steuer:Automatik: Neues Angebot von Buhl erstellt automatische Steuererklärung für 2017

Mel Portrait
Mel 21. November 2017, 19:34 Uhr

Davon hat wohl so ziemlich jeder Steuerpflichtige in Deutschland geträumt: Eine automatische Steuererklärung, für die es kaum eigene Bearbeitung benötigt.

WISO steuerAutomatikDieser Traum kann zumindest ansatzweise wahr werden: Die Software-Entwickler von Buhl Data Service, die seit Jahren mit der empfehlenswerten Steuersoftware WISO steuer:Mac und weiteren Produkten am Markt vertreten sind, bieten nun mit dem neuen Service steuer:Automatik eine bequeme und schnelle Möglichkeit an, die lästige Steuererklärung digital zu erstellen und auf gleichem Weg ans zuständige Finanzamt weiterleiten zu lassen.

Das steuer:Automatik-Feature wird exklusiv in der WISO-Steuersoftware für 2018 sowie in der online-basierten Steuer-Anwendung steuer:Web angeboten und erlaubt dem Nutzer, verschiedene Elemente der Steuererklärung automatisch einpflegen zu lassen - beispielsweise mit Daten aus dem Vorjahr oder Ergänzungen von Daten, die dem Finanzamt bereits vorliegen.

WISO Steuer 2017 Mac

In einer Erklärung von Buhl Data Service heißt es dazu, „Vier Bausteine erledigen ganz automatisch den Großteil der oftmals ungeliebten Steuererklärung: Der clevere steuer:Import schreibt Vorjahresangaben intelligent fort. Der steuer:Abruf ergänzt automatisch alle Daten, die dem Finanzamt bereits vorliegen. Das steuer:Banking übernimmt steuerlich relevante Buchungen aus dem Girokonto direkt an die passende Stelle der Erklärung. Und per steuer:Versand kommt die fertige Steuererklärung digital beim Finanzamt an. Ganz ohne Papier.“

Nutzer bestimmt Ausmaß der Automatisierung selbst

Der Nutzer der Software kann dabei selbst entscheiden, wie stark die Steuererklärung automatisiert werden soll, indem die Elemente der steuer:Automatik beliebig kombiniert werden. In Kürze will der Software-Anbieter auch eine zusätzliche Kategorie, steuer:Box, hinzufügen. Diese erlaubt es dem Anwender, Belege wie Rechnungen und weiteres einfach mit dem Smartphone abzufotografieren und dann automatisch in die Steuererklärung zu übernehmen.

“In vielen Fällen genügt es sogar, die automatisiert erstellte Erklärung zu bestätigen und sich auf die Erstattung vom Finanzamt zu freuen“, berichtet Peter Schmitz, Geschäftsführer der Steuersparte von Buhl. Die steuer:Automatik ist in der Online-Variante steuer:Web verfügbar, die zu Preisen ab 29,99 Euro für ein Jahr genutzt und für bis zu fünf Steuererklärungen verwendet werden kann. Wer lieber offline arbeitet, kann zudem die WISO steuer:App 2018 für das iPad (App Store-Link) herunterladen, deren Nutzung bereits im Kaufpreis von WISO steuer:Web enthalten ist. Zur Freischaltung erhält der Kunde das WISO steuer:Sparbuch oder WISO steuer:Mac ebenfalls gratis dazu.

WISO steuer:App 2018
Preis: Kostenlos*

Angebot
WISO steuer:Mac 2018 (für Steuerjahr 2017)
  • Software zur Steuererklärung 2017 am Mac • Musterschreiben für Finanzamt-Korrespondenz • Systemvoraussetzungen: OS X ab Version 10.9
  • Für alle Einkunftsarten: sämtliche Formulare und Erklärungen: N, R, Kind, KAP, SO, G, S, L, 34a, EÜR, FW, V, AV, AUS, N-AUS, N-Gre, K, U, etc. • Import-Assistent

Teilen

Kommentare6 Antworten

  1. Gruetze sagt:

    Die Übernahme aus dem Vorjahr, e-tin Abruf und elektronischer Versand sind nicht neu. Zumindest mir neu ist die Übernahme von Buchungen aus dem online Banking

  2. Monolog sagt:

    Gab es alles auch schon letztes Jahr!

  3. Doktor sagt:

    Das online Banking ist wohl neu… Der Rest ein alter Hut

  4. Hutzel69 sagt:

    Bis auf den online Banking Import kann Tax das auch schon seit Jahren!

  5. Henrywale81 sagt:

    Kann man die Daten vom Vorjahr auch von Windows importieren? Hatte bis letztes Jahr Windows und dieses Jahr erstes mal die Erklärung auf dem Mac.

Kommentar schreiben