Januar 2015: Unsere Favoriten aus dem App Store

Im Januar waren die Entwickler bereits richtig fleißig und haben tolle Apps und Spiele in den App Store gebracht. Wir stellen euch unsere acht Favoriten des Monats vor.

Be My Eyes: Manchmal reicht eine einfache Idee für eine richtig tolle App. Zusammen mit Be My Eyes kann man sehbehinderten iPhone-Nutzern dabei helfen, Objekte zu erkennen und Entscheidungen zu fällen. Nach einer kurzen Registrierung legt man zunächst ein Profil an und kann danach Hilfe bieten oder Hilfe erhalten. Sehbehinderte Nutzer können sich über die App mit sehenden Nutzern verbinden lassen. Die Möglichkeiten sind mehr als vielfältig: Ist die Milch noch haltbar? Steht eine Dose Früchte oder Tomaten vor mir? Welche Farbe hat die Hose bei H&M? All diese Fragen können per Be My Eyes im Handumdrehen gelöst werden. Habt ihr eure Augen schon ausgeliehen? (Universal-App, kostenlos, kompletter Bericht)

Weiterlesen


Dezember 2014: Unsere Lieblinge aus dem App Store

Wir blicken noch einmal zurück und stellen euch jeweils vier Apps und Spiele vor, die uns im Dezember besonders gut gefallen haben.

Bean Dreams (Universal-App, 2,69 Euro)
In insgesamt 48 Leveln in acht verschiedenen Welten macht man sich als kleine, hüpfende Bohne auf, die Umgebung zu erkunden und dabei möglichst lange am Leben zu bleiben. Gespickt ist Bean Dreams mit einer witzigen Retro-Grafik, die nichts desto trotz auch auf Retina-Geräten einen gestochen scharfen Eindruck macht und ein wenig an alte Super Mario-Spiele erinnert. Die große Herausforderung in Bean Dreams ist allerdings, die jeweilige Welt mit möglichst wenig Hüpfern zu absolvieren. Wer hier einen Goldstatus erreichen will, muss schon richtig gut sein.

Weiterlesen

Das Beste aus 2014: Fabians Spiele des Jahres

Auch in diesem Jahr haben mich einige Spiele besonders begeistert. Meine Favoriten aus dem App Store will ich euch in diesem Artikel vorstellen.

Threes! (1,79 Euro, Universal-App)
Oft kopiert, doch nie erreicht. Ich kann euch wirklich nicht sagen, wie viel Zeit ich mit Threes! verbracht habe. Das Puzzle-Spiel hat mich in der Tat süchtig gemacht. Nach unzählbar vielen Anläufen habe ich meinen Highscore bis auf 62.547 Punkte geschraubt und den Stein mit der Augenzahl 1.536 erreicht. Ich weiß nicht, ob ich das jemals wieder erreichen werde, versuche es aber immer wieder. Schließlich macht Threes! wirklich süchtig: es müssen immer wieder Zahlen miteinander kombiniert werden, kein Spiel gleicht dem anderen. Ihr könnt ja gerne in den Kommentaren schreiben, welche Punktzahl ihr in Threes! schon geschafft habt.

Weiterlesen


Das Beste aus 2014: Freddys Spiele des Jahres

Wir lassen unsere Highlights des Jahres Revue passieren. Weiter geht es mit den Favoriten Spielen des Jahres von Freddy.

Valiant Hearts: The Great War (Universal, 99 Cent)
Das geschichtliche Graphic-Novel-Abenteuer ist eine absolute Empfehlung. Es handelt sich um eine Mischung aus Erkundung, Action und Rätseln. Die Aufgabe ist es, den 1. Weltkrieg zu überleben, wobei man immer wieder mit kleinen Rätseln konfrontiert wird. Die Aufmachung im Comic-Stil ist großartig, alle Dialoge sind selbstverständlich in deutscher Sprache verfügbar. Zusätzlich könnt ihr in einem Buch die Geschichte des aktuellen Ortes und der Kämpfe nachlesen. Aktuell kostet das Spiel nur 99 Cent – sonst verlangt Ubisoft 4,49 Euro.

Weiterlesen

Das Beste aus 2014: Mels Spiele des Jahres

Nun stellt auch mit Mel ein weiteres Redaktionsmitglied ihre Spiele des Jahres 2014 ausführlicher vor.

Monument Valley (Universal-App, 3,59 Euro)
Ohne Zweifel muss das geniale Monument Valley in meiner Best Of-Liste der Spiele 2014 Erwähnung finden. Das tolle Puzzle-Game, das unter anderem mit dem Apple Design Award 2014 ausgezeichnet wurde, bietet zwar keinen tagelangen, dafür aber mehrere Stunden kniffligen und ästhetisch höchst ansehnlichen Spielspaß. Erst kürzlich wurde ein weiteres Levelpaket per In-App-Kauf bereit gestellt, mit dem sich nun noch mehr Rätsel lösen lassen. Diese sind in einer wunderschönen fiktiven Welt angesiedelt, in denen es der Protagonistin, einer stummen Prinzessin, zahlreiche optische Täuschungen schwer machen, ihren Weg durch die Level zu gehen. Oftmals muss im wahrsten Sinne des Wortes „um die Ecke gedacht werden“, um neue Umgebungen kennenlernen zu können.

Weiterlesen

Das Beste aus 2014: Fabians Apps des Jahres

Nachdem meine Kollegen schon ihre liebsten Apps vorgestellt haben, möchte ich euch meine Favoriten aus dem App Store zeigen.

Banking 4i (Universal-App, 4,49 Euro)
Mal eben schnell den Kontostand überprüfen, eine Überweisung tätigen oder Ausgaben kontrollieren. Das habe ich bisher mit OutBank gemacht. Während ich optionale Werbeeinblendungen oder In-App-Käufe noch akzeptiert hätte, war das Abo-Modell ein Schritt zu viel für mich – zumindest solange es eine Alternative gibt, die ich nach einer einmaligen Bezahlung dauerhaft nutzen kann. Meine Wahl ist ohne große Überraschung auf Banking 4i gefallen. Ein schlichtes Design, eine einfache Handhabung, und eine doch schon ganz solide Auswertungsmöglichkeit. Ich hätte mich sogar für die kostenlose Starter-Edition entscheiden können, möchte meine Konten bei verschiedenen Banken aber alle in einer überwachen. Nach einem dreiviertel Jahr mit Banking 4i und der neue hinzugekommenen Mac-Applikation kann ich nun sagen: ich bin wirklich zufrieden.

Weiterlesen


Das Beste aus 2014: Freddys Apps des Jahres

Kurz vor der Jahresende präsentiert die Redaktion ihre Favoriten des Jahres 2014.

Onefootball (Universal, kostenlos)
Onefootball ist zwar nicht erst seit diesem Jahr im App Store zu finden, mit dem letzten Update ist die Applikationen aber wieder in den Fokus gerückt. Für Fußballergebnisse ist Onefootball wirklich perfekt gemacht, zudem gibt es einen Live-Ticker, Aufstellungen, Nachrichten, Videos und vieles mehr. Onefootball ist einfach zu bedienen, hat ein frisches Layout und bietet schnelle und genaue Informationen rund um den Ballsport.

Weiterlesen

Das Beste aus 2014: Mels Apps des Jahres

Es ist wieder soweit – wir wagen einen App-technischen Rückblick auf das aktuelle Jahr.

Da der App Store derzeit Pause macht, und zu Weihnachten in aller Regelmäßigkeit viele neue iPhone- und iPad-Besitzer hinzukommen, wollen wir diesen und allen anderen Nutzern einen kurzen Überblick über unsere favorisierten Apps und Spiele des Jahres 2014 geben. Den Anfang macht nun Mel mit ihren vier beliebtesten Apps des Jahres 2014.

Pixelmator (iPad, 8,99 Euro)
Als Redakteurin im Appgefahren-Team, die sich am meisten mit dem Thema Fotografie beschäftigt, war die Veröffentlichung der Bildbearbeitungs-App Pixelmator im November dieses Jahres ein echtes Highlight. War ich sonst auf Adobe Photoshop Touch angewiesen, haben mich die Übersichtlichkeit und zahlreichen Features der App sofort zum Wechsel gebracht. Pixelmator bietet zahlreiche Retusche- und Optimierungs-Tools, verfügt über kreative Werkzeuge zum Malen und Zeichnen sowie Farbfilter und Bokeh-Effekte, kommt mit Ebenen zurecht und versteht sich blendend mit dem neuen iCloud Drive.

Weiterlesen

Die besten Spiele aus 2014: Threes & Monument Valley

Apple hat gewählt: Im App Store werden die besten Spiele des Jahres präsentiert. Wir stellen euch die Empfehlungen vor.

Neben den von uns bereits vorgestellten Apps des Jahres hat Apple im App Store auch die Spiele des Jahres gekürt. Wir verraten euch, welche Spiele nicht auf eurem iPhone und iPad fehlen dürfen. Natürlich freuen wir uns in den Kommentaren auch über eure Empfehlungen – vielleicht hat Apple ja ein besonders gelungenes Spiel vergessen?

Weiterlesen


Apple hat gewählt: Das Beste aus dem Oktober

Jeden Monat präsentieren nicht nur wir, sondern auch Apple die besten Apps des Monats. Wir fassen die Auswahl für euch zusammen.

Das beste Spiel des Monats – Retry: Schon wieder ein Retro-Spiel? Ja. Dieses Mal versuchen sich besonders bekannte Entwickler an einem einfachen, aber dennoch schwierigen Spiel. Rovio will euch mit einer alten Propeller-Maschine zur Verzweiflung bringen – und schafft das durchaus. Selten schafft man ein Level im ersten Versuch, obwohl zur Steuerung nur ein einziger Knopfdruck erforderlich ist. Das Spielprinzip von Retry muss man lieben – andernfalls löscht man das Spiel sofort wieder. Daher unsere Empfehlung: Einfach mal selbst ausprobieren. Unserer Meinung nach zwar nicht das beste Spiel des Monats, aber nun gut. (Universal-App, kostenlos)

Weiterlesen

Oktober 2014: Unsere Favoriten aus dem App Store

In diesem Artikel stellen wir euch acht neue Spiele und Apps aus dem App Store vor, die uns im Oktober 2014 besonders überzeugt haben.

Inferno 2: In diesem Spiel bedient man sich einer Dual-Stick-Steuerung, mit der man sich gleichzeitig in den Leveln bewegen und auch Dauerfeuer abschließen kann. Letzteres ist auch in den meisten Fällen dringend notwendig, denn schon nach wenigen Leveln kann man sich vor entgegenkommenden Gegnern kaum retten. Diese werden mit sehr ansehnlichen bunten Explosionen ins Jenseits befördert. Insgesamt stehen in Inferno 2 ganze 50 verschiedene Gegner-Typen bereit, die alle über bestimmte Eigenarten verfügen – einige sind besonders klein, dafür aber ungemein schnell und wendig, andere größere Feinde sind zwar leichter zu treffen, können aber auch mehr einstecken. (2,69 Euro, Universal-App, kompletter Bericht)

Weiterlesen

September 2014: Unsere Favoriten aus dem App Store

Der September ist Geschichte, einige Apps und Spiele sind uns aber nachhaltig in Erinnerung geblieben. Wir stellen euch unsere Favoriten aus dem App Store vor.

NitroStats: Diese App ist insbesondere für Nutzer im Telekom-Netz sehr interessant, denn die App kann unter iOS 8 ein Widget für die Mitteilungszentrale erstellen, dass Informationen rund um den mobilen Datenverbrauch von pass.telekom.de abruft. Zudem stellt NitroStats ein Tortendiagramm für die Speicherplatzbelegung des iPhones bereit und bietet eine Ping-Funktion für eine frei wählbare URL, mit der Website-Betreiber auch ohne Browser schnell die Server-Erreichbarkeit checken können. Auch für die Zukunft birgt NitroStats einiges an Potential. Der Developer kündigt in der App-Beschreibung bereits an, weitere Statistiken einpflegen zu wollen. (89 Cent, iPhone, kompletter Bericht)

Valiant Hearts: Das grafisch äußerst schick gestaltete Spiel trägt den Zusatz „The Great War“. Man begibt sich auf eine Zeitreise in den 1. Weltkrieg. Vialant Hearts, für mich eher ein Abenteuer durch die Geschichte, basiert auf Briefen aus dem 1. Weltkrieg. Erzählt wird die Geschichte von vier verschiedenen Charakteren, dessen Schicksale miteinander verwoben sind. Es handelt sich um eine Mischung aus Erkundung, Action und Rätseln, die wirklich Laune macht. Leider ist der Preis mit 4,49 Euro etwas hoch, denn nach der ersten Episode muss man die restlichen Inhalte für weitere 5,99 Euro freischalten. Dafür stimmt aber auch die Qualität. (4,49 Euro, Universal-App, kompletter Bericht)

Weiterlesen


Apple hat gewählt: Das Beste aus dem August

Wir haben unsere Favoriten des letzten Monats schon mit euch geteilt und einige echte Perlen für euch herausgepickt. Seit gestern präsentiert auch Apple seine Empfehlungen.

Apples beste App aus dem August – Vamos: Der Event-Guide für das iPhone ist schon ein alter Hase. Bereits vor einem Jahr hatten wir die App auf dem Radar, im letzten Monat gab es ein umfangreiches Design-Update. Was uns gefällt: Die App ist tatsächlich sehr übersichtlich und man kann im Handumdrehen herausfinden, welche Veranstaltungen in der Nähe stattfinden. Das große Problem: Es werden längst nicht alle Events gelistet. Und damit meinen wir nicht die kleine Fete in der Kneipe um die Ecke, sondern teilweise sogar überregional bekannte Veranstaltungen mit internationalen Top-Acts. Reinschauen kostet aber nichts. (iPhone, kostenlos)

Weiterlesen

August 2014: Unsere Favoriten aus dem App Store

Jeden Monat stellen wir euch vier Apps und vier Spiele vor, die neu im App Store erschienen sind und uns sehr gut gefallen haben.

Prozentrechner: In der schlicht gestalteten Universal-App kann man so ziemlich alle Prozente berechnen, die man mit Zahlen berechnen kann. Unterteilt ist der übersichtliche Prozentrechner in verschiedene Kategorien, wie zum Beispiel einfacher Prozentsatz, Trinkgeld, Brüche in Prozentsätze, Mehrwertsteuer, Zinseszins oder Inflation. Alle Inhalte der App stehen dabei in deutscher Sprache zur Verfügung. Eine sehr hilfreiche App für alle, die keine Lust auf Kopfrechnen haben. (Universal-App, kostenlos, kompletter Bericht)

80 Days: Das vorrangige Ziel von 80 Days ist es selbstverständlich, die Welt binnen 80 Tagen mit verschiedenen Verkehrsmitteln wie einem Heißluftballon, einem mechanischen Kamel, einem U-Boot oder einer Dampflok im Kampf gegen die Uhr zu bereisen. Auf einer 3D-Weltkarte heißt es, die sich stetig erweiternden Routen auszumachen und den besten Weg zu planen. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, sich mit Menschen auszutauschen, Geld beim Kartenspiel zu gewinnen, oder auch zuvor erlangte oder gekaufte Gegenstände im eigenen Koffer gewinnbringend für die Reisekasse zu verkaufen. Ein tolles Abenteuer, das leider nur in englischer Sprache erhältlich ist. (Universal-App, 4,49 Euro, kompletter Bericht)

Weiterlesen

Juli 2014: Die besten Apps für iPhone und iPad

Auch wenn heute noch einmal eine Ladung neuer Apps im App Store erscheint, wollen wir einen Blick auf die besten Apps des fast abgelaufenen Monats werfen.

Overcast: Ihr habt immer noch nicht die richtige Podcast-App gefunden? Dann werft einen Blick auf Overcast. Die App kann kostenlos geladen werden und setzt zwar eine Registrierung voraus, funktioniert dann aber inklusive Synchronisation über mehrere Geräte hinweg. Falls die Basis-Funktionen nicht ausreichen und ihr Gefallen an der App gefunden habt, können Premium-Funktionen per In-App-Kauf freigeschaltet werden – das ist ein fairer Deal. In der mehr als schön gestalteten App kann man dann zum Beispiel Pausen in Podcasts automatisch ausblenden oder Inhalte auch ohne WLAN auf das iPhone laden kann. (iPhone, kostenlos, kompletter Bericht)

Weiterlesen

Copyright © 2022 appgefahren.de