Highlights der Woche: Apple Keynote, Gratis Mac-Bundle, Giffer Pro & Gratis-Karte bei komoot

Was war in dieser Woche besonders interessant? Diese Themen solltet ihr nicht verpasst haben.

Apple Keynote: Die offizielle Einladung ist raus. Unter dem Motto „Let us loop you in.“ wird am 21. März eine Keynote in San Francisco stattfinden. Erwartet werden ein 4″ großes iPhone mit der Bezeichnung iPhone SE sowie ein neues iPad Air, das auch den Namen iPad Pro tragen könnte. Um 10 Uhr Ortszeit geht es los, um 18 Uhr deutscher Zeit solltet ihr einschalten, um keine wichtigen Neuvorstellungen zu verpassen. Wir berichten natürlich zeitnah.

Weiterlesen

Für Telekom-Kunden: komoot Rad- und Wanderkarte im Wert von 9 Euro geschenkt

Im Mega-Deal der Woche können Telekom-Kunden eine Region im Rad- und Wanderführer komoot kostenlos ergattern.

Die iPhone-App kommot (App Store-Link) zählt zu den besten Outdoor-Apps in Sachen Routenplanung für Wanderungen, Radtouren und mehr. Der initiale Download ist kostfrei, 40,4 MB groß, erfordert iOS 8.0 oder neuer und steht nur auf dem iPhone zur Verfügung. Möchte man Routen planen, muss man die Regionen per In-App-Kauf freischalten. Einzelne Regionen kosten je 8,99 Euro, das Komplettpaket gibt es für 30 Euro.

Weiterlesen

Komoot: Update auf Version 7.0 macht Tourenplanung einfacher und bringt interaktive Karte

Die Outdoor-App Komoot wird regelmäßig weiterentwickelt. Am gestrigen 24. September gab es nun ein weiteres größeres Update für die Anwendung.

Komoot (App Store-Link) kommt auch bei mir als leidenschaftlicher Fahrradfahrerin des öfteren zum Einsatz, um neue Touren in der näheren Umgebung zu entdecken. Die Anwendung für das iPhone ist knapp 40 MB groß, erfordert iOS 8.0 oder neuer auf dem Gerät und kann in deutscher Sprache genutzt werden. Mit Komoot lassen sich nicht nur verschiedene Outdoor-Aktivitäten mit vorgeschlagenen Routen absolvieren, sondern auch Offline-Kartenmaterial (per In-App-Kauf für viele Regionen Europas erhältlich) für eine detaillierte Navigation inklusive Sprachanweisungen herunterladen.

Mit dem jüngst erfolgten Update auf Version 7.0 haben die Entwickler ihrer App nun weitere spannende Funktionen verpasst, die sich gerade bei der Tourenplanung und dem Absolvieren von Outdoor-Aktivitäten bewähren dürften. So ist es nun möglich, Touren auf dem iPhone ganz einfach mit ein paar wenigen Fingertipps anzupassen, Highlights noch schneller zu entdecken und unterwegs eine neue interaktive Karte zu nutzen.

Weiterlesen

Für die Sommer-Radtour: Vier praktische Fahrrad-Apps kurz vorgestellt

Nicht nur Kollege Fabian, auch ich bin gerade in der warmen Jahreszeit gerne sportlich mit dem Fahrrad unterwegs.

Da wir immer häufiger nach Vorstellungen von Fahrrad-Apps gefragt werden, habe ich mir nun die Mühe gemacht und ein paar meiner Favoriten zusammengestellt – bunt gemischt und sowohl für Hobby- als auch sportliche Radler durchaus geeignet.

Komoot: Eines der besten Gesamtpakete, was die Routenplanung für Fahrradtouren anbelangt, bietet wohl derzeit die Outdoor-App Komoot. Mit ihr können verschiedene Regionen zur Routenplanung per In-App-Kauf erstanden werden, in denen dann vorgeschlagene Radtouren und Offline-Karten zur Verfügung stehen. Während der Touren gibt es eine sprachgeführte Navigation und einen GPS-basierten Fahrradcomputer, zudem können eigene Touren auf iPhone, iPad und Computer ausgewertet werden. Die komplette Vollversion mit allen europaweiten Karten bekommt man für 19,99 Euro – gerade im Urlaub dürfte sich Komoot daher bewähren. Radler, die das iPhone wie Kollege Fabian lieber in einer Satteltasche verstauen, bekommen Navigationsanweisungen und Tourenvorschläge auch auf die Apple Watch geliefert. (App Store-Link)

Weiterlesen

Navi-App komoot bietet Offline-Karten jetzt weltweit an

Das Outdoor-Navi komoot stellt sein Kartenmaterial jetzt weltweit zur Offline-Nutzung bereit.

Die kostenlose Outdoor-App komoot (App Store-Link) bietet topographische Karten jetzt weltweit zur Offline-Nutzung an. Geplante Touren lassen sich so mitnehmen und können unabhängig des Mobilfunknetzes eingesetzt werden – auch im tiefsten Wald.

Schon über 2 Millionen Nutzer vertrauen den Karten und Routen von komoot. Mit nur einem Klick könnt ihr euch die Karten auf euer iPhone oder iPad laden, die zudem die wichtigsten Outdoor-Details anzeigt: Wanderwege, Untergrund und Straßenbeläge sind auf einen Blick erfassbar, auch Sprachanweisungen können euch zum Ziel navigieren.

Weiterlesen

Fahrrad- und Wander-Navi komoot: Premium-Paket für alle Regionen derzeit 30% günstiger

Die Ferienzeit ist in vollem Gange, und mit ihr auch die Möglichkeit, auf dem Fahrrad oder während einer Wanderung die Seele baumeln zu lassen. Komoot hat dazu gerade ein tolles Angebot.

Es ist noch gar nicht so lange her, dass wir euch von der Fahrrad- und Wander-Navigations-App komoot aus deutscher Entwicklung berichtet haben. Mit komoot (App Store-Link) lassen sich nicht nur Offline-Karten zur Nutzung während einer Fahrt oder einer Wanderung ohne Internetverbindung sichern, sondern auch explizit nach passenden Touren innerhalb einer bestimmten Region Ausschau halten.

Während der eigentliche Download der App zunächst kostenlos ist, müssen per In-App-Kauf die entsprechenden Regionen, für die man Offline-Karten und vorgeschlagene Touren nutzen möchte, hinzu gekauft werden. Bei der Neuinstallation von komoot ist eine kleinere Region oder eine Großstadt bereits gratis im Paket der App enthalten. Nutzer eines Telekom-Mobilfunkvertrages können sogar eine weitere Region kostenlos herunterladen.

Weiterlesen

komoot: Überzeugende Fahrrad- und Wander-Navigation mit Offline-Karten-Funktion

Ist bei dem schönen Wetter einmal wieder eine Fahrrad- oder Wandertour geplant, aber man hat keine Ahnung, wo es lang gehen soll? In einem solchen Fall hilft komoot.

Komoot ist ein Projekt von sechs deutschen Studenten der TU Berlin, die es sich zum Ziel gemacht haben, eine  umfassende Plattform für Outdoor-Aktivitäten zu erstellen. Mittlerweile ist das Team um einige Mitglieder angewachsen und hat sich zu einem der führenden Outdoor-Apps auf dem deutschen Markt entwickelt.

Mit komoot, einer zunächst kostenlosen Applikation (App Store-Link) für das iPhone, lassen sich für verschiedene Outdoor-Aktivitäten entsprechende Touren planen, aufnehmen und diese mit anderen Nutzern teilen. Dabei stellt die knapp 25 MB große und vollständig in deutscher Sprache verfügbare App ein großes Archiv an vorhandenen Touren bereit, die hinsichtlich ihres Schwierigkeitsgrades und der Streckenbeschaffenheit katalogisiert worden sind. Für die Nutzung von komoot muss auf dem iPhone mindestens iOS 7.0 installiert sein.

Weiterlesen

Copyright © 2019 appgefahren.de