis per In-App-Kauf beträgt 5,49 Euro, das ist ein faires Angebot. Was dann folgt, hängt ganz von euch ab. In Grand Mountain Adventure gibt es keine festgelegten Ablauf, kein echtes Ziel. Stattdessen darf man sich frei in der Welt bewegen, auch mal die Piste verlassen und immer wieder neue Details entdecken. Zudem gibt es 14 verschiedene Arten von Herausforderungen, an denen man sich versuchen darf. Vom Slalom über Trick-Contests bis hin zu rasanten Abfahrten ist hier so ziemlich alles dabei, was man sich vorstellen kann. (App Store-Link)

Das 2,29 Euro günstige Pictominoes für iPhone und iPad ist in dieser Woche im App Store erschienen und stammt von den Entwicklern, die mit OK Golf schon ein recht erfolgreiches Spiel veröffentlicht haben. Freuen dürft ihr euch in Pictominoes auf über 300 Puzzles, die komplett ohne Zeitdruck gespielt werden können. Im Mittelpunkt stehen dabei tolle Fotografien aus verschiedenen Kategorien, von Tieren über Landschaften bis hin zu Gebäuden und Fahrzeugen ist so ziemlich alles dabei, was man sich wünschen kann. (App Store-Link)

Kommentare 8 Antworten

  1. Tetris mit Touchsteuerung ist nicht wirklich zu empfehlen, gleich wieder gelöscht. Und wer benutzt denn bitte Controller am Handy oder iPad?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de