Touch Bar Simulator: Kleines Mac-Tool imitiert die Touch Bar als Standalone-App

Die App steht ab sofort in Version 3.2.0 bereit

Nicht jedes MacBook verfügt über den Komfort einer integrierten Touch Bar – vor allem günstigere Einsteiger-MacBooks verzichten auf die Steuerungsleiste oberhalb der Tastatur. Wer trotzdem nicht auf die Features der Touch Bar verzichten möchte, findet mit dem kostenlosen Touch Bar Simulator eine Möglichkeit, diese als Standalone-App auf dem Schreibtisch anzuzeigen.

Der Download des Touch Bar Simulators ist kostenlos und kann von dieser Website bezogen werden. Die Mac-Anwendung steht schon seit dem letzten Jahr zur Verfügung und hat just ein Update auf Version 3.2.0 spendiert bekommen. Beim Entwickler-Portal GitHub gibt es weitere Informationen und einen Changelog.

Installation ist ab macOS 10.14 möglich

„Starte den Touch Bar-Simulator von einem beliebigen Ort aus, ohne dass Xcode installiert sein muss […]“, heißt es vom Entwickler bei GitHub. „Ein praktischer Transparenz-Regler, eine Screenshot-Schaltfläche sowie ein Menüleisten-Symbol und ein Systemdienst ermöglichen das Aufrufen der Touch Bar mit einem Klick oder einer Tastenkombination.“

Der Touch Bar Simulator eignet sich für mehrere Anwendungszwecke, beispielsweise, wenn man auf die MacBook-Touch Bar zugreifen möchte, auch wenn man das Gerät zugeklappt mit einem externen Monitor nutzt. Auch Interessierte, die kein MacBook mit Touch Bar besitzen, aber trotzdem auf diese Features zugreifen wollen, sollten sich dieses kleine, praktische Werkzeug einmal genauer ansehen. Wichtiger Hinweis zum Schluss: Auf dem Mac muss mindestens macOS 10.14 installiert sein, um die App nutzen zu können.

Kommentare 4 Antworten

  1. Hallo und danke für den Bericht. Frage an den Entwickler: Gibt es auch einen Client fürs iPad. Dann könnte man das als TouchBar oder sogar als Touch Keyboard mit TouchBar verwenden…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de