Un Pas Fragile: Niedliches, aber kurzes Abenteuer-Game jetzt verfügbar

Das Spiel hat bereits einen Award gewonnen

Seit heute kann Un Pas Fragile (App Store-Link) auf iPhone und iPad installiert werden, mit 1,99 Euro und dem Verzicht auf In-App-Käufe fallen die Kosten relativ human aus. Schon vorab hat der Titel den Best Student Game Award gewonnen und auch eine Erwähnung für das visuelle Konzept während des Independent Games Festivals im Jahr 2017 erhalten. 

Viel ist zu Un Pas Fragile bisher noch nicht bekannt, außer, dass es um die Reise der kleinen Camille geht. Camille ist ein Froschfrau, die unbedingt eine Ballettänzerin werden will und daher ein großes Abenteuer eingeht, um dieses Ziel zu erreichen. An der Entstehung des Titels war der Spiele-Entwickler und -Designer Géraud Zucchini maßgeblich beteiligt, der auch schon für Spiele-Gigant Ubisoft aktiv war. Als Publisher agiert das französische Studio Opal Games.

Displayanpassung noch nicht vorhanden

Wir hatten schon vorab die Gelegenheit, uns Un Pas Fragile im Rahmen eines Testflight-Zugangs genauer anzusehen. Das Spiel basiert auf handgezeichneten Szenen, in denen man durch simple Fingerwisch- und Tippgesten die kleine Froschfrau Camille durch die Welt navigieren und sie mit der Umgebung interagieren lässt. Ein Tutorial gibt es nicht, hier heißt es ausprobieren und schauen, welche Aktionen gerade notwendig sind. 

Bedingt durch die niedlichen Grafiken eignet sich das Abenteuer-Game auch auf jeden Fall für eine jüngere Nutzergruppe. Negativ aufgefallen ist allerdings neben der sehr kurzen Spielzeit von nur etwa 15 Minuten auch die fehlende Anpassung an das Display der aktuellen iPhone-Generation: Auf meinem iPhone XR musste ich mit schwarzen Rändern am linken und rechten Bildschirmrand leben. Es bleibt zu hoffen, dass die Entwickler dieses kleine Manko noch vor der offiziellen Veröffentlichung beheben. Für abschließende Eindrücke zu diesem neuen niedlichen Adventure haben wir euch noch den YouTube-Trailer eingebunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de